Impressum
Startseite Wegverlauf Martin Luther Angebote Kontakt & Service
mobiles Menü
Veranstaltungen Luther

Veranstaltungen

  Ort     Monat    

01.10.2016  - 31.12.2017

Here I stand - Eine Ausstellung per Mausklick

"Here I stand..." lautet der Titel eines außergewöhnlichen Sonderausstellungsprojektes, das mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland verwirklicht wird und den Rahmen für die Download-Ausstellung "#Here I stand" bietet.

Auf der Website www.here-i-stand.com können 3D-Scans und attraktive Infografiken rund um Martin Luthers Leben und den Beginn des Protestantismus entdeckt werden. Anschaulich vermitteln die die Welt zur Zeit der Reformation, aber auch Themen wie die Rolle der Frau in dieser bewegten Epoche.

Die Ausstellung ist im Internet zu sehen, lässt sich aber auch in Form von Postern downloaden und ausdrucken. Per Mausklick entsteht so eine öffentlichkeitswirksame Präsentation.
 mehr Informationen

24.11.2016  - 01.01.2018
Leipzig

Gottes Werk und Wort vor Augen - Kunst im Kontext der Reformation

Am 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag Luthers zum 500. Mal. Vor dem Hintergrund des Reformationsjubiläums lädt das GRASSI Museum für Angewandte Kunst in Leipzig seine Besucher dazu ein, Objekte, die in der ständigen Ausstellung "Antike bis Historismus" präsentiert werden, im historischen Kontext der Reformation neu zu "entdecken". Es handelt sich dabei um herausragende Exponate, die einen Bezug zur Reformation oder dem Zeitalter der Konfessionalisierung aufweisen. Erschlossen werden sie durch zusätzliche Informationen. Zu diesen Exponaten gehören u.a. Skulpturen, Medaillen und Plaketten, Werke der Goldschmiedekunst und keramische Arbeiten. Daneben präsentieren wir temporär in der Ständigen Ausstellung Grafiken und weitere Exponate, die im Zusammenhang mit Reformationsjubiläen in den darauffolgenden Jahrhunderten hergestellt wurden.

 mehr Informationen

01.01.2017  - 31.12.2017
Leipzig

Lucas Cranach und die Motive der Reformation

Dauerausstellung im Museum der bildenden Künste

Lucas Cranach d. Ä., um 1472 in Kronach/Oberfranken geboren und 1553 in Weimar gestorben, und sein Sohn Lucas Cranach d. J. (1515 – 1586) zählen zu den wichtigsten Künstlern der Reformationszeit und der deutschen Renaissance. Mit großem Erfolg gründete Cranach d. Ä. einen Werkstattbetrieb in Wittenberg und Weimar, der für das sächsische Herrscherhaus, für Reformatoren wie Martin Luther, aber auch für katholische Würdenträger wichtige Aufträge ausführte.

Das Museum der bildenden Künste Leipzig verfügt mit 18 Gemälden, 10 Zeichnungen und 59 Druckgrafiken über einen außerordentlich beeindruckenden Cranach-Bestand, um dieses brisante Spektrum von Auftraggebern der Reformationszeit zu veranschaulichen. Wer anschließend mit Cranach-geschultem Blick durch das Museum geht, kann dabei Motiven und Themen der Reformation, ihrem Fortleben und ihrer Verwandlung nachspüren.
 mehr Informationen

01.04.2017  - 05.11.2017

Ausstellung "Bekenne dich! Der sächsische Adel im Glaubensstreit"

Die Sonderausstellung zeichnet vor dem Hintergrund der einschneidenden Entwicklungen im Zuge der Reformation im 16. Jhd. die Lebenswege und Positionen sächsischer Adliger nach. Denn unter Ihnen gab es Sieger wie Verlierer. So ist das Wirken der Herren von Einsiedel auf Gnandstein als frühe Anhänger der Reformation gut dokumentiert. Beispielhaft scheint auch die Familie von Schönberg, die quasi zerrissen war: während Anton von Schönberg seine Lehngüter aufgeben musste, da er zum Luthertum übergewechselt war, machte dessen Bruder Nikolaus Karriere an der päpstlichen Kurie in Rom.

Veranstaltungsort: Schloss Nossen, Am Schloß 3, 01683 Nossen

 mehr Informationen

12.04.2017  - 28.01.2018
Leipzig

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen

Die Ausstellung rückt Meilensteine der Reformation in den Mittelpunkt. Vom 27. Juni bis zum 15. Juli 1519 fand in der Hofstube der Pleißenburg zu Leipzig ein Streitgespräch in Glaubensfragen zwischen Martin Luther und Johannes Eck statt, das als „Leipziger Disputation“ zum Hauptereignis der Leipziger Reformationsgeschichte wurde. Es war von wegweisender Bedeutung für die weitere Entwicklung von Martin Luthers Denken und den Verlauf der Reformationsereignisse. Hier formulierte Luther sein „Sola Scriptura“, während der Debatten wurden die Weichen für den endgültigen Bruch mit dem Papsttum gestellt. Die Disputation brachte auch der Entwicklung des jungen Leipziger Buchdrucks enormen Aufschwung. Aus den Druckerpressen der Stadt traten die neuen Ideen ihre Reise in die Welt an und ebneten den Weg für den neuen Glauben.

Die Inkunabeln aus der Sammlung des Museums und der Universitätsbibliothek Leipzig, die Pretiosen der Sammlung wie der originale Ehering der Katharina von Bora oder der silberne Lutherbecher werden ebenso wie die Tafelgemälde und Epitaphe von Lucas Cranach als zentrale Exponate der Ausstellung inszeniert. Der Ring gehört zu den bekanntesten „Devotionalien“, die sich von Luther und seiner Familie erhalten haben.
 mehr Informationen

12.05.2017  - 05.11.2017

Ein Schatz nicht von Gold

Die Geschichte des ersten sächsischen Heiligen bewegte mitten in Europa über Jahrhunderte die Menschen. Von Sachsen über Bayern bis nach Rom. Es ist eine Geschichte von Macht, Glaube und Politik - eine Geschichte von Reformation und Gegenreformation, Heiligtümern und Heiligsprechung. Die Geschichte beginnt im Meißner Dom im Hochmittelalter und reicht bis ins 21. Jahrhundert.

Der Heilige Benno ist auch heute noch allgegenwärtig: Deutschlandweit tragen Pfarrkirchen, Schulen und ein Verlag seinen Namen. Aber auch in der Kirche der deutschsprachigen Katholiken in Rom wird er seit dem 16. Jahrhundert als Schutzheiliger verehrt.

Ort: Albrechtsburg Meißen
 mehr Informationen

19.05.2017  - 31.12.2017
Torgau

Torgau - Residenzstadt der Reformation

Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Ausstellung „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ wird von der Rüstkammer konzipiert und fasst thematisch die seit 2012 gezeigten Sonderausstellungen mit einzigartigen Ausstellungsstücken zusammen. Die Themen "Das WORT im Bild. Biblische Darstellungen an Prunkwaffen", "Die sächsischen Leibtrabanten" und "Fürstenhochzeiten in Torgau" werden um die Repräsentation der sächsischen Kurfürsten und ihres Hofes zu Beginn des 17. Jahrhunderts bis in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges ergänzt: Ein prachtvolles Fürstengewand aus italienischem Goldbrokat, kostbare Rapiere, reich verzierte Feuerwaffen oder auch ein beeindruckendes Trinkspiel in Gestalt einer Kanone zeigen die glanzvolle Regierungszeit des Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen (1585/1611-1656). Die Ausstellung thematisiert darüber hinaus Torgau als Zentrum der Goldschmiedekunst und präsentiert u.a. die zauberhafte „Torgauer Apotheke“, ein indisches Perlmutterkästchen in der Fassung und Ausstattung eines Torgauer Goldschmieds aus dem Grünen Gewölbe. Diese erlesene Auswahl an Schätzen aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden lässt den Glanz des kurfürstlichen Hofes im architektonisch und reformationsgeschichtlich bedeutenden Schlosses Hartenfels in Torgau lebendig werden.

Anmeldungen und Informationen zu Führungen erhalten Sie beim Torgau-Informations-Center, Tel. 03421 – 70 140
 mehr Informationen

21.05.2017  - 31.12.2017
Torgau

Klang & Glaube - Ausstellung

Klang & Glaube - Johann Walter und Georg Spalatin im Priesterhaus

Im restaurierten Priesterhaus in der Katharinenstraße wird die von Johann Walter geprägte Musik der Reformation lebendig.
 mehr Informationen

02.07.2017  - 31.10.2017
Grimma

Neue Ausstellung im Stadtgut: Martin Luther und Katharina von Bora in Zinn

Grimma. Ab Sonntag, 2. Juli, zeigt der Geschichts- und Altertumsverein zu Grimma e.V. zwei neue Ausstellungen im mittelalterlichen Wohnturm des Stadtgutes, Leipziger Straße 5. Die Ausstellung „Luther und Katharina – Lebensbilder in Zinn“ wirft Schlaglichter auf das Leben von Martin Luther und seiner Käthe, die vor den Toren Grimmas lebte. Klaus Möser, Mitglied des Geschichts- und Altertumsvereins, schuf zahlreiche Dioramen, die die Lebenswege beider veranschaulichen. Zu sehen sind unter anderem die Zinnschaubilder „Luthers Eintritt ins Kloster“, „Thesenanschlag“ und der „Reichstag zu Worms“, aber auch „Wartburgaufenthalt“ und „die Nonnenflucht“. Alle Ereignisse sind historisch möglichst genau dargestellt, lassen aber auch zeitgenössische Abbildungen und Bilder der Lutherverehrung und -würdigung späterer Jahrhunderte einfließen, die das heutige Lutherbild prägen. Die Zinnfigurenschau „Luther und Katharina – Lebensbilder in Zinn“ ist jeden Sonntag bis zum 31. Oktober in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Wohnturm zu bestaunen. Klaus Möser ist während der Ausstellungszeit vor Ort, führt durch die Ausstellung und beantwortet auch gern Fragen zur Entstehung der Schaubilder. Im Erdgeschoss des Wohnturms wird zeitgleich eine Fotoausstellung von Peter Oehlmann präsentiert. Er fotografierte Anfang der 1990er Jahre die Grimmaer Schmiede „Wittig“ in einzigartiger Weise und schuf damit ein unwiederbringliches Zeitdokument. Seine Fotos werden ergänzt durch einen Text von Rudolf Priemer, der Wissenswertes zur Schmiede und ihren Meistern zusammenfasste.


Interessenten können sich auch außerhalb der Öffnungszeiten beim Vorsitzenden des Vereins Rudolf Priemer (Tel. 03437- 916955) oder direkt bei Klaus Möser (Tel. 03437-701707) anmelden.

Geschichts- und Altertumsverein zu Grimma e.V.
Stadtgut mit mittelalterlichem Wohnturm, Leipziger Straße 5
04668 Grimma (nahe der Frauenkirche)

geöffnet: sonntags 15 bis 17 Uhr und nach telefonischer Anmeldung
 mehr Informationen

04.08.2017  - 05.11.2017
Torgau

Sonderausstellung "Worte und Musik - Die Reformation in Bibeln und Instrumenten"

Veranstaltungsort: Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum, Wintergrüne 5, Torgau

 mehr Informationen

12.08.2017  - 05.11.2017
Nossen

„Heimat bleibt. Vertriebene Familien kehren zurück. Schicksale aus Sachsen, Böhmen und Schlesien.“

Das 20. Jahrhundert in Mitteleuropa war geprägt von Verfolgungen, Vertreibung und Enteignung. Tragische Schicksale erlitten nicht nur Bauern und Arbeiter, sondern auch viele adlige Familien, die gleichsam ihre Heimat verlassen mussten. Trotz fehlender Restitutionen kehrten viele Vertriebene jedoch nach dem Ende der kommunistischen Ära in die östlichen Siedlungsgebiete wie Schlesien und Böhmen zurück.

Anhand von 14 Familien aus Sachsen, Böhmen und Schlesien erzählt die Ausstellung von der Rückkehr, ihren Motiven und Folgen. Sie zeigt, was diese Familien auf sich nahmen, um nach mehreren Jahrzehnten des Verlustes und trotz wirtschaftlicher und politischer Veränderungen wieder in ihre Heimat zurückzukehren.

Veranstaltungsort: Schloss Nossen, Am Schloß 3, 01683 Nossen
 mehr Informationen

08.09.2017  - 28.01.2018
Leipzig

Bach und Luther - Kabinettausstellung

Die Reformation legte wichtige Grundsteine für die europäische Musikkultur und begründete eine ganz eigene Tradition der protestantischen Kirchenmusik, die für Johann Sebastian Bach von großer Bedeutung war. Seine theologische Bibliothek enthielt zahlreiche Werke Luthers, und er maß der Musik im Gottesdienst einen hohen Stellenwert zu. Die Ausstellung beleuchtet das protestantische Thomaskantorat und die Bedeutung der Errungenschaften Martin Luthers für den Komponisten Johann Sebastian Bach. Eine besondere Rolle spielen dabei Originalhandschriften aus dem berühmten Choralkantaten-Jahrgang von 1724/25 und eine Lutherbibel mit einem handschriftlichen Besitzvermerk Bachs.

Veranstaltungsort:
Bach-Museum Leipzig
Thomaskirchhof 15/16
04109 Leipzig
 mehr Informationen

10.09.2017  - 31.12.2017
Torgau

Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige – der letzte Ernestiner-Kurfürst

Die neue Dauerausstellung in den Kurfürstlichen Gemächern und dem legendären Flaschenturm des Schlosses Hartenfels rückt die Bedeutung Torgaus als Machtzentrum der Reformation und als Ort höfisch-architektonischer Repräsentation von europäischem Rang ins Zentrum einer modernen Exposition.

Im Mittelpunkt der Präsentation stehen Kurfürst Johann Friedrich der Großmütige und seine Gemahlin Sibylle von Cleve. Der letzte ernestinische Kurfürst gilt als führender weltlicher Wegbereiter der Lehre Martin Luthers in seiner Zeit.

Ort: Schloss Hartenfels, Schlossstr. 27, 04860 Torgau
 mehr Informationen

24.09.2017  - 30.12.2017
Zwickau

Sonderausstellung „Schumann und Luther“

Die Sonderausstellung „Schumann und Luther“ im Robert-Schumann-Haus beleuchtet die Beziehungen des Zwickauer Komponisten zum großen Reformator.
Robert Schumann, dessen Großvater lutherischer Pfarrer in Thüringen war, absolvierte 300 Jahre nach Martin Luthers Aufenthalt in Zwickau die Tertia des Zwickauer Gymnasiums. Einer seiner dortigen Mitschüler, August Wildenhahn, der 1840 zugleich Schumanns Traupfarrer wurde, schrieb später eine viel gelesene Lebensbeschreibung Martin Luthers. Vater August Schumann veröffentlichte in seinem Verlag „Gebrüder Schumann“ eine Ausgabe der Schriften Martin Luthers sowie Portraitstiche von Reformatoren wie Luther oder Melanchthon. Auch das originale Exemplar von Schumanns Luther-Bibel aus dem Jahr 1821 ist in der Ausstellung vertreten.
In der von Robert Schumann redigierten „Neuen Zeitschrift für Musik“ ist Martin Luther immer wieder vertreten, sei es als Mottogeber, als Hauptfigur novellistischer Artikel oder in Handschriften-Beilagen. Schumann selber unternahm 1851 einen Versuch, ein Oratorium über Martin Luther zu komponieren. Die Entwürfe des Oratoriums werden in der Sonderausstellung gezeigt. Schumanns letzte Komposition, vermutlich wenige Wochen vor seinem Tod in der Endenicher Heilanstalt niedergeschrieben, ist die Bearbeitung eines Sterbechorals von Martin Luther, dessen Original in der Ausstellung zu sehen ist.

Veranstaltungsort: Robert-Schumann-Haus, Hauptmarkt 5, 08056 Zwickau
 mehr Informationen

02.10.2017  - 25.10.2017
Torgau

Bewegte Reformation

Ausstellung in der Altstadt
Das Projekt der Evangelischen Akademie Meißen zeigt auf 17 Stelen die Aktualität der Reformation.

13.10.2017  - 07.01.2018
Leipzig

Der Geist aus den Klöstern. Sachsens religiös-intellektuelle Zentren im Mittelalter

Die Reformation fußt auf Voraussetzungen, die weit ins Mittelalter zurückreichen, und ist ohne Protagonisten aus dem klösterlichen Milieu wie dem „entlaufenen Mönch“ Luther undenkbar. Anlass genug für die Universitätsbibliothek Leipzig, zum Reformationsjubiläum die untergegangenen Geisteswelten der sächsischen Klöster anhand ihrer Bibliotheken in Szene zu setzen. Präsentiert werden herausragende Handschriften des 11. bis 15. Jahrhunderts aus den intellektuellen „Hotspots“ Sachsens im Mittelalter.

Veranstaltungsort:
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

21.10.2017  - 22.10.2017
Nossen

Sächsischer Käse- und Spezialitätenmarkt

Hersteller aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt präsentieren regionale Genüsse von Büffel, Ziege, Schaf, Kuh und verschiedenste Leckereien aus eigener Manufaktur, laden zur Verkostung ein und bieten zum Verkauf an. Interessantes und Wissenswertes rund um den Käse wird im Gespräch mit den Herstellern zu erfahren sein. Ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Spezialitäten wie Mediterranes, Raclette, diversen Feinkost-Leckereien, Naturköstlichkeiten, geräuchertem Fisch, frisch geröstetem Kaffee, Senf in verschiedensten Geschmacksnuancen sowie Straußen- oder Büffelprodukte warten darauf, vor Ort verkostet zu werden oder den heimischen Speiseplan zu bereichern.
Gern können Sie sich beraten lassen, was ergänzend zum Käse mundet.

Veranstaltungsort: Klosterpark Altzella. Zellaer Straße 10, 01683 Nossen
Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr
Preise: 5,00 Euro; Kinder bis 12 Jahre frei
 mehr Informationen

22.10.2017   14:00 Uhr
Gnandstein

Die "Haustechnik" der Altvorderen

Zentralheizung, Streichholz, Taschenlampe? Knecht Georg verrät bei einem Rundgang durch die Burg, wie man sich früher behalf.

mit Voranmeldung

Veranstaltungsort: Burg Gnandstein, Burgstraße 3, 04655 Kohren-Sahlis
Tel.: 034344 61309
 mehr Informationen

22.10.2017   15:00 Uhr
Nossen

Sonderführung

Die Sonderführung führt durch die aktuelle Wanderausstellung im Südflügel und erzählt anhand von 14 Familien aus Sachsen, Böhmen und Schlesien von der Rückkehr, ihren Motiven und Folgen.

Veranstaltungsort: Schloss Nossen, Am Schloß 3, 01683 Nossen
Preise: 6,00 Euro; erm. 4,00 Euro
 mehr Informationen

22.10.2017   16:00 Uhr
Leipzig

Martin Luthers Kinder - Eine Woche bei Familie Luther

Singspiel für Kinder und Erwachsene in der Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz
 mehr Informationen

24.10.2017  - 31.10.2017
Leipzig

21. Leipziger Literarischer Herbst: Martin Luther - Superstar

Vor 500 Jahren gingen wesentlich vom deutschsprachigen Raum Veränderungen aus, die sich tief in die Weltgeschichte eingeschnitten haben. Von diesem Zeitpunkt an entwickelten sich die deutsche Sprache, wie wir sie heute kennen. Dieses Ereignis ist von globaler Bedeutung, es betrifft die Kirchen genauso wie das Kultur- und Geistesleben der Zivilgesellschaft.

Unser Rückblick im Rahmen des 21. Leipziger Literarischen Herbstes auf die Reformation ist keinesfalls nur einer auf die Ereignisse vor 500 Jahren, sondern reflektiert einzelne Segmente der globalen Wirkung dieses Ereignisses hinein in die Gegenwart. Wir wollen in diesem Festival vor allem die Wirkungen und Errungenschaften der Reformation in Kunst, Kultur, Kultureller Bildung, Gesellschaft und Politik aufzeigen. Luthers Botschaft von Bildung für alle, von persönlicher Verantwortung, die gesamtgesellschaftlich umgesetzt werden muss, ging in die Welt und soll in konkreten Veranstaltungsangeboten reflektiert und auf gegenwärtige Umsetzung hinterfragt werden.

Wie kann es uns gelingen, den Impuls Luthers und der Reformation in unserer heutigen Welt Ausdruck zu verleihen, wird die zentrale Fragestellung des 21. Leipziger Literarischen Herbstes sein.

verschiedene Veranstaltungsorte

 mehr Informationen

27.10.2017  - 31.10.2017
Leipzig

Orgelfestival zur Reformation

Das Orgelfestival ist in diesem Jahr dem 500-jährigen Reformationsjubiläum gewidmet.

Veranstaltungsort:
Gewandhaus zu Leipzig, Großer Saal
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

29.10.2017  - 31.10.2017 11:00 Uhr
Leipzig

Eine feste Burg - Reformationskonzert

Der historische Musiksalon in Mendelssohn-Haus Leipzig wird, wie in alten Zeiten, wieder für Konzerte genutzt.
Am 29. und 31. Oktober wird im Museum zum Reformationskonzert geladen. Es erklingen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Otto Nicolai, Johann Sebastian Bach und Ferruccio Busoni - gespielt von Konstanze Hollitzer und Christian Hornef am Klavier.

Veranstaltungsort:
Mendelssohn-Haus
Goldschmidtstraße 12
04103 Leipzig

29.10.2017   14:00 Uhr
Gnandstein

"Himmel- oder Höllenfahrt" -Gnandsteiner auf den Straßen der Reformation

Woher kam die panische Angst, von der Luther und seine Mitstreiter die Menschen unserer Region befreiten? Begeben Sie sich mit Schreiber Georg auf eine spannende Spurensuche durch Burg Gnandstein.

mit Voranmeldung

Veranstaltungsort: Burg Gnandstein, Burgstraße 3, 04655 Kohren-Sahlis
Tel.: 034344 61309
 mehr Informationen

29.10.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Ökumenisches Festkonzert zum Reformationsjubiläum

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 "Reformation" und Sinfonie Nr. 2 "Lobgesang"

Ausführende: Inga Jäger – Mezzosopran, Conny Herrmann - Sopran, Sebastian Fuchsberger – Tenor, Ökumenischer Chor aus: Propsteichor Leipzig, Mitglieder des Synagogalchores Leipzig, Paul-Gerhardt-Kantorei Leipzig, Bethanienkantorei Leipzig, Kantorei der Peters- und Bethlehemgemeinde Leipzig, Gemeindechor St. Nikolai Leipzig, Staatskapelle Halle; Dirigent: Andreas Mitschke

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Veranstaltungsort:
Peterskirche
Gaudigplatz
04107 Leipzig

29.10.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

Veranstaltungsort:
Auerbachs Keller Leipzig, Faßkeller
Grimmaische Straße 2-4
04109 Leipzig
 mehr Informationen

30.10.2017   16:00 Uhr
Grimma

Katharina von Bora – Theater

Große Geschichte und der turbulente Alltag im Hause Luther: Unterhaltsames Ein-Frau-Theater mit Maja Chrenko als Katharina von Bora und Musik im Kloster Nimbschen

30.10.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Musical „Mönsch Luther"

Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Nikolaikirche, Nikolaikirchhof, 04109 Leipzig

31.10.2017  
Zwickau

„Luther in Zwigge“

Das gemeinsame Projekt von Kindern und Jugendlichen der Region sowie professionellen Theaterschaffenden hat Luthers Besuch in Zwickau im Jahre 1522 zur Grundlage. Erarbeitet wurde es durch den Schulmusiker Ulf Firke und seinen Kollegen Holger Wettstein, derzeit beide Lehrer am Sandberggymnasium Wilkau-Haßlau.

In dem 90-minütigen Renaissance-Spektakel mit Bänkelballaden, Chorälen und Tischreden wird Martin Luther zur zentralen Figur mit Anklängen an die Jetztzeit einem breiten Publikum präsentiert. Zentraler Gegenstand ist neben dem Zeitkolorit und historischer Kulisse Luthers Schrift “Von der Freiheit eines Christenmenschen“, die im Konflikt mit den sozialrevolutionären Predigten Müntzers und seiner Auseinandersetzung mit der Theologie seiner Zeit aktuelle Brisanz bekommt und über rein regionale Bezüge hinaus in weltanschaulich-philosophischen Fragen und sogar aktuellem Zeitgeist Bedeutung erhält. Kinder und Jugendliche werden dabei von passiven Rezipienten von Geschichte zu Akteuren auf der Bühne, lernen bei dieser Gelegenheit ein Sitten- und Zeitgemälde der Renaissance kennen und wissen Martin Luthers Rolle als Erneuerer der Kultur und Religion und als Theologen von Weltgeltung zu schätzen.

Veranstaltungsort: Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“

31.10.2017  
Rochlitz

Festgottesdienst zum Reformationstag

Festgottesdienst zum Reformationstag des Ev.-Luth. Kirchspiels Rochlitzer Land in der Petrikirche Rochlitz

31.10.2017  
Rochlitz

Halber Eintritt für Starke Frauen im Schloss Rochlitz

"Hinter jedem Mann steht eine starke Frau" wusste auch schon Martin Luther. Deshalb zahlen Frauen und Mädchen am Reformationstag nur die Hälfte.

Veranstaltungsort:
Schloss Rochlitz
Sörnziger Weg 1
09306 Rochlitz

31.10.2017  
Nossen

Sonderführung: Das Kloster Altzella und die Reformation

Mit der Reformation infolge Martin Luthers Thesenanschlag erhielten viele Menschen mehr Freiheit - für das Kloster Altzella bedeutete es das Ende. 1540 wurde es infolge der Säkularisierung aufgelöst. Die Führung zeigt die Überreste des danach verfallenen Klosters und den um 1800 neugeschaffenen Landschaftspark mit wettinischem Mausoleum.

Veranstaltungsort: Klosterpark Altzella, Zellaer Straße 10, 01683 Nossen
Uhrzeit: 11.00 Uhr und 14.00 Uhr
Preis: 7,00 Euro; erm. 5,00 Euro; Familienticket: 16,00 Euro
 mehr Informationen

31.10.2017   09:00
Grimma

Programm zum Reformationsjubiläum

Frauenkirche Grimma:
9.00-12.00 Uhr - Familienbrunch
14.00 Uhr - Ausstellung und gestalteter Altar
15.17 Uhr - Festgeläut
20.00-20.17 Uhr - 500 Takte Orgelmusik
20.17 Uhr - Festgeläut zum Abschluss der Reformationsdekade

Friedhofskirche Grimma:
13.00 Uhr - Pflanzung einer Lutherlinde auf dem Friedhof
13.00 & 14:00 Uhr - Fotoausstellung und Vortrag zum Friedhof als reformationsgeschichtlicher Ort
15.17 Uhr - Geläut

Elisabethkapelle Grimma (Baderplan 1):
15.17 Uhr - musikalische Andacht

31.10.2017   09:30
Glauchau

Reformation und kein Ende... - Sächsischer Gemeindebibeltag 2017

Programm
09.30 Uhr - Start in den Tag
10.00 Uhr - Bibelarbeit „Reformation der Herzen“, Titus 3,4-7 mit Johannes Berthold, Sächsischer Gemeinschaftsverband e.V.
10.45 Uhr - „Ohne Bibel alles Bahnhof - was Gottes Wort mir bedeutet“ mit Peter Hahne, Fernsehmoderator und Bestsellerautor
12.00 Uhr - Mittagspause – Zeit der Begegnung – Info- und Imbiss-Stände, Büchertisch
13.45 Uhr - „RE-Formation mitten unter uns: Weil uns das Wort bewegt, verändern wir die Welt“ mit Dr. Dominik Klenk, Journalist und Verleger
15.00 Uhr - Sendungs-Gottesdienst mit Andreas Riedel, Evangelisationsteam Sachsen e.V.

Alle Programmpunkte mit Gebärdendolmetscher!

Veranstaltungsort: Sachsenlandhalle Glauchau, An der Sachsenlandhalle 3, 08371 Glauchau

 mehr Informationen

31.10.2017   09:30
Borna

Predigtgottesdienst

Predigtgottesdienst mit Superintendent Weismann in der Emmauskirche

31.10.2017   09:30
Trebsen

Reformationsjubiläum in Trebsen

9.30 Uhr - offene Kirche, Lutherlieder und Andacht
15.17 & 20.17 Uhr - Festgeläut




31.10.2017   09:30 Uhr
Leipzig

Festgottesdienst zum Reformationstag mit dem Thomanerchor Leipzig

Den Gottesdienst zum Reformationsfest in der Thomaskirche gestaltet der Thomanerchor Leipzig. Unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz führt er gemeinsam mit dem Gewandhausorchester Leipzig, Thomasorganist Ullrich Böhme sowie Solistinnen und Solisten die Bach-Kantate BWV 80 „Ein feste Burg ist unser Gott“ auf. Außerdem ist das Gastensemble „Valparaiso University Chorale“, einer der führenden evangelisch-lutherischen Universitätschöre der Vereinigten Staaten, unter der Leitung von Christopher M. Cock mit eingebunden.

Johann Sebastian Bach schrieb die Kantate zum Reformationsfest. Sie beruht auf dem gleichnamigen Kirchenlied aus der Feder Martin Luthers, das heute wohl zu den bekanntesten deutschsprachigen zählt. Bach, für den die Theologie und Frömmigkeit Luthers prägend war, interpretierte den vierstrophigen Text über den Kampf des Guten gegen das Böse mit seinen musikalischen Mitteln und führte das Werk mit dem Thomanerchor auf.

Damals wie heute begeistert der Thomanerchor Leipzig seine Zuhörer. Sein wunderbarer Klang fasziniert Musikliebhaber aus nah und fern. 1212 gegründet blickt er auf eine über 800-jährige Geschichte zurück.
Im Zuge der Einführung der Reformation in Leipzig ging die Thomasschule, und damit auch der
Thomanerchor, 1543 in städtische Trägerschaft über. Damit ist der Chor Leipzigs älteste
Kultureinrichtung und längst eines der international renommierten Aushängeschilder der Musikstadt.

Veranstaltungsort:
Thomaskirche
Thomaskirchhof 18
04109 Leipzig

31.10.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Klaus Hinze, Pfarrer Dr. Ralf Günther, Prof. Dr. Wolfgang Ratzmann: "Geht die Reformation weiter?"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

31.10.2017   10:00 Uhr
Löbnitz

500 Jahre Thesenanschlag (Gottesdienst mit Chormusik)

Ort: Evangelische Kirche Löbnitz

31.10.2017   10:00 Uhr
Eilenburg

Reformationsjubiläum in Eilenburg

Regional-Gottesdienst (für Eilenburg und die Pfarrbereiche Krippehna, Krostitz und Sprotta) und festliche Bläsermusik in der Nikolaikirche Eilenburg

Dort versammeln sich Bläser der Region unter der Leitung von Lothar Jakob und gestalten den Gottesdienst festlich aus. Als besonderer Höhepunkt ist im Reformationsjahr in diesem Gottesdienst die Aufführung des Theaterstückes „Heller als die Sonne“ geplant. Dabei handelt es sich um Szenen zu Luthers letzten Stunden, geschrieben von Pfarrer Bernhard Rothen aus der Schweiz.
Im Anschluss gibt es noch Kaffee und Reformationsbrötchen.

31.10.2017   10:00 Uhr
Leisnig

Voll verluthert

In kleinen Spielszenen lassen sich Martin Luther und Katharina von Bora über Gott, Tod, Teufel aber auch das Eheleben aus. Lernen Sie auch Johann von Staupitz, den Beichtvater Luthers, kennen. Friedrich der Weise und Luthers engster Freund Melanchton erscheinen ebenfalls und sprechen zum Volke. Neben musikalischen Darbietungen der Kantoreien kann sich an Speis und Trank gestärkt werden.
Folgen Sie dem großen Reformator auf einer Wanderung entlang des Lutherweges in Richtung Kloster Buch. Dort erwarten die Gäste Kräuterführungen und in der Klosterkapelle ein würdiges Abschlusskonzert des Frauenchores "T-Voices" aus Leipzig.

Veranstaltungsort: Kirche Großweitzschen / Kloster Buch
Eintritt frei (um eine Kollekte wird gebeten)
 mehr Informationen

31.10.2017   10:00 Uhr
Gnandstein

Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum mit Taufen

Festgottesdienst mit Taufen in der St. Gangolf-Kirche Kohren-Sahlis

31.10.2017   10:00 Uhr
Wurzen

Reformationsjubiläum in Wurzen

12.00 Uhr - Festgeläut aller Kirchen in Wurzen und Kühren-Burkartshain

Dom St. Marien:
10.00 Uhr - Festgottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Wieckowski und Dompropst Richter; anschließend Kirchenkaffee mit Reformationsbrötchen und Lutherbaumpflanzung am Lutherbrunnen mit Oberbürgermeister Röglin
17.00 Uhr - Konzert mit dem Leipziger Symphonieorchester

Stadtkirche St. Wenceslai:
13-17 Uhr - Turmbesteigung und Besichtigung der Türmerwohnung möglich

31.10.2017   10:30 Uhr
Borna

Vorstellung des neuen digitalen Reformationsmodells

Vorstellung des neuen digitalen Reformationsmodells im Museum Borna (An der Mauer 2)

31.10.2017   10:30 Uhr
Döbeln

Gottesdienst zum 500. Reformationsjubiläum - "Lutherlieder - original und im neuen Gewand"

Veranstaltungsort: Nicolaikirche Döbeln, Lutherplatz
 mehr Informationen

31.10.2017   11:00 Uhr
Torgau

Kantatengottesdienst zum Reformationstag

Bach-Kantate “Ein fest Burg ist unser Gott” BWV
80 Solisten, Johann-Walter-Kantorei Torgau, Leipziger Barockorchester
Leitung: KMD Ekkehard Saretz

Veranstaltungsort: Schlosskapelle Schloss Hartenfels

31.10.2017   11:15
Borna

Abendmahlsfeier zum Reformationsjubiläum

Abendmahlsfeier mit Superintendent Weismann in der Kunigundenkirche Borna

31.10.2017   14:00 Uhr
Torgau

Führung - Die Lutherin zum Reformationstag

Im historischen Gewand erscheint sie, kennt viele der Torgauer Sehenswürdigkeiten und hält so manches Mal auch ihre Tischreden. "Wer in den Ehestand geht, der geht in ein Kloster, das voller Anfechtungen ist", so sagte Martin Luther, aber sie wäre nicht "Herr Käthe", wenn sie auf die Worte ihres "guten Herrn Doktor" keine Erwiderung hätte. Sie stand fest im Leben, führte den großen Haushalt, braute Bier und war auch Luthers "Morgenstern".

Treff: Torgau-Informations-Center (im Rathaus)
Informationen und Anmeldung: Tel. 03421 70140
 mehr Informationen

31.10.2017   15:00
Neukieritzsch

Andacht zum Reformationsgedenken

Andacht zum Reformationsgedenken mit Pfarrer i. R. Krieger in der Kirche Neukieritzsch

31.10.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Die Vernunft des Glaubens. Die Revolution der Denkart durch die Reformation.

Festvortrag von Prof. Dr. Ingolf U. Dalferth (Claremont), Inhaber der Leibniz-Professur der Universität Leipzig

Die Reformationsbewegungen des 16. Jahrhunderts waren Kinder ihrer Zeit. Aber sie setzten nicht nur fort, was vorher schon war, sondern eröffneten Neues, das bis heute fortwirkt. Wer die kulturellen Entwicklungen der Moderne verstehen will, kann die Reformation nicht ignorieren. Allerdings wird sie unterschätzt, wenn sie nur als historisches Phänomen zur Kenntnis genommen wird. Die Reformation war eine ‚Revolution der Denkart’ (Kant), eine Neuorientierung des Denkens und eine Neuvermessung des Lebens, deren Potentiale noch lange nicht ausgeschöpft sind. Gewohnte Unterscheidungen und Problembeschreibungen wurden in Frage gestellt und neu konzipiert. Die Beziehungen zwischen Vernunft und Glaube, Mensch und Gott, Kirche und Gesellschaft sind seither anders zu denken.

Der Vortrag von Prof. Dr. Ingolf U. Dalferth (Claremont), Inhaber der Leibniz-Professur der Universität Leipzig, wird das am Beispiel des sogenannten ‚christlichen Menschenbildes’ aufzeigen, auf dessen Orientierungsleistung man sich auch in der Gegenwart gern beruft, ohne gebührend zu würdigen, was die Reformation ins Zentrum gestellt hat.

Veranstaltungsort:
Aula und Universitätskirche St. Pauli
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

31.10.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Das Luther-Musical - präsentiert von Bachs Erben

In diesem Musical von Gerd Peter Münden bringen die Schüler der Grundschule forum thomanum das Leben von Martin Luthers auf unterhaltsame Weise näher. So werden die Kindheit, der Reichstag zu Worms, der Thesenanschlag, die Bibelübersetzung und die Wirrungen der Reformation von einem Kinderchor, Solorollen und einem Instrumentalensemble musikalisch erzählt.

Veranstaltungsort:
Lutherkirche
Ferdinand-Lassalle-Str. 25
04109 Leipzig

31.10.2017   16.30 Uhr
Bad Düben

Konzert zum Reformationsfest

Musik zur Reformation mit dem Berliner Barocktrio und Prof. Gertrud Günter (Gesang) in der Stadtkirche Bad Düben

31.10.2017   16:00 Uhr
Torgau

Eine feste Burg ist unser Gott – Geistliche Konzerte

Eine feste Burg ist unser Gott – Geistliche Konzerte
Julia von Landsberg, Sopran
Chursächsiche Capelle, Leitung: Anne Schumann

Veranstaltungsort: Schlosskirche Schloss Hartenfels

31.10.2017   16:00 Uhr
Crimmitschau

Festkonzert zum Reformationsjubiläum

500 Jahre Reformation! Aus diesem Anlass wird es neben anderen Aktionen in der Lutherkirche dieses einmalige Festkonzert geben. Auf dem Programm steht die selten aufgeführte Theresienmesse von Joseph Haydn (Hob. XXII:12), eine Bach-Kantate zum Reformationsfest, sowie a-capella-Musik zur Reformation von Mendelssohn bis Mauersberger.

Ausführende:
Kammerchor ad libitum Dresden unter Leitung von Karsten Sprenger; das Heidenauer Kammerorchester unter Leitung von Matthias Herbig; Solisten

Vorverkauf: 10 € (Schüler und Studenten: 8 €)
Restkarten ab 15.00 Uhr an der Abendkasse zu 13 € (11 €)

Veranstaltungsort:
Lutherkirche Crimmitschau

31.10.2017   16:00 Uhr
Borna

„Mönsch Martin“ - Ein Musicalprojekt

Ein Musical-Projekt des Kirchenbezirkes mit dem Gymnasium Borna und der Musikschule „Ottmar Gerster“

Leitung: KMD Jens Staude

Veranstaltungsort:
Stadtkirche St. Marien
Martin-Luther-Platz
04552 Borna


31.10.2017   16:30
Wolkenburg

Gottesdienst zum Reformationsfest

Gottesdienst zum Reformationsfest mit Chor, für die Gemeinden Wolkenburg, Penig und Kaufungen (Pfarrerin Colditz) in der Neuen Kirche Wolkenburg

31.10.2017   17:00 Uhr
Mittweida

Konzert zum Reformationsfest

Bachkantaten 33 und 45: Allein zu dir, Herr Jesu Christ; Es ist dir gesagt, Mensch
Gustav Gunsenheimer: Ein feste Burg ist unser Gott

Veranstaltungsort: Ev. Stadtkirche Unser lieben Frauen Mittweida

31.10.2017   17:00 Uhr
Gnandstein

Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum

Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum in der Dorfkirche Gnandstein (Gnandsteiner Hauptstraße 1, 04655 Gnandstein)

31.10.2017   17:00 Uhr
Colditz

Kirchenkonzert

Konzert mit der Gruppe „Nimmerselich“, Leipzig mit geistlichen Liedern, Pfarrerin Lau, anschließend Finissage der Gebetsausstellung in der Stadtkirche St. Egidien Colditz (An der Kirche 5)

31.10.2017   17:00 Uhr
Schildau

Musikalische Andacht zum Reformationstag (Kirchspiel)



31.10.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

31.10.2017   18:00
Gnandstein

Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsjubiläum

Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsgedenken in der St. Michaeliskirche Frohburg

02.11.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Das Luther-Musical: präsentiert von Bachs Erben

In diesem Musical von Gerd Peter Münden bringen die Schüler der Grundschule forum thomanum das Leben von Martin Luthers auf unterhaltsame Weise näher. So werden die Kindheit, der Reichstag zu Worms, der Thesenanschlag, die Bibelübersetzung und die Wirrungen der Reformation von einem Kinderchor, Solorollen und einem Instrumentalensemble musikalisch erzählt.

Veranstaltungsort:
Lutherkirche
Ferdinand-Lassalle-Str. 25
04109 Leipzig

04.11.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Das Luther-Musical: präsentiert von Bachs Erben

In diesem Musical von Gerd Peter Münden bringen die Schüler der Grundschule forum thomanum das Leben von Martin Luthers auf unterhaltsame Weise näher. So werden die Kindheit, der Reichstag zu Worms, der Thesenanschlag, die Bibelübersetzung und die Wirrungen der Reformation von einem Kinderchor, Solorollen und einem Instrumentalensemble musikalisch erzählt.

Veranstaltungsort:
Lutherkirche
Ferdinand-Lassalle-Str. 25
04109 Leipzig

04.11.2017   18:00 Uhr
Leipzig

Festkonzert zum Abschluss des Jubiläumsjahres

Georg Friedrich Händel "Te Deum" in der Martin-Luther-Kirche Markkleeberg
 mehr Informationen

04.11.2017   18:00 Uhr
Nossen

Taschenlampenführung für Kinder

Die Taschenlampenführung führt mutige Entdecker an sonst nicht zugängliche geheime Orte im Kloster Altzella. Weinkeller, Cellarium und die Gruft der Wettiner im Mausoleum werden erkundet. Und wer weiß, vielleicht zeigt sich auch der sagenhafte „Gespenstische Mönch" in der Abteiruine...?

Veranstaltungsort: Klosterpark Altzella, Zellaer Straße 10, 01683 Nossen
Preis: 4,00 Euro
Geeignet für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren.
Um Voranmeldung unter Tel.: 035242 - 50435 oder altzella@schloesserland-Sachsen.de wird gebeten.
Achtung: Eigene Taschenlampe nicht vergessen!
 mehr Informationen

05.11.2017   15:00 Uhr
Nossen

Sonderführung

1517 brachte Martin Luther mit seinem Thesenanschlag die christliche, westliche Welt ins Wanken. Besonders die Machthaber mussten sich entscheiden, auf welcher Seite sie standen: Bewahrung altehrwürdiger Tradition oder Aufbruch in ein neues Zeitalter?

Die Führung führt durch die Sonderausstellung "Bekenne dich! Der sächsische Adel im Glaubensstreit", erläutert aber auch die Geschichte des Schlosses Nossens, das nach der Reformation in Sachsen vom Abts- zum Amtsschloss wurde.

Veranstaltungsort: Schloss Nossen, Am Schloß 3, 01683 Nossen
Preise: 6,00 Euro; erm. 4,00 Euro
 mehr Informationen

10.11.2017  
Crimmitschau

"Crimmitschau leuchtet"

Offene Kirche zu „Crimmitschau leuchtet“:
Eine ganz besondere Atmosphäre geht von der Laurentiuskirche aus, die, nur von Kerzen erhellt, ab 18 Uhr ihre Pforten öffnet. Ab 19.00 Uhr erklingt stündlich Orgelmusik, zum Abschluss 21.00 Uhr ein kleines Orgelkonzert an der Groß-Orgel. Der Förderverein lädt an seinem Stand vor der Kirche zu Glühwein ein.
Eintritt frei, Kollekte herzlich erbeten!
 mehr Informationen

11.11.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

12.11.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Martinsgansessen und Führung in Kloster Buch

Der Förderverein Kloster Buch e.V. lädt um 11:00 Uhr und nochmal um 13:00 Uhr zum Martinsgansessen ein.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Klosteranlage teilzunehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die historischen Mauern und erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.


 mehr Informationen

12.11.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Konzert zum Reformationsjubiläum

Es erklingen sowohl Kompositionen von Martin Luther selbst, als auch Bearbeitungen seiner Choräle von Zeitgenossen (Johann Walter) und von Komponisten aus späteren Jahrhunderten (darunter Bach und Mendelssohn), die den weitreichenden Einfluss Luthers auf die deutsche und europäische Musikgeschichte bis zur Gegenwart lebendig werden lassen.

Veranstaltungsort:
Versöhnungskirche Leipzig
Viertelsweg
04157 Leipzig

12.11.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

Veranstaltungsort:
Auerbachs Keller Leipzig, Faßkeller
Grimmaische Straße 2-4
04109 Leipzig
 mehr Informationen

18.11.2017   19:30 Uhr
Grimma

Nacht der Lichter - 500 Kerzen für die Reformation

Veranstaltungsort: Frauenkirche, Frauenstraße, 04668 Grimma
 mehr Informationen

19.11.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Martinsgansessen und Führung in Kloster Buch

Der Förderverein Kloster Buch e.V. lädt um 11:00 Uhr und nochmal um 13:00 Uhr zum Martinsgansessen ein.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Klosteranlage teilzunehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die historischen Mauern und erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

22.11.2017   17:00 Uhr
Crimmitschau

Konzert: Stabat mater dolorosa

Veranstaltungsort: Klosterkirche Frankenhausen, Leipziger Straße 236, 08451 Crimmitschau

Zum Ende des Kirchenjahres rückt das Thema Tod und Vergänglichkeit wieder mehr in den Focus. In diesem außerordentlichen Konzert wird Vokal- und Instrumentalmusik erklingen, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzt. Es erklingen u.a. Werke von J.S.Bach, Siegfried Reda und Hugo Distler. Herausragend wird die Aufführung von Arvo Pärts Stabat mater sein – ein zeitgenössischer Komponist aus Estland, der mit seinen Kompositionen auf einzigartige Weise die Zeit anzuhalten vermag.

26.11.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Martinsgansessen und Führung in Kloster Buch

Der Förderverein Kloster Buch e.V. lädt um 11:00 Uhr und nochmal um 13:00 Uhr zum Martinsgansessen ein.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Klosteranlage teilzunehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die historischen Mauern und erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

09.12.2017  - 10.12.2017 14:00 Uhr
Löbnitz

15. Adventsmarkt

Ort: Dorfplatz Löbnitz

09.12.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Weihnachtlicher Bauernmarkt und Führung in Kloster Buch

Der letzte Bauernmarkt des Jahres 2017 stimmt die Besucher im weihnachtlichen Ambiente schon auf die bevorstehenden Festtage ein. Von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit, noch das ein oder andere für die Feiertage zu besorgen. Über 80 Direktvermarkter und Händler bieten dafür ihre frischen Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.

Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

10.12.2017   17:00 Uhr
Löbnitz

Adventskonzert der Kantorei Löbnitz

Ort: evangelische Kirche Löbnitz



15.12.2017   18:00 Uhr
Leipzig

Pilgertreff der Propstei Leipzig

4.Pilgertreff 2017; Die Treffen finden als Begegnung und Austausch für Interessierte statt.

Beginn 18 Uhr Heilige Messe in der Kirche, ab 19 Uhr im Kolpingzimmer des Gemeindezentrums
Ort: Katholische Propstei St. Trinitatis Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig
Ansprechpartnerin: Frau Dagmar Schlegel, Telefon: 034294/83958

16.12.2017  
Mügeln

Weihnachtsmarkt im Klosterhof Sornzig

Der Weihnachtsmarkt im Klosterhof findet am Sonnabend vor dem 3. Advent statt, getragen von Sornzigern, lokalen Vereinen, der "Grundschule auf der Höhe", Geschäftsleuten, Nachbargemeinden und der Stadt Mügeln. Vom frühen Nachmittag bis in die Dunkelheit treffen sich Einheimische und ihre Gäste im Klosterhof, gehen von Stand zu Stand, erzählen und stoßen miteinander an. Dieses Fest beendet das öffentliche Feiern und kündigt die etwas ruhigere Winter- und Weihnachtszeit an.
 mehr Informationen

23.12.2017   15:00 Uhr
Nossen

Märchentheater für Kinder

Märchenspaß für die ganze Familie garantiert das Wandertheater Schwalbe mit seinem winterlichen Theaterstück.

Veranstaltungsort: Schloss Nossen, Am Schloß 3, 01683 Nossen
Preis: 5,00 Euro
Geeignet für Kinder ab 3 Jahren
 mehr Informationen

31.12.2017   16:30 Uhr
Nossen

Silvesterkonzert

Das traditionelle Silvesterkonzert im Kaminzimmer - mit Sektempfang und heiterer, klassischer Musik.

Veranstaltungsort: Schloss Nossen, Am Schloß 3, 01683 Nossen
Preise: 20,00 Euro; erm. 14, 00 Euro
Geeignet für Kinder ab 12 Jahren
 mehr Informationen

27.01.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

02.02.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

03.02.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

09.02.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

10.02.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

31.03.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

30.10.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

20.11.2018   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen