Impressum
Startseite Wegverlauf Martin Luther Angebote Kontakt & Service
mobiles Menü
Veranstaltungen Luther

Veranstaltungen

  Ort     Monat    

01.10.2016  - 31.12.2017

Here I stand - Eine Ausstellung per Mausklick

"Here I stand..." lautet der Titel eines außergewöhnlichen Sonderausstellungsprojektes, das mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland verwirklicht wird und den Rahmen für die Download-Ausstellung "#Here I stand" bietet.

Auf der Website www.here-i-stand.com können 3D-Scans und attraktive Infografiken rund um Martin Luthers Leben und den Beginn des Protestantismus entdeckt werden. Anschaulich vermitteln die die Welt zur Zeit der Reformation, aber auch Themen wie die Rolle der Frau in dieser bewegten Epoche.

Die Ausstellung ist im Internet zu sehen, lässt sich aber auch in Form von Postern downloaden und ausdrucken. Per Mausklick entsteht so eine öffentlichkeitswirksame Präsentation.
 mehr Informationen

24.11.2016  - 01.01.2018
Leipzig

Gottes Werk und Wort vor Augen - Kunst im Kontext der Reformation

Am 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag Luthers zum 500. Mal. Vor dem Hintergrund des Reformationsjubiläums lädt das GRASSI Museum für Angewandte Kunst in Leipzig seine Besucher dazu ein, Objekte, die in der ständigen Ausstellung "Antike bis Historismus" präsentiert werden, im historischen Kontext der Reformation neu zu "entdecken". Es handelt sich dabei um herausragende Exponate, die einen Bezug zur Reformation oder dem Zeitalter der Konfessionalisierung aufweisen. Erschlossen werden sie durch zusätzliche Informationen. Zu diesen Exponaten gehören u.a. Skulpturen, Medaillen und Plaketten, Werke der Goldschmiedekunst und keramische Arbeiten. Daneben präsentieren wir temporär in der Ständigen Ausstellung Grafiken und weitere Exponate, die im Zusammenhang mit Reformationsjubiläen in den darauffolgenden Jahrhunderten hergestellt wurden.

 mehr Informationen

08.12.2016  - 23.07.2017
Leipzig

Sensation – Propaganda - Widerstand: 500 Jahre Flugblatt von Luther bis heute

Wechselausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek

Ohne das Medium des Flugblatts hätten die reformatorischen Gedanken Martin Luthers niemals das Echo gefunden, das Luther schließlich zu einem der wichtigsten Protagonisten der Neuzeit gemacht hat. Das durch den Druck mit beweglichen Lettern möglich gewordene Massenmedium Flugblatt sorgte im 16. Jahrhundert für die Berichterstattung über aktuelle Themen und stellte eine bis dahin nicht gekannte Öffentlichkeit her.

Die Ausstellung, die sich – ausgehend vom Lutherjahr 1517 – der Geschichte des Flugblatts bis in die heutige Zeit widmet, fragt anhand von neun Kapiteln nach der gesellschaftlichen Wirkmächtigkeit von Flugblättern und holt das Publikum dort ab, wo es heute steht: Auch die Zeit der digitalen Netze kennt den »Blätterwald«.
 mehr Informationen

01.01.2017  - 31.12.2017
Leipzig

Lucas Cranach und die Motive der Reformation

Dauerausstellung im Museum der bildenden Künste

Lucas Cranach d. Ä., um 1472 in Kronach/Oberfranken geboren und 1553 in Weimar gestorben, und sein Sohn Lucas Cranach d. J. (1515 – 1586) zählen zu den wichtigsten Künstlern der Reformationszeit und der deutschen Renaissance. Mit großem Erfolg gründete Cranach d. Ä. einen Werkstattbetrieb in Wittenberg und Weimar, der für das sächsische Herrscherhaus, für Reformatoren wie Martin Luther, aber auch für katholische Würdenträger wichtige Aufträge ausführte.

Das Museum der bildenden Künste Leipzig verfügt mit 18 Gemälden, 10 Zeichnungen und 59 Druckgrafiken über einen außerordentlich beeindruckenden Cranach-Bestand, um dieses brisante Spektrum von Auftraggebern der Reformationszeit zu veranschaulichen. Wer anschließend mit Cranach-geschultem Blick durch das Museum geht, kann dabei Motiven und Themen der Reformation, ihrem Fortleben und ihrer Verwandlung nachspüren.
 mehr Informationen

24.01.2017  - 30.06.2017
Leipzig

"Here I stand" - Martin Luther, die Reformation und die Folgen

Posterausstellung des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie im Gemeindesaal der Ev.-Luth. St. Laurentiuskirche Leutzsch, William-Zipperer-Str. 149, 04179 Leipzig

Mithilfe moderner Infografiken zeigt und erklärt die Ausstellung die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute. Ausgehend von der Biographie Martin Luthers wird ein Blick in die Lebensumwelt der Menschen vor der Reformation geworfen. Daraufhin richtet die Schau ihren Fokus auf die reformatorische Dynamik, die sich nach Luthers Veröffentlichung der 95 Thesen entspann. Sie behandelt zentrale Fragen der Reformationsgeschichte. Was war das Neue an Luthers Theologie? Was geschah in Wittenberg 1517? Wie verbreitete sich die neue Lehre? Die Zeit zwischen 1520 und 1530 war eine Zeit des Umbruchs, auch für die Geschlechterrollen. Dass auch Frauen in der Reformation ihre Rolle spielten, wird heute oft vergessen. Ein weiterer Fokus der Ausstellung behandelt die Ausbreitung des Protestantismus in den USA. Nicht zuletzt wird die Frage geklärt, was der Bürgerrechtler Martin Luther King mit seinem Namensvetter, dem deutschen Reformator Martin Luther gemeinsam hat.

Geöffnet vor und nach Veranstaltungen sowie dienstags 10.00-12.00 Uhr und donnerstags 15.00-18.00 Uhr
 mehr Informationen

27.01.2017  - 25.06.2017
Leipzig

Glaubenswelten - Kabinettausstellung

Die Kabinettausstellung beleuchtet die religiöse Situation in Leipzig zur Bach-Zeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Neben der vorherrschenden evangelisch-lutherischen Kirche gab es seit 1701 eine evangelisch-reformierte und seit 1710 eine katholische Gemeinde, 1743 kam eine griechisch-orthodoxe hinzu. Jüdische Händler durften nur eingeschränkt während der Handelsmessen ihre Religion ausüben.

Ein weiteres Kapitel geht der Frage nach, inwieweit der evangelisch-lutherische Thomaskantor Johann Sebastian Bach mit anderen Konfessionen in Berührung kam. Zu den wertvollsten Ausstellungsstücken gehören Stimmen aus der Missa h-Moll BWV 232 (Kyrie und Gloria der späteren h-Moll-Messe), die Bach dem katholischen Kurfürsten widmete.
Zahlreiche weitere Exponate, darunter Dokumente zur katholischen sowie evangelisch-reformierten Gemeinde, ein in Leipzig verfasstes Koran-Lexikon und die Beschreibung einer heimlichen jüdischen Hochzeit, zeugen von dem langwierigen und schwierigen Prozess einer Annäherung der Glaubenswelten.

Veranstaltungsort: Bach-Museum Leipzig, Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig
 mehr Informationen

18.02.2017  - 28.05.2017
Zwickau

Erneuerung & Eigensinn - Sonderausstellung der Kunstsammlungen Zwickau

In „Erneuerung & Eigensinn“ werden bedeutende Archivalien, bibliophile Schriften und Drucke, Kunstwerke und Objekte aus der Ratsschulbibliothek, dem Stadtarchiv und den Zwickauer Museen zusammengeführt und präsentiert. Anschaulich aufgearbeitete Themenbereiche ermöglichen einen abwechslungsreichen Rundgang durch diesen bedeutenden Abschnitt der Zwickauer Stadtgeschichte – von der Ausgangslage um 1500, über Luthers und Müntzers Wirken, die Umsetzung der Reformation, zum Bruch mit Luther und bis zu den Reformationsjubiläen.

Ort: Kunstsammlungen Zwickau Max-Pechstein-Museum, Lessingstraße 1, 08058 Zwickau
 mehr Informationen

09.03.2017  - 18.06.2017
Leipzig

kirchenamt und glaubens sachenn - Leipzig und die reformatorische Herausforderung

Sonderausstellung in der Bibliotheca Albertina

Mit der Kritik Martin Luthers an der Predigt des Petersablasses begann ein Ringen um den wahren Glauben und die rechte Gestalt der Kirche, das Europa zutiefst veränderte. Auch in Leipzig fand die reformatorische Predigt rasch Anhänger, wurde aber vom Landesherr Herzog Georg unterdrückt. Erst nach seinem Tod 1539 wurde Leipzig evangelisch. Die Ausstellung verdeutlicht die durch die Reformation angestoßenen Prozesse an ausgewählten Drucken und Handschriften aus dem Bestand der Universitätsbibliothek.

10.03.2017  - 09.07.2017
Leipzig

Bildwechsel. Buchillustration in der Reformationszeit

Sonderausstellung in der Bibliotheca Albertina

Mit der durch Martin Luther angestoßenen Reformation veränderte sich nicht nur das Bild der Welt, sondern auch die Art und Weise, wie die Welt abgebildet wurde. Das zeigt sich in Büchern, die in der Reformationszeit gedruckt wurden und die reiches Anschauungsmaterial bieten. Der protestantisch verursachte Bildwechsel kann am Beispiel zeitgenössischer Buchillustrationen aus dem Bestand der Universitätsbibliothek Leipzig gezeigt werden. Bilder hatten damals vielfältige Funktionen: sie waren Symbol, Bekenntnis, Satire, Erläuterung oder bloßer Schmuck. Heute sind sie interessante und wichtige Zeugen einer großen Umwälzung.

Eintritt frei

31.03.2017   19:30 Uhr
Leipzig

Vortrag: Reformation und Ökumene

„Das Reformationsjubiläum 2017 – Chance oder Hindernis für die Ökumene?“ lautet das Thema am Freitag, 31.3., 19:30 Uhr, im Gartenhaus Wahren. Pfarrer Joachim Zirkler, früher Pfarrer der Dresdner Kreuzkirche, jetzt Studienleiter am Zentrum des Lutherischen Weltbundes in Wittenberg, wird dazu einen Vortrag halten und zum Gespräch laden. Er betreut viele Gruppen aus dem weltweiten Luthertum und kann über deren Verständnis des Glaubens ebenso kompetent und anschaulich berichten wie über die geplanten Höhepunkte des Jubiläums und die interkonfessionellökumenischen Kontakte und Beziehungen im Zusammenhang mit dem Jubiläum.
 mehr Informationen

01.04.2017  - 30.04.2017
Zwickau

Wanderausstellung: Bewegte Reformation

Veranstaltungsort: Dom St. Marien, Domhof, 08056 Zwickau
 mehr Informationen

01.04.2017  
Torgau

Neueröffnung Katharina-Luther-Stube

Eine neue Ausstellung erinnert im Sterbehaus von Luthers Ehefrau in der Katharinenstraße an ihr bewegtes Leben. Die einzige Gedenkstätte für die Lutherin eröffnet nach umfassender Neugestaltung.
 mehr Informationen

01.04.2017   09:30 Uhr
Löbnitz

Frauenfrühstück: Katharina zum Frühstück bei Ave von Schönfeld

Ort: Gaststätte „Goldener Stern“ Löbnitz

01.04.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Klosterführung in Kloster Buch

Während einer Führung durch die Klosteranlage erkunden die Besucher die historischen Gebäude und erfahren mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche. Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

01.04.2017   19:00 Uhr
Wurzen

Johann Sebastian Bach - Johannespassion

Solisten, Domkantorei St. Marien, Wurzener Kurrende, Kammerorchester St. Wenceslai, Leipziger Symphonieorchester
Leitung: KMD Johannes Dickert
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Dom St. Marien, Domplatz, 04808 Wurzen
 mehr Informationen

02.04.2017  
Mügeln

Frühlingserwachen in Sornzig

"Frühlingserwachen", der Beginn des Vegetationsjahres, wird immer am 1. Aprilsonntag an der Klosterstraße gefeiert. Die Klosterobst GmbH und das Backhaus Wentzlaff gestalten dieses Fest. Es gibt einen großen Bauernmarkt mit leckeren regionalen Spezialitäten der sächsischen Küche, handwerklichen Produkten und einem attraktiven Festprogramm, so z. B. "Wer schält die längste Apfelschale". Im Kloster ist Tag des offenen Tür und Zeit zum Verweilen.

02.04.2017   15:30 Uhr
Leisnig

Saisonauftakt in Kloster Buch

Benefizkonzert mit dem Leipziger Ärzteorchester
Das Leipziger Ärzteorchester wurde 2012 von musikbegeisterten Leipziger Medizinern gegründet. Zu ihren Anliegen zählt u.a. die Durchführung von Benefizkonzerten für wohltätige Projekte und gemeinnützige Vereine.
Unter der Leitung von Christiane Bräutigam erwartet die Besucher "Wiener Musik".

Eintritt: 10,00 €, die Eintrittskarten sind u.a. im Kloster Buch erhältlich. Die Einnahmen dieses Konzertes kommen dem Förderverein Kloster Buch e.V. und damit dem Erhalt der historischen Klosteranlage zugute.

 mehr Informationen

02.04.2017   17:00 Uhr
Grimma

Barockkonzert im Jagdhaus Kössern

Das Leipziger Symphonieorchester spielt Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Philipp Telemann und Felix Mendelssohn Bartholdy
Ioana Nicu (Violine), Matthias Bartholomäus (Horn), Marton Palko (Posaune),
Wolfgang Rögner, (Dirigent & Moderator)

Eintritt 15,00 €

Information & Vorbestellung
Tel: 034384-73931 • Email: jagdhauskoessern@web.de
 mehr Informationen

07.04.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

08.04.2017  - 09.04.2017
Leipzig

Wir pflanzen zwei Lutherbäume

Begleiten Sie die Martin-Luther-Kirchgemeinde Markkleeberg-West am 8. April, einem Samstag, anlässlich des 500. Reformationsjubiläums zu einem Ausflug und einer Andacht nach Wittenberg, wo sie im Luthergarten eines von 500 Bäumchen setzen. Eine Tafel am Baum wird an die Gemeinde erinnern.

Am Sonntag, den 9. April, sind Sie eingeladen, nach dem Gottesdienst mit der Gemeinde einen Korrespondenzbaum in Markkleeberg zu pflanzen.


 mehr Informationen

08.04.2017   17:00 Uhr
Grimma

Frühlingskonzert im Jagdhaus Kössern

Junge Musiker des Centrum musicum und Gäste musizieren
Leitung: Olaf Böhme

Information & Vorbestellung
Tel: 034384-73931 • Email: jagdhauskoessern@web.de
 mehr Informationen

08.04.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt. Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

09.04.2017   14:00 Uhr
Borna

Stadtführung: Worte Luthers gegeben zu Borne

Die Bedeutung des Aschermittwochs wird an diesem Palmsonntag genauso Thema sein, wie die Umstände die Martin Luther dazu geführt haben, den berühmten Brief in Borna zu schreiben.
Die Predigten, die von der Kanzel der Marienkirche aus die Bürger von Borna bewegten und ihre Wirkung bis heute stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Luthers Worte sollen uns begleiten auf einem besinnlichen Weg von den historischen Objekten im Stadtmuseum Borna zu dem modernen Denkmal im Herzen der Stadt.

Dauer: ca. 120min
Teilnehmerzahl: zwischen 10 und 25 Teilnehmern
Anmeldung erforderlich unter: 03433 27860 / museum@borna.de

Treffpunkt:
Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna

11.04.2017   19:30 Uhr
Leipzig

Auswirkungen der Reformation heute – Gesprächsreihe

Thema: als Beitrag für die Ökumene
Leitung: Prof. Dr. Reinhard Turre und Pfarrerin i.R. Anne Turre
Ort: Ev.-Luth. Kirchgemeinde Marienbrunn, Lerchenrain 1, 04277 Leipzig
 mehr Informationen

11.04.2017   19:30 Uhr
Leipzig

Gespräch - Die Welt verändern

Margot Käßmann und Gregor Gysi im Gespräch über die Reformation, den Glauben und die Fragen der Gegenwart

Ort: Haus des Buches, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
Kartenreservierung ab 28.03.2017 unter 0341 9954134
 mehr Informationen

12.04.2017  - 28.01.2018
Leipzig

Luther im Disput. Leipzig und die Folgen

Die Ausstellung rückt Meilensteine der Reformation in den Mittelpunkt. Vom 27. Juni bis zum 15. Juli 1519 fand in der Hofstube der Pleißenburg zu Leipzig ein Streitgespräch in Glaubensfragen zwischen Martin Luther und Johannes Eck statt, das als „Leipziger Disputation“ zum Hauptereignis der Leipziger Reformationsgeschichte wurde. Es war von wegweisender Bedeutung für die weitere Entwicklung von Martin Luthers Denken und den Verlauf der Reformationsereignisse. Hier formulierte Luther sein „Sola Scriptura“, während der Debatten wurden die Weichen für den endgültigen Bruch mit dem Papsttum gestellt. Die Disputation brachte auch der Entwicklung des jungen Leipziger Buchdrucks enormen Aufschwung. Aus den Druckerpressen der Stadt traten die neuen Ideen ihre Reise in die Welt an und ebneten den Weg für den neuen Glauben.

Die Inkunabeln aus der Sammlung des Museums und der Universitätsbibliothek Leipzig, die Pretiosen der Sammlung wie der originale Ehering der Katharina von Bora oder der silberne Lutherbecher werden ebenso wie die Tafelgemälde und Epitaphe von Lucas Cranach als zentrale Exponate der Ausstellung inszeniert. Der Ring gehört zu den bekanntesten „Devotionalien“, die sich von Luther und seiner Familie erhalten haben.
 mehr Informationen

14.04.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Klosterführung am Karfreitag in Kloster Buch

Am Karfreitag gibt es um 14:00 Uhr die Gelegenheit, hinter sonst verschlossene Türen der historischen Klosteranlage zu sehen. Dabei erhalten die Besucher während der Führung Einblicke in das Leben und Wirken der Zisterziensermönche. Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

14.04.2017   14:00 Uhr
Wurzen

Passionsmusik mit Werken von Pachelbel, Bach, Kreuz, Näther u.a.

Gabriele Näther - Sopran, Birgitta Winkler - Querflöte, Matthias Jacob - Orgel

Veranstaltungsort: Ev.-Luth. St.-Wenceslai-Kirchgemeinde, Wenceslaikirchhof, 04808 Wurzen
 mehr Informationen

15.04.2017   14:00 Uhr
Rochlitz

Osterspaziergang mit Herzogin Elisabeth von Rochlitz

Rochlitz ist eine der ältesten Städte Sachsens. Die St. Petrikirche bildet zusammen mit dem historischen Stadtkern und dem mächtigen Schloss eines der schönsten Bauensembles Sachsens. Herzogin Elisabeth führt Sie höchstpersönlich durch die Stadt. Dabei gewinnen Sie zahlreiche Eindrücke aus der 1000jährigen Geschichte der Region und erfahren so manche Anekdote.

Treffpunkt: Marktbrunnen Rochlitz
Teilnahmegebühr: 4 Euro
Dauer: ca. 2 Stunden
Voranmeldung unter Telefon (03737) 783222 möglich.

15.04.2017   19:00 Uhr
Leisnig

Abendführung und Osterfeuer in Kloster Buch

Während einer Abendführung können die Besucher die historische Klosteranlage zu später Stunde erkunden. Im Schein der Kerzen und Laternen zeigen sich die alten Gemäuer von einer ganz anderen Seite. Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
Im Innenhof der Anlage wird das Osterfeuer entzündet.
 mehr Informationen

16.04.2017  - 17.04.2017 10:00 Uhr
Rochlitz

Kunsthandwerkermarkt - Markt der feinen Dinge

Zahlreiche Aussteller aus ganz Deuschland präsentieren feinstes Kunsthandwerk im Schloss Rochlitz. Holzgestalter, Schmuckmacher, Keramiker, Puppenbauer und Seifensieder - um nur eine Auswahl an Verarbeitungstechniken und Produkten zu nennen. Verschiedenste Materialien und Designs - wie etwa Kerzen, Damenkleider, Grafiken und Glas - werden den Besucherinnen und Besuchern dargeboten.
Lassen Sie sich kulinarisch verführen von mediterranen Spezialitäten, frischen Waffeln, Mandeln, Crépes, Schwein vom Spieß und allerlei mehr.
Der Markt wird an verschiedenen Orten durch Live-Musik begleitet. Unsere jungen Gäste können bei verschiedenen Handwerkern selbst tätig werden und erhalten einen Kindergesellenbrief.

Termin: 10:00 - 18:00 Uhr
Preise: Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 2,00 €
Veranstaltungsort: Schloss Rochlitz, Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz
 mehr Informationen

16.04.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Osterbrunch und Führung in Kloster Buch

Von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr lädt das Kloster wieder zum Osterbrunch ein. Die Besucher erwartet ein reichhaltiges Buffet aus warmen und kalten Speisen.
Voranmeldung unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Im Anschluss um 14:00 Uhr lädt das Kloster zu einer Führung durch die historische Anlage ein. 334 Jahre lebten Zisterziensermönche auf dem Gelände und haben dabei natürlich auch ihre Spuren hinterlassen.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

16.04.2017   13:00 Uhr
Grimma

Ostersonntag bei Käthe

Erinnerung an die Flucht der Katharina von Bora an der Klosterruine Nimbschen: Konzert des Jugendblasorchester Grimma e.V., Kunsthandwerkermeile, Basteln, Historisches um die Ruine

16.04.2017   14:00 Uhr
Rochlitz

Osterspaziergang mit Herzogin Elisabeth von Rochlitz

Rochlitz ist eine der ältesten Städte Sachsens. Die St. Petrikirche bildet zusammen mit dem historischen Stadtkern und dem mächtigen Schloss eines der schönsten Bauensembles Sachsens. Herzogin Elisabeth führt Sie höchstpersönlich durch die Stadt. Dabei gewinnen Sie zahlreiche Eindrücke aus der 1000jährigen Geschichte der Region und erfahren so manche Anekdote.

Treffpunkt: Marktbrunnen Rochlitz
Teilnahmegebühr: 4 Euro
Dauer: ca. 2 Stunden
Voranmeldung unter Telefon (03737) 783222 möglich.

16.04.2017   14:00 Uhr
Torgau

Osterspaziergang mit Katharina von Bora

Im historischen Gewand erscheint Sie, kennt viele der Torgauer Sehenswürdigkeiten und hält so manches Mal auch ihre Tischreden. "Wer in den Ehestand geht, der geht in ein Kloster, das voller Anfechtungen ist", so sagte Martin Luther, aber sie wäre nicht "Herr Käthe", wenn sie auf die Worte ihres "guten Herrn Doktor" keine Erwiderung hätte. Sie stand fest im Leben, führte den großen Haushalt, braute Bier und war auch Luthers "Morgenstern".
 mehr Informationen

16.04.2017   14:00 Uhr
Rochlitz

Familiennachmittag am Ostersonntag auf Schloss Rochsburg

Auf Schloss Rochsburg ist der Osterhase los. Am 16. April 2017 sind alle Familien herzlich eingeladen den Ostersonntag im historischen Ambiente zu verbringen. Zwischen 14.00 und 18.00 Uhr gibt es dabei so manches zu entdecken für große und kleine Besucher. Auch wenn es draußen stürmen oder sogar schneien sollte, ist für eine Schlechtwettervariante gesorgt. Dann können sich die Gäste auf ein buntes Ostertreiben im Museum freuen. Mit dabei ist auch wieder Ritter Günther, der zum Thema Ritterlichkeit nicht nur viel zu erzählen weiß, sondern auch aktiv vorführen kann. So können Besucher den „Kleiderschrank“ unseres Ritters bestaunen, welcher zum großen Teil aus selbstgeknüpften Kettenhemden besteht. Wenn das Wetter es zulässt, besteht für die Nachwuchsritter zudem die Möglichkeit, sich am Bogen- oder Armbrustschießen zu versuchen.

Um 14.00 und 16.00 Uhr beginnt am vorderen Tor jeweils eine Führung über die Zeit der Ritter und die Rochsburg. Gemeinsam mit Haushofmeister Michael geht es auf Suche nach kleinen Osterüberraschungen. Die Karten für dieses Abenteuer gibt es an der Museumskasse zu erwerben: 3,00 Euro pro Kind, 4,00 Euro pro Erwachsenen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Dabei gibt es sowohl Süßes als auf Deftiges zu genießen.

Veranstaltungsort: Schloss Rochsburg, Schloßstraße 1, 09328 Lunzenau OT Rochsburg


17.04.2017   12:00 Uhr
Leipzig

Fahrradpilgern durch Markkleeberg

Entdecken Sie auf dem Fahrradpilgerweg durch Markkleeberg 11 sehenswerte Orte aus 300 Jahren!

Drei der elf Stationen werden hier schon verraten: ein berühmtes Haus am See, ein Gewächs, welches nach einem Reformator benannt ist und eine zukünftige Andachtsstätte, die noch im Feuchtbiotop liegt. Lassen Sie sich von weiteren Entdeckungen überraschen!

Die Tour beginnt im Anschluss an den Ostermontagsgottesdienst um 12.00 Uhr an der Fahrradkirche Zöbigker, dauert etwa dreieinhalb Stunden und wird geleitet von Aaron Büchel-Bernhardt und dem Förderverein der Fahrradkirche.
 mehr Informationen

17.04.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Klosterführung am Ostermontag in Kloster Buch

Um 14:00 Uhr haben die Besucher die Gelegenheit, im Kloster den Spuren der Zisterziensermönche zu folgen. Ob Lapidarium, Infirmerie oder auch Necessarium - die historischen Mauern und Gebäude zeugen vom Leben und Wirken der ehemaligen Bewohner der Anlage.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

17.04.2017   14:30 Uhr
Waldenburg

Parkführung durch den Grünfelder Park

Der englische Park Greenfield und seine Bedeutung in der sächsischen Gartenkunst
Dauer: etwa 1,5 Stunde
Erwachsene 4,00 €
Kinder 2,00€

17.04.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.
 mehr Informationen

17.04.2017   20:00 Uhr
Leisnig

Reisereportage Pilgerwege

PILGER
WEGE
JAKOBSWEGE
Zu Fuß über 6500 Km auf den Pilgerwegen Europas
immer in Richtung Santiago de Compostela unterwegs.
Eine unterhaltsame, lustige und modern produzierte
Live-Reisereportage in Großbildproduktion.
Es wird versucht, dem Zuschauer die „Entscheidung“ für
eine eigene Pilgertour leichter zu machen ...
Großartige Landschaften, Momentaufnahmen, berühmte
Pilgerwege sowie interessante Menschen ...
Das Lebensgefühl „ALS PILGER UNTER
WEGS ZU SEIN“
...zusammengetragen und ausgewählt auf vielen Pilgerreisen im
Zeitraum 201
1 bis 2017.
von Gabrielle Müller
und Michael Unger

Veranstaltungsort:Stadtbibliothek in Leisnig
Karten im Vorverkauf 10,00 €
Karten an der Abendkasse 12,00 €
 mehr Informationen

21.04.2017  - 25.05.2017
Eilenburg

Wanderausstellung Mensch Martin

Kinder und Familien, Schulklassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, die Christenlehregruppen und Gemeindekreise sind herzlich eingeladen!

In dieser interaktiven Ausstellung können sich die Besucher über Martin Luther, seine Zeit und die Reformation informieren. An acht Stationen werden sie dabei von der Dohle Dora begleitet. Sie führt die Kinder und Erwachsenen z.B. in die Kindheit Luthers, auf die Wartburg und nach Leisnig zur berühmten Kastenordnung.
Dabei gibt es viel zu entdecken, zu erleben und auszuprobieren.

Dann reist die Dohle Dora mit ihren Gästen weiter nach Wittenberg, wo sie an Luthers Familientisch Platz nehmen können. Auch in den darauffolgenden Stationen gibt es viel zu sehen, zu lesen und zu rätseln.

Veranstaltungsort: Kinder- und Jugendarche in Eilenburg

21.04.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

22.04.2017   10:00 Uhr

7. Lutherwegtag

Der 7. Lutherwegtag der Deutschen Lutherweggesellschaft e.V. findet im Jahr des 500 jährigen Gedenkens an den Beginn der Reformation in Zerbst/Anhalt statt.
Zur gleichen Zeit sind dort die Veranstaltungen der 14. Internationalen Fasch-Festtage vom 20.-23. April 2017 zu erleben.
Das Motto der Festtage lautet "Von Luther zu Fasch". Synergien zwischen den Veranstaltungen der Fasch-Festtage und des Lutherwegtages sind beabsichtigt.
 mehr Informationen

22.04.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Martin Luther. Dein Herzliebchen - Theater und Musik aus dem Hause Luther

Frühjahr 1547. Katharina von Bora sitzt auf gepackten Körben und Kisten. Kriegswirren zwingen zur Flucht aus Wittenberg. Ein Bündel Briefe fällt ihr in die Hand: „Ich fresse wie ein Böhme und saufe wie ein Deutscher“, schreibt Luther. Was macht man mit einem Mann, der solche Briefe schreibt?

Die ganze Vergangenheit wird lebendig. Glück und Leid einer Familie, eine Ehe voll Liebe, Vertrautheit und Respekt, Luthers Kämpfe mit den Mächtigen der Welt und sein Heim, wo Katharina von Bora seine Leiden pflegt, seine Launen erträgt, ihn kleidet, füttert – und finanziert, mit ihrem großen Haus voller Logiergäste, das sie managt und wo ihr Martinus der Tafel vorsitzt und das Wort führt. "Ein Weib ist bald genommen. Doch es stets liebhaben, das ist schwer." sagt Luther. Ist es mit ihm einfach?
Katharina gibt Paroli und sitzt selbstbewusst mitten zwischen den Herrn. Sollen sie in Wittenberg klatschen, was sie wollen. Im Hause Luther hat ‚das Weib das Regiment‘ – ganz in Luthers Sinne. ‚Mein Herr Käthe‘, sagt er, und ‚meine Kette‘, mit der er eine gleichberechtigte, förmlich moderne Ehe führt und bei der er den Rückhalt findet, mit Gott und der Welt zu streiten.

Große Geschichte und der ganz private Luther: Katharina bringt alles auf die Bühne – in einem Ein-Frau-Theater mit Musik – direkt aus dem prallen Leben im Hause Luther.
mit:
Maja Chrenko als Katharina von Bora
Albrecht Wagner, Musik, als Hausdiener Wolf Sieberger
 mehr Informationen

25.04.2017  
Torgau

Torgau baut Brücken. Reformation - Begegnung - Gegenwart

Europäischer Stationenweg zum Reformationsjubiläum und Gedenken an die historische Begegnung der Alliierten 1945 rund um Marktplatz, Elbufer und Rathaus in Torgau

Seit November 2016 knüpft der Europäische Stationenweg ein Band. Im Mai 2017 kommt dieser Weg in Mitteldeutschland an und mündet in Wittenberg in die Weltausstellung Reformation. Städte in den Niederlanden und in Ungarn, in Slowenien und Irland werden ebenso angefahren wie Rom, Augsburg, Worms und die Wartburg. 36 Stunden lang wird jeweils Station gemacht: Regionale und ökumenische Partner laden zu einem Fest mit zahlreichen Veranstaltungen ein, um lokale Beziehungen zur Geschichte der Reformation aufzudecken. Jede Station gibt eine Erinnerung mit zur Weltausstellung Reformation in der Lutherstadt Wittenberg.

Das Team auf dem Truck - 15 Volunteers und ein Teammanager - sammeln Geschichten aus den Orten, die besucht werden. Im Truck sind all diese Geschichten zu erleben: als Video, als Audio oder auch in Texten. Und für alle, die sich für diese Geschichten interessieren, sind sie auf unserem Blog „Geschichten auf Reisen“ gesammelt: Nachlesen! Anschauen! Anhören! Und alles mit erleben!
 mehr Informationen

25.04.2017   19:30 Uhr
Grimma

Vortrag: Katharina von Bora

Vortrag von Dr. Johannes Hartlapp bei der Adventgemeinde Grimma
 mehr Informationen

27.04.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Vortragsreihe Reformationsjubiläum

Lutherisch heißt nicht, Martin Luther als Heiligen zu verehren, sondern gemäß dem Lutherischen Bekenntnis Kirche zu sein.

Lutherisches Bekenntnis? Aber davon hört man doch im Gemeindealltag nie etwas. Deswegen laden wir ein zu einer Vortragsreihe über die Bekenntnisschriften der Lutherischen Kirche (BSLK) und zu einem Gottesdienst.

Thema: Schmalkaldische Artikel und über die Macht und die Vorrangstellung des Papstes; Dr. Werner Führer
Veranstaltungsort: Gemeindehaus der Nathanaelkirche, 1. OG, Rietschelstr. 12, 04177 Leipzig

Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde. Danach ist Zeit für Rückfragen und Gespräche. Eintritt frei, Spenden erbeten
 mehr Informationen

29.04.2017   14:00 Uhr
Zwickau

Auf Luthers Spuren mit Katharina von Bora

Auf den Spuren von Luther „begegnen“ die Teilnehmer gemeinsam mit "Katharina von Bora" u.a. auch Martin und Niklas Römer und Caroline Neuber.
Wandeln sie mit "Katharina von Bora" im historischen Gewand auf Luthers Spuren durch Zwickau.

Öffentliche Führung – keine Voranmeldung erforderlich.

Tourist Information
Hauptstraße
08056 Zwickau
Tel: 0375-27 13 240
Fax: 0375-27 13 249

30.04.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Landesbischof Dr. Carsten Rentzing: "Gotteswort und Menschenwort in der Bibel"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

30.04.2017   14:30 Uhr
Waldenburg

Schlossführung im Residenzschloss Waldenburg

"Vom Leben in der Residenz"-1 stündige Führung rund um das fürstliche Residenzschloss
Dauer: etwa 1 Stunde
Erwachsene 4,00 €
Kinder 2,00€

03.05.2017   19:30 Uhr
Grimma

Vortrag

Zu einem Vortrag zum Thema "Die Lieder Martin Luthers" sind Sie herzlich in den Frauenkirchhof der Frauenkirche nach Grimma eingeladen.

04.05.2017  - 24.09.2017
Leipzig

Luther – Leipzig – Letterpress! Martin Luther macht Druck

Zum Reformationsjubiläum erleben Besucher in den authentischen Werkstätten des Museums für Druckkunst die Entstehung von Druckmedien um 1500. In der Schriftgießerei wird vor den Augen der Besucher eine Schwabacher gegossen - die gebräuchlichste Schrift der Reformationsdrucke. Und unter dem Motto „Setze und drucke deine eigene These“ kann man wie zur Zeit Luthers im Handsatz eigene Texte aus Bleilettern herstellen. Wie damals Printmedien vervielfältigt wurden, wird an einer historischen Handpresse vorgeführt. Verdeutlicht wird dabei auch der enorme Arbeitsaufwand für Druckschriften, die in der Lutherzeit bereits hohe Auflagen erreichten und die Welt nachhaltig veränderten.
 mehr Informationen

05.05.2017  - 07.05.2017
Mügeln

Blütenfest Sornzig im Klosterhof

Das Blütenfest findet am 1. Maiwochenende, von Freitag bis Sonntag im Klosterhof statt. Jedes Jahr wird eine "Sächsische Blütenkönigin" den Gästen vorgestellt. Sie wird nach einem strengen Wissenstest und einem Fachvortag zum Obstbau von einer Jury gewählt. Natürlich gibt es Kaffee und Kuchen, nicht nur aus der beliebten Sornziger Holzofenbäckerei, sondern auch von den Frauen des Obstbauvereins (gegründet 1895), die Selbstgebackenes nach alten Familienrezepten anbieten. Der Klosterhof duftet nach frisch geräucherten Fisch und Köstlichem vom Grill: leckere Würste, gut gewürztes Fleisch und vielerlei Angebote für den anspruchsvollen Gaumen! Klein wie Groß finden, was ihnen mundet, was das Herz begehrt, zum Essen wie zum Trinken!
Auch Pflanzen- und Blumenfreunde schätzen diesen Markt, auf dem sie bei der Gärtnerei Schmalz die schönsten und üppigsten Pflanzen für den Garten wie den Balkon finden. Am Abend tanzen Jung und Alt im Festzelt neben dem Kloster bei flotter Musik von Gestern und Heute gemeinsam in den Mai.
 mehr Informationen

05.05.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

06.05.2017   14:00 Uhr
Rochlitz

Stadtführung mit Herzogin Elisabeth von Rochlitz

Rochlitz ist eine der ältesten Städte Sachsens. Die St. Petrikirche bildet zusammen mit dem historischen Stadtkern und dem mächtigen Schloss eines der schönsten Bauensembles Sachsens. Herzogin Elisabeth führt Sie höchstpersönlich durch die Stadt. Dabei gewinnen Sie zahlreiche Eindrücke aus der 1000jährigen Geschichte der Region und erfahren so manche Anekdote.

Treffpunkt: Marktbrunnen Rochlitz
Teilnahmegebühr: 4 Euro
Dauer: ca. 2 Stunden
Voranmeldung unter Telefon (03737) 783222 möglich.

07.05.2017  
Torgau

Vom Papst zu Luther

Friedenslauf von Rom über Torgau nach Wittenberg, Ankunft und Rahmenprogramm für Läufer und Gäste
 mehr Informationen

07.05.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Klosterführung in Kloster Buch

Während einer Führung durch die Klosteranlage erkunden die Besucher die historischen Gebäude und erfahren mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.

10.05.2017   19:30 Uhr
Wurzen

Vortrag "Luthers Wege und der Lutherweg in Wurzen"

Referent: OLKR i.R. Dr. Christoph Münchow, Dresden
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Dom St. Marien, Domplatz, 04808 Wurzen
 mehr Informationen

12.05.2017  - 05.11.2017

Ein Schatz nicht von Gold

Die Geschichte des ersten sächsischen Heiligen bewegte mitten in Europa über Jahrhunderte die Menschen. Von Sachsen über Bayern bis nach Rom. Es ist eine Geschichte von Macht, Glaube und Politik - eine Geschichte von Reformation und Gegenreformation, Heiligtümern und Heiligsprechung. Die Geschichte beginnt im Meißner Dom im Hochmittelalter und reicht bis ins 21. Jahrhundert.

Der Heilige Benno ist auch heute noch allgegenwärtig: Deutschlandweit tragen Pfarrkirchen, Schulen und ein Verlag seinen Namen. Aber auch in der Kirche der deutschsprachigen Katholiken in Rom wird er seit dem 16. Jahrhundert als Schutzheiliger verehrt.

Ort: Albrechtsburg Meißen
 mehr Informationen

12.05.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

13.05.2017   19:00 Uhr
Bad Düben

Abendsingen zum Lutherjahr

Kurrende und Posaunenchor Bad Düben laden zum Abendsingen in die Katholische Kirche (Ritterstraße) ein.

13.05.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.

Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

14.05.2017   10:00 Uhr
Wolkenburg

Ein Tag wie bei Luther - mit Spiel, Speis und Trank

10:00 Uhr: Fest-Gottesdienst zum Lutherjubiläum (Neue Kirche Wolkenburg)
11:00 Uhr: „Luthers eifrig Eheweib“ - Unterhaltsamer Parkspaziergang mit Katharina von Bora (Start an der Neuen Kirche Wolkenburg)
11:00-17:00 Uhr: Futtern wie bei Luthern mit historischen Spielen für das kleine Volk; zwei Spielleute der Renaissance unterhalten mit Worten und Liedern über die Liebe und das Saufen… (Schlosshof Wolkenburg)
13:00-13:30 Uhr: Lesung Lutherbriefe Teil I (Festsaal Schloss)
14:30-15:00 Uhr: Lesung Lutherbriefe Teil II (Festsaal Schloss)
13:00-16:00 Uhr: stündliche Vorführung des Films „Der Lutherweg in Sachsen“ („Schlossoase“ im Schloss Wolkenburg)
17:00 Uhr: „Die beste Zeit ist mein“ - Musik aus der Zeit Luthers mit der Erfurter Camerata (Konzert im Festsaal Schloss Wolkenburg)
10:00-17:00 Uhr: Schloss Wolkenburg geöffnet
Neue Kirche Wolkenburg: Dokumentation zu Geschichte und Bedeutung der "Wesemer Lutherbibel"

14.05.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Prof. Dr. Rüdiger Lux: "Juden und Christen"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

14.05.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Klosterführung in Kloster Buch

Während einer Führung durch die Klosteranlage erkunden die Besucher die historischen Gebäude und erfahren mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

16.05.2017  
Zwickau

Europäischer Stationenweg - Zwickau, die zweite vollreformierte Stadt nach Wittenberg

Von Oktober 1520 bis April 1521 predigte Thomas Müntzer in Zwickau und schloss sich den „Zwickauer Propheten“ an, die von Luther später als „Schwärmer“ bekämpft wurden. Ende April 1522 kam Martin Luther auf Bitten des Rates nach Zwickau und hielt vier große Predigten.

Seit November 2016 knüpft der Europäische Stationenweg ein Band. Im Mai 2017 kommt dieser Weg in Mitteldeutschland an und mündet in Wittenberg in die Weltausstellung Reformation. Städte in den Niederlanden und in Ungarn, in Slowenien und Irland werden ebenso angefahren wie Rom, Augsburg, Worms und die Wartburg. 36 Stunden lang wird jeweils Station gemacht: Regionale und ökumenische Partner laden zu einem Fest mit zahlreichen Veranstaltungen ein, um lokale Beziehungen zur Geschichte der Reformation aufzudecken. Jede Station gibt eine Erinnerung mit zur Weltausstellung Reformation in der Lutherstadt Wittenberg.

Das Team auf dem Truck - 15 Volunteers und ein Teammanager - sammeln Geschichten aus den Orten, die besucht werden. Im Truck sind all diese Geschichten zu erleben: als Video, als Audio oder auch in Texten. Und für alle, die sich für diese Geschichten interessieren, sind sie auf unserem Blog „Geschichten auf Reisen“ gesammelt: Nachlesen! Anschauen! Anhören! Und alles mit erleben!

Als Rahmenprogramm sind u.a. die Aufführung des Musicals „Mönsch Martin“ im Dom St. Marien sowie ein Vortrag von Gundolf Schmidt über seine Radrundreise auf dem Sächsischen Lutherweg im Bürgersaal des Rathauses geplant. Im Vorfeld dieses Termins veranstalten das städtische Kulturamt und die Kirchgemeinden einen Geschichten- und Ideenwettbewerb, der unter dem Motto „Helden sind nicht Einzelne“ steht.

16.05.2017   18:00 Uhr
Zwickau

„Mönsch Martin“ - Das Musical über Martin Luther für Erwachsene und Kinder

„Lieber Freund Lucas - du musst mir was drucken!“ Und Lucas Cranach druckt dem Martin die 95 Thesen. Das ist nicht der Anfang, aber ab hier kommt Schwung in die Geschichte. Alle wissen, wie die Sache ausgeht. Jedoch nicht, wie sie erzählt wird. Und das kann sich sehen und hören lassen: Ablass-Blues und Thesen-Rap, Bibelübersetzersamba und gregorianischer Gesang. Tolle Lieder und Arrangements mit Ohrwurmpotential. Texte, die den Mönch Martin als Mensch zeigen. Eine Choreografie, die auch den Zuschauern in die Beine geht – all das sind die Zutaten, die das Musical „Mönsch Martin!“ zu kurzweiligen 75 Minuten werden lassen. Mit einer aufwendigen Musicalproduktion werden so Geschichten der Reformationszeit neu erzählt.

Einlass ab 17.30 Uhr, der Eintritt ist frei
Veranstaltungsort: Dom St. Marien, Domhof 5, 08056 Zwickau
 mehr Informationen

18.05.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Vortragsreihe Reformationsjubiläum

Lutherisch heißt nicht, Martin Luther als Heiligen zu verehren, sondern gemäß dem Lutherischen Bekenntnis Kirche zu sein.

Lutherisches Bekenntnis? Aber davon hört man doch im Gemeindealltag nie etwas. Deswegen laden wir ein zu einer Vortragsreihe über die Bekenntnisschriften der Lutherischen Kirche (BSLK) und zu einem Gottesdienst.

Thema: Konkordienformel; Pfr. Markus Fischer
Veranstaltungsort: Gemeindehaus, 1. OG, Rietschelstr. 12, 04177 Leipzig

Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde. Danach ist Zeit für Rückfragen und Gespräche. Eintritt frei, Spenden erbeten
 mehr Informationen

19.05.2017  - 31.12.2017
Torgau

Torgau - Residenzstadt der Reformation

Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Ausstellung „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ wird von der Rüstkammer konzipiert und fasst thematisch die seit 2012 gezeigten Sonderausstellungen mit einzigartigen Ausstellungsstücken zusammen. Die Themen "Das WORT im Bild. Biblische Darstellungen an Prunkwaffen", "Die sächsischen Leibtrabanten" und "Fürstenhochzeiten in Torgau" werden um die Repräsentation der sächsischen Kurfürsten und ihres Hofes zu Beginn des 17. Jahrhunderts bis in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges ergänzt: Ein prachtvolles Fürstengewand aus italienischem Goldbrokat, kostbare Rapiere, reich verzierte Feuerwaffen oder auch ein beeindruckendes Trinkspiel in Gestalt einer Kanone zeigen die glanzvolle Regierungszeit des Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen (1585/1611-1656). Die Ausstellung thematisiert darüber hinaus Torgau als Zentrum der Goldschmiedekunst und präsentiert u.a. die zauberhafte „Torgauer Apotheke“, ein indisches Perlmutterkästchen in der Fassung und Ausstattung eines Torgauer Goldschmieds aus dem Grünen Gewölbe. Diese erlesene Auswahl an Schätzen aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden lässt den Glanz des kurfürstlichen Hofes im architektonisch und reformationsgeschichtlich bedeutenden Schlosses Hartenfels in Torgau lebendig werden.

Anmeldungen und Informationen zu Führungen erhalten Sie beim Torgau-Informations-Center, Tel. 03421 – 70 140
 mehr Informationen

20.05.2017  - 10.09.2017

Tore der Freiheit - Weltausstellung Reformation

Reformation war nicht vor 500 Jahren, sondern ist ein andauernder Prozess in allen Konfessionen, in der Gesellschaft, weltweit. Das wird die Weltausstellung Reformation "Tore der Freiheit" darstellen.
Sieben aktuelle Themenbereiche, Kirchen aus verschiedenen Konfessionsfamilien und von unterschiedlichen Kontinenten, Kulturschaffende und die Organisationen, die der Kultur Raum geben, zivilgesellschaftliche Initiativen und Organisationen präsentieren ihre Gedanken und Überlegungen, wie sich Reformation im 21. Jahrhundert darstellt.

Ort: Wallanlagen der Wittenberger Altstadt
 mehr Informationen

20.05.2017   21:00 Uhr
Grimma

Kammeroper Katharina von Bora - Ein Open-Air Event am Originalschauplatz

Der Universitätschor Dresden begleitet von Solisten und der Sächsischen Bläserphilarmonie stellt das Leben von Katharina von Bora musikalisch und szenisch dar. Eindrucksvolle Lichtinszenierungen lassen die Klosterruine Nimbschen atmosphärisch aufleben.

Die Karten für die Aufführung sind in der Stadtinformation Grimma, der Tourist-Information Bad Lausick und über die Tickethotline (0341/141414) erhältlich.
 mehr Informationen

21.05.2017  - 31.12.2017
Torgau

Klang & Glaube - Ausstellung

Klang & Glaube - Johann Walter und Georg Spalatin im Priesterhaus

Im restaurierten Priesterhaus in der Katharinenstraße wird die von Johann Walter geprägte Musik der Reformation lebendig.
 mehr Informationen

21.05.2017   10:00 Uhr
Waldenburg

Basilikum- Markt

Im frühlingshaften Grünfelder Park im Bereich des Teehauses präsentieren rund 30 Aussteller Kräuter in ihrer ganzen Vielfalt. Zum Auftakt der wichtigsten Pflanzenzeit locken besonders das einmalig breite Angebot an Kräutern, Nutzpflanzen, wie seltene Tomatensorten und Zwerggemüse, Stauden, Rosen, Balkon und Kübelpflanzen sowie besondere Pflanzenraritäten. Neben erlesenen Ölen, Gewürzen, Tees, Seifen und aktueller Fachliteratur gibt es Dekoratives für drinnen und draußen, wie Gartenaccessoires, Töpferwaren und Floristik. Die ausgewählten Aussteller bieten keine Massenware sondern kreatives aus eigener Werkstatt und handgefertigte Unikate an.



21.05.2017   14:00 Uhr
Rochlitz

Internationaler Museumstag 2017 auf Schloss Rochsburg

Das Motto des Internationalen Museumstages 2017 lautet "Spurensuche - Mut zur Verantwortung". Auf Schloss Rochsburg kann man dazu an der kostenfreien Führung "Rochsburg ökologisch - Wie nachhaltig war ein Schloss?" teilnehmen.

Veranstaltungsort: Schloss Rochsburg, Schloßstraße 1, 09328 Lunzenau OT Rochsburg

21.05.2017   16:00 Uhr
Torgau

Konzert Klang & Glaube

Konzert in der Stadtkirche zur Ausstellungseröffnung "Klang & Glaube"
 mehr Informationen

24.05.2017   19:30 Uhr
Leipzig

Musikalisch-Literarischer Abend

Musikalisch-Literarischer Abend: "Ich stehe hier - es war ganz anders"
Humorfahrt zu Martin Luther
Veranstaltungsort: Ev.-Freikirchliche Gemeinde Leipzig
 mehr Informationen

25.05.2017  - 07.07.2017
Leipzig

Bildung im Wandel - Die Universität Leipzig im Zeitalter der Reformation

Sonderöffnung der Kunstsammlung im Rektoratsgebäude der Universität Leipzig (Ritterstr. 26,
04109 Leipzig)


Die Ausstellung beginnt mit einem Rückblick auf die vorreformatorische, katholische Universität Leipzig und das örtliche Dominikanerkloster. Luthers Gegenspieler, der Ablassprediger Johann Tetzel, war eine Zeit lang Lehrer am Kloster St. Pauli. Klösterliche Kunstwerke und Andachtsbilder verdeutlichen die Glaubenswelt dieser Zeit.

Nach der Reformation vollzieht die Universität einen grundlegenden Wandel. Die Übereignung der Klostergebäude und weiteren Grundbesitzes durch Kurfürst Moritz stellen die Hochschule finanziell auf eine neue Grundlage. Zentrale universitäre Ämter werden mit Vertretern der neuen Konfession, wie Caspar Borner oder Joachim Camerarius, besetzt. Es folgt eine humanistische Bildungsreform, an der Philipp Melanchthon besonderen Anteil hat. Die theologische Fakultät entwickelt sich zu einer der wichtigsten Institutionen der lutherischen Orthodoxie. In den Bildwelten der Epitaphien zeigt sich eindrucksvoll der geistige Wandel der Gelehrten zum evangelischen Glauben.

Die Ausstellung schließt mit einer Betrachtung der Reformations-Rezeption aus der Zeit der DDR: Gezeigt werden Darstellungen des Bauernkriegs in Gemälden und Graphiken der Leipziger Schule, v. a. von Zander, Stelzmann oder Ratzlaff.

25.05.2017  - 28.05.2017
Leipzig

Wanderausstellung Mensch Martin

Kinder und Familien, Schulklassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, die Christenlehregruppen und Gemeindekreise sind herzlich eingeladen!

In dieser interaktiven Ausstellung können sich die Besucher über Martin Luther, seine Zeit und die Reformation informieren. An acht Stationen werden sie dabei von der Dohle Dora begleitet. Sie führt die Kinder und Erwachsenen z.B. in die Kindheit Luthers, auf die Wartburg und nach Leisnig zur berühmten Kastenordnung.
Dabei gibt es viel zu entdecken, zu erleben und auszuprobieren.

Dann reist die Dohle Dora mit ihren Gästen weiter nach Wittenberg, wo sie an Luthers Familientisch Platz nehmen können. Auch in den darauffolgenden Stationen gibt es viel zu sehen, zu lesen und zu rätseln.

Veranstaltungsort: Kirchentag auf dem Weg in Leipzig

25.05.2017  - 28.05.2017
Leipzig

Kirchentag auf dem Weg

Musik. Disput. Leben: Unter diesem Dreiklang wird der Kirchentag auf dem Weg in Leipzig stehen. Vieles verbindet Leipzig mit der Reformation. Martin Luther führte mit dem katholischen Theologen Johannes Eck 1519 ein hitziges Streitgespräch - die Leipziger Disputation. In dessen Folge kam es zum Bruch zwischen Rom und den Lutheranern. Der widerständige Geist der Stadt von 1519 bis zur friedlichen Revolution 1989 ist bis heute spürbar.

Auch musikalisch will Leipzig Zeichen setzen: In der Stadt Bachs, der wie kein anderer Luthers Gedanken und Texte zum Klingen brachte, wird der musizierende Protestantismus mit Universitätsmusik, Thomanerchor und jungen Bands zu hören sein. Tausende Bläser und Bläserinnen sind in der Stadt und werden Leipzigs Plätze und Straßen zum Klingen bringen.

Der Kirchentag auf dem Weg in Leipzig lädt ein, sich mit den historischen Ereignissen auseinanderzusetzen, aber auch Bezüge zur Gegenwart herzustellen. Ein ökumenischer Himmelfahrtsgottesdienst unter freiem Himmel wird wie an den anderen Orten Auftakt sein. An den folgenden Tagen sind alle eingeladen, gemeinsam zu beten, zu singen und zu disputieren. Ein einzigartiges Format werden die Kneipengespräche sein: Bekannte und weniger bekannte Menschen, die Spannendes zu erzählen haben, stehen in Diskussionsrunden zum Gespräch auf Augenhöhe bereit und wollen zum Nachdenken und Sich-Beteiligen anregen.

Kirchentag auf dem Weg in Leipzig – das heißt auch, die Perspektive zu wechseln: auf dem Wasser und durch die Stadt zu pilgern, an der größten Kaffeetafel Leipzigs Platz zu nehmen oder in der lebendigen Kultur- und Kneipenszene ins Gespräch zu kommen. Herzlich willkommen zum „Leipziger Stadtklang: Musik. Disput. Leben.“
 mehr Informationen

25.05.2017  
Leipzig

Ökumenisches Sternpilgern

Ökumenisches Sternpilgern zur Eröffnung des Kirchentags auf dem Weg in Leipzig

Wege und Treffpunkte:
1. 15km Ökumenischer Pilgerweg Via Regia; 11 Uhr an der Ev. Nikolaikirche Machern
2. 9km Via Imperii / Lutherweg Sachsen; 13 Uhr an der Ev. Kirche Hohen Thekla, Thekla
3. 8,5km Via Imperii / Lutherweg Sachsen; 13:30 Uhr an der Martin-Luther-Kirche Markkleeberg
4. 15,6km Ökumenischer Pilgerweg Via Regia; 11:30 Uhr an der Ev. Kirche St. Albanus Schkeuditz

Abschluss 17 Uhr an der Erinnerungstafel für die ehemalige Jacobskirche am Elstermühlgraben/Ranstädter Steinweg

18 Uhr Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst des Kirchentages
 mehr Informationen

26.05.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Leipziger Disputation

Seit dem Jahr 2009 findet in der Thomaskirche in Erinnerung an die Leipziger Disputation zwischen Johannes Eck und Martin Luther im Jahr 1519 eine Disputation zu einem wichtigen gesellschaftspolitischen Thema statt, das sich inhaltlich an den Themen der Lutherdekade orientiert. Für 2017, dem Jahr des Reformationsjubiläums, gibt es kein spezielles Motto. Zur Disputation werden zwei Gesprächspartner eingeladen, die möglichst gegnerische Positionen zu dem jeweiligen Thema vertreten. Im Anschluss findet keine Diskussion mit dem Publikum statt.

Für die Disputation 2017 haben zugesagt: der SPD-Politiker und ehemalige Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit Erhard Eppler sowie der ungarische Minister Zoltán Balog. Die etwa eineinhalbstündige Veranstaltung wird moderiert von der Journalistin Heike Schmoll.

Ort: Thomaskirche, Thomaskirchhof 19, 04109 Leipzig
 mehr Informationen

27.05.2017  
Torgau

Reformer's Day - Auf dem Weg nach Wittenberg

Als Beitrag zum Kirchentag auf dem Weg möchte Torgau den Bezug der Reformation zum Leben heute herstellen und durch ein buntes Straßenfest mit kulturellen Impulsen versehen.
Open-Air-Konzerte, Radsternfahrt, Picknick in der Altstadt und am Elbufer

16:30 Uhr Konzerthighlight mit amarcord
 mehr Informationen

27.05.2017  
Torgau

Luther. Der Zorn Gottes - Lesung mit Heimo Schwilk

So lebendig, authentisch und differenziert ist Martin Luther noch nie beschrieben worden: ein großes Stück biografischer Literatur. Heimo Schwilk, der sich mit seinen großen Porträts von Hermann Hesse und Rainer Maria Rilke einen Namen als Biograf gemacht hat, vergegenwärtigt die Lebensgeschichte Martin Luthers auf eine bisher so nicht zu lesende Weise.

27.05.2017   14:00 Uhr
Zwickau

Auf Luthers Spuren mit Katharina von Bora

Auf den Spuren von Luther „begegnen“ die Teilnehmer gemeinsam mit "Katharina von Bora" u.a. auch Martin und Niklas Römer und Caroline Neuber.
Wandeln sie mit "Katharina von Bora" im historischen Gewand auf Luthers Spuren durch Zwickau.

Öffentliche Führung – keine Voranmeldung erforderlich.

Tourist Information
Hauptstraße
08056 Zwickau
Tel: 0375-27 13 240
Fax: 0375-27 13 249

27.05.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Martin Luther. Dein Herzliebchen - Theater und Musik aus dem Hause Luther

Frühjahr 1547. Katharina von Bora sitzt auf gepackten Körben und Kisten. Kriegswirren zwingen zur Flucht aus Wittenberg. Ein Bündel Briefe fällt ihr in die Hand: „Ich fresse wie ein Böhme und saufe wie ein Deutscher“, schreibt Luther. Was macht man mit einem Mann, der solche Briefe schreibt?
Die ganze Vergangenheit wird lebendig. Glück und Leid einer Familie, eine Ehe voll Liebe, Vertrautheit und Respekt, Luthers Kämpfe mit den Mächtigen der Welt und sein Heim, wo Katharina von Bora seine Leiden pflegt, seine Launen erträgt, ihn kleidet, füttert – und finanziert, mit ihrem großen Haus voller Logiergäste, das sie managt und wo ihr Martinus der Tafel vorsitzt und das Wort führt. "Ein Weib ist bald genommen. Doch es stets liebhaben, das ist schwer." sagt Luther.

Ist es mit ihm einfach? Katharina gibt Paroli und sitzt selbstbewusst mitten zwischen den Herrn. Sollen sie in Wittenberg klatschen, was sie wollen. Im Hause Luther hat ‚das Weib das Regiment‘ – ganz in Luthers Sinne. ‚Mein Herr Käthe‘, sagt er, und ‚meine Kette‘, mit der er eine gleichberechtigte, förmlich moderne Ehe führt und bei der er den Rückhalt findet, mit Gott und der Welt zu streiten. Große Geschichte und der ganz private Luther: Katharina bringt alles auf die Bühne – in einem Ein-Frau-Theater mit Musik – direkt aus dem prallen Leben im Hause Luther.
mit:
Maja Chrenko als Katharina von Bora
Albrecht Wagner, Musik, als Hausdiener Wolf Sieberger

Veranstaltungsort:
Bethlehemgemeinde Kirchsaal
Kurt-Eisner-Str. 22
04275 Leipzig

27.05.2017   18:00 Uhr
Leipzig

„FRAUEN. MACHT. REFORMATION“ - Frauenmahl zum Kirchentag auf dem Weg

Veranstaltungsort: Salles de Pologne, Hotel Michaelis, Leipzig

Seit Oktober 2011 finden Frauenmahle statt. Eingeladen wird zum demokratischen Dialog zur Zukunft von Religion und Kirche. Zwischen den Gängen des Menüs inspirieren kurze, engagierte Tischreden das Gespräch. Das Format der Tischrede lehnt sich an die Praxis im Hause Luthers an: „Luther gelang es in seinen Tischreden, Theologie und Alltag überzeugend zusammen zu bringen“, so Ulrike Wagner-Rau, Professorin für Praktische Theologie und Mitorganisatorin des Marburger Frauenmahls, „dieses Redeformat möchten wir für heute neu entdecken.“
 mehr Informationen

27.05.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Telemann und Luther – Konzertprojekt des Sächsischen Barockorchesters mit dem Bach Consort Leipzig

Kantaten von Georg Philipp Telemann nach Texten von Martin Luther

Zwischen den Kantaten spricht Pfarrer i.R. Christian Wolff zu den Kantatentexten und zu Themen wie Obrigkeit und Mündigkeit, Gier und Absturz, Sicherheit und/oder Freiheit, Glaube und Macht, Privatsphäre und Menschenrechte.

Ausführende: Cornelia Samuelis – Sopran, Susanne Krumbiegel – Alt, Tobias Hunger – Tenor, Bach Consort Leipzig, Sächsisches Barockorchester;
Leitung und Bass: Gotthold Schwarz

Veranstaltungsort:
Thomaskirche
Thomaskirchhof
04109 Leipzig


28.05.2017   12:00 Uhr

Übertragung des Festgottesdienstes aus Wittenberg

Am Sonntag den 28.05. findet als Höhepunkt der Veranstaltungsreihe "Kirchentag auf dem Weg" ein Festgottesdienst vor den Toren Wittenbergs statt. Für diejenigen, die nicht vor Ort sein können, übertragen verschiedene Kirchgemeinden der Landeskirche Sachsen den Gottesdienst.
 mehr Informationen

31.05.2017   19:00 Uhr
Zwickau

Ökumenischer Versöhnungsgottesdienst

Veranstaltungsort: Dom St. Marien, Domhof, Zwickau
 mehr Informationen

01.06.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Vortragsreihe Reformationsjubiläum

Lutherisch heißt nicht, Martin Luther als Heiligen zu verehren, sondern gemäß dem Lutherischen Bekenntnis Kirche zu sein.

Lutherisches Bekenntnis? Aber davon hört man doch im Gemeindealltag nie etwas. Deswegen laden wir ein zu einer Vortragsreihe über die Bekenntnisschriften der Lutherischen Kirche (BSLK) und zu einem Gottesdienst.

Thema: Lutherische Liturgie; Pfr. Christian Lehnert
Veranstaltungsort: Gemeindehaus, 1. OG, Rietschelstr. 12, 04177 Leipzig

Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde. Danach ist Zeit für Rückfragen und Gespräche. Eintritt frei, Spenden erbeten
 mehr Informationen

02.06.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

03.06.2017   18:00 Uhr
Rochlitz

Septem Mulieres - Theater

Eine Mutmach- Reise zur weiblichen Seite der Reformation. Im Rahmen eines besonderen Theaterstückes unternehmen sieben Frauen von heute mit ihren Besuchern eine Zeitreise ins 16. Jahrhundert und stellen sieben starke Frauen der Reformationszeit vor, darunter natürlich Elisabeth von Rochlitz. Ein Projekt unter Leitung von Julita Decke.
 mehr Informationen

04.06.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Klosterführung am Pfingstsonntag in Kloster Buch

Um 14:00 Uhr findet eine Führung durch die Klosteranlage statt. Die Besucher können die historischen Gebäude erkunden und wandeln dabei auch auf den Spuren der Zisterzienser.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

05.06.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Ökumenischer Gottesdienst und Führung in Kloster Buch

Zum Pfingstmontag findet im Kloster Buch um 14:00 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst statt. Im Anschluss um 15:00 Uhr startet eine Führung durch die Klosteranlage.
 mehr Informationen

07.06.2017   16:00 Uhr
Grimma

Haus voll - Essen bei Luthers mit UNU MONDO

Veranstaltung im Mehrgenerationenhaus Grimma
 mehr Informationen

07.06.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Vortragsreihe Reformationsjubiläum

Lutherisch heißt nicht, Martin Luther als Heiligen zu verehren, sondern gemäß dem Lutherischen Bekenntnis Kirche zu sein.

Lutherisches Bekenntnis? Aber davon hört man doch im Gemeindealltag nie etwas. Deswegen laden wir ein zu einer Vortragsreihe über die Bekenntnisschriften der Lutherischen Kirche (BSLK) und zu einem Gottesdienst.

Thema: Lutherischer Gottesdienst, teilweise in Latein; Pfr. Sebastian Führer
Veranstaltungsort: Gemeindehaus, 1. OG, Rietschelstr. 12, 04177 Leipzig

Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde. Danach ist Zeit für Rückfragen und Gespräche. Eintritt frei, Spenden erbeten
 mehr Informationen

10.06.2017   19:30 Uhr
Wurzen

Konzert im Wurzener Dom

Chorkonzert mit der Jugendkantorei des Wurzender Domes unter Leitung des Kirchenmusikdirektors Johannes Dickert.
 mehr Informationen

10.06.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.

11.06.2017   10:00 Uhr
Wurzen

Gottesdienst zum Domherrentag

Ein besonderer Gottesdienst mit dem Stiftsherrn und Landesbischof Dr.Carsten Rentzing findet im Dom St. Marien in Wurzen statt. Die Jugendkantorei des Wurzener Domes begleitet musikalisch den Gottesdienst.
 mehr Informationen

11.06.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Bachfest Leipzig 2017 – Luther-Choräle in Kantaten

Mit der Aufwertung der deutschen Sprache und seiner persönlichen Liebe zur Musik legte Martin Luther den Grundstein zur Erfolgsgeschichte des protestantischen Chorals. Der Reformator selbst dichtete knapp 40 Kirchenlieder, die ab 1523 in verschiedenen Gesangbüchern veröffentlicht wurden und oftmals bis heute zum liturgischen Repertoire gehören. Zahlreiche Komponisten nutzten diesen musikalischen Schatz als Grundlage neuer Kompositionen. Johann Sebastian Bach schuf 14 Kantaten auf Basis von Luther-Chorälen; das Spektrum reicht dabei von dem Mühlhäuser Frühwerk »Christ lag in Todes Banden« (1707) bis hin zur späten Leipziger Kantate »Wär Gott nicht mit uns diese Zeit« (1735).

D. Buxtehude: Mit Fried und Freud ich fahr dahin, BuxWV 76 · J. S. Bach: Aus tiefer Not schrei ich zu dir, BWV 38 · Wär Gott nicht mit uns diese Zeit, BWV 14 · Mit Fried und Freud ich fahr dahin, BWV 125 · Christ lag in Todes Banden, BWV 4
Joanne Lunn (Sopran), Clare Wilkinson (Mezzosopran), Thomas Hobbs (Tenor), Matthew Brook (Bass), Dunedin Consort, Leitung: John Butt
Kartenpreise: € 77,00 | 62,00 | 37,00 | 19,00
ermäßigt: € 67,00 | 52,00 | 32,00 | 16,00

Veranstaltungsort:
Nikolaikirche
Nikolaikirchhof 3
04109 Leipzig

11.06.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Bachfest Leipzig 2017 - Reformationskantaten

Schon die 100-Jahrfeier der Reformation am 31. Oktober 1617 wurde vielerorts zünftig begangen. In Dresden veranstaltete der Sächsische Kurfürst eine dreitägige Jubelfeier mit Gottesdiensten, Festbankett und Salutschüssen. Der junge Hofkapellmeister Heinrich Schütz sorgte dabei mit drei großen Psalmkonzerten für den pompösen musikalischen Rahmen. Aber auch ohne »runde« Jubiläen wurde in der Barockzeit am Reformationstag immer wieder festliche gottesdienstliche Musik aufgeführt. Johann Sebastian Bach schrieb für diesen Anlass in Leipzig die Kantaten »Gott der Herr ist Sonn und Schild« und »Ein feste Burg ist unser Gott«, in denen er mit opulent besetztem Orchester und jubilierenden Vokalstimmen aufwartet.

H. Schütz: Nun lob, mein Seel, den Herren, SWV 41 · Nicht uns, Herr, sondern deinem Namen gib Ehre, SWV 43 · Danket dem Herren, denn er ist freundlich, SWV 45 · J. S. Bach: Nun danket alle Gott, BWV 192 · Gott der Herr ist Sonn und Schild, BWV 79 · Ein feste Burg ist unser Gott, BWV 80
Solisten, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists, Leitung: Sir John Eliot Gardiner
Kartenpreise: € 94,22 | 72,22 | 55,72 | 44,72 | 28,22 | 11,72
ermäßigt: € 75,52 | 57,92 | 44,72 | 35,92 | 22,72 | 9,52

Veranstaltungsort:
Gewandhaus, Großer Saal
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

12.06.2017   11:30 Uhr
Leipzig

Bachfest Leipzig 2017 – »Die Wittenbergisch Nachtigall« – Martin Luther und seine Lieder

Vortrag von Prof. Dr. Martin Rößler (Tübingen)
Eintritt frei
Nach dem Vortrag kann die Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum besichtigt werden.

Veranstaltungsort:
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig

14.06.2017   11:30 Uhr
Leipzig

Bachfest Leipzig 2017 – Martin Luther und die Folgen – eine musikalische Erfolgsgeschichte

Vortrag von PD Dr. Michael Maul (Bach-Archiv Leipzig)
Eintritt frei
Nach dem Vortrag kann die Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum besichtigt werden.

Veranstaltungsort:
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig

16.06.2017   18:00 Uhr
Leipzig

Pilgertreff der Propstei Leipzig

2.Pilgertreff 2017; Die Treffen finden als Begegnung und Austausch für Interessierte statt.

Beginn 18 Uhr Heilige Messe in der Kirche, ab 19 Uhr im Kolpingzimmer des Gemeindezentrums
Ort: Katholische Propstei St. Trinitatis Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig
Ansprechpartnerin: Frau Dagmar Schlegel, Telefon: 034294/83958
 mehr Informationen

17.06.2017   20.00 Uhr
Crimmitschau

„Nacht der Musik“ in der St. Laurentiuskirche

Den Besucher erwartet ein Abend mit Musik unterschiedlichster
Genres:
Von Bach bis Klezmer, gespielt von unterschiedlichsten
musikalischen Gruppen.
Unter anderem wird die Gruppe „Aufwind“ zu Gast sein und uns
mit ihren jiddischen Liedern erfreuen.
Und natürlich darf die Groß-Orgel nicht fehlen…
Leitung: Kantor Maximilian Beutner

 mehr Informationen

18.06.2017  - 25.06.2017
Torgau

35. Torgauer Festwoche der Kirchenmusik

Vielseitiger Musikgenuss mit hochkarätigen Künstlern in der Stadtkirche und der Schlosskirche

ausgewählte Konzerte:
23.06., 20 Uhr - 26. Torgauer Orgelnacht, Stadtkirche (Sächsische Bläserphilharmonie, Arvid Gast, Ekkehard Saretz)
25.06., 16 Uhr - Abschlusskonzert, Stadtkirche (J.S. Bach, Meine Seele erhebet den Herrn, Magnificat, Chemnitzer Barockorchester, Johann-Walter-Kantorei Torgau)
 mehr Informationen

18.06.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Pfarrerin Kathrin Oxen: "Zwischen Hoffnung und Anfechtung"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

18.06.2017   11:00 Uhr
Leipzig

Martin Luther und die Reformation - Musik und Texte aus der Reformationszeit

Das Konzert wirft auf den Reformator Martin Luther drei Schlaglichter: Luther als Prediger, als Politiker und als Privatperson. Zahlreich sind Luthers Texte und Schriften in denen er sich zu allen geistlichen und weltlichen Themen seiner Zeit lautstark und mit klarer Meinung äußert. Zahlreich auch seine Briefe, die uns einen Blick in die private Seele des Reformators werfen lassen und zahlreich auch die Lieder die er komponierte, gehörte doch das Singen eine der schärfsten Waffen der Reformation.

Veranstaltungsort:
Bundesverwaltungsgericht, Großer Sitzungssaal
Simsonplatz 1
04107 Leipzig

18.06.2017   14:00 Uhr
Rochlitz

Stadtführung mit Herzogin Elisabeth von Rochlitz

Rochlitz ist eine der ältesten Städte Sachsens. Die St. Petrikirche bildet zusammen mit dem historischen Stadtkern und dem mächtigen Schloss eines der schönsten Bauensembles Sachsens. Herzogin Elisabeth führt Sie höchstpersönlich durch die Stadt. Dabei gewinnen Sie zahlreiche Eindrücke aus der 1000jährigen Geschichte der Region und erfahren so manche Anekdote.

Treffpunkt: Marktbrunnen Rochlitz
Teilnahmegebühr: 4 Euro
Dauer: ca. 2 Stunden
Voranmeldung unter Telefon (03737) 783222 möglich.

22.06.2017   20:00 Uhr
Torgau

Theater - "In Gottes eigenem Land"

Schauspiel von Olaf Hörbe nach dem gleichnamigen historischen Roman von Eberhard Görner

Im Auftrag der Franckeschen Stiftungen Halle geht der lutherische Theologe und Prediger Heinrich Melchior Mühlenberg (1711 – 1787) im Jahr 1742 nach Pennsylvania, um die dort ansässigen deutschen Gemeinden zu betreuen. Nach seiner Ankunft in Philadelphia beginnt er mit dem Aufbau einer institutionalisierten lutherischen Kirche.
Überzeugt von der Vision einer toleranten, friedlichen Gesellschaft beteiligt er sich maßgeblich an der Gründung der neuen amerikanischen Demokratie.

Ort: Schloß Hartenfels, Torgau
 mehr Informationen

23.06.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

24.06.2017  - 25.06.2017
Torgau

8. Katharina-Tag

Torgau feiert die Lutherin - Der Katharina-Tag erinnert jährlich mit einem vielseitigen Kultur- und Veranstaltungsprogramm in der Altstadt an Katharina von Bora, die außergewöhnliche Frau an Martin Luthers Seite.
 mehr Informationen

24.06.2017   14:00 Uhr
Zwickau

Auf Luthers Spuren mit Katharina von Bora

Auf den Spuren von Luther „begegnen“ die Teilnehmer gemeinsam mit "Katharina von Bora" u.a. auch Martin und Niklas Römer und Caroline Neuber.
Wandeln sie mit "Katharina von Bora" im historischen Gewand auf Luthers Spuren durch Zwickau.

Öffentliche Führung – keine Voranmeldung erforderlich.

Tourist Information
Hauptstraße
08056 Zwickau
Tel: 0375-27 13 240
Fax: 0375-27 13 249

24.06.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Das Biest kann schwimmen - An Luthers langer Tafel

Der Kinderchor der Oper Leipzig begibt sich gemeinsam mit der Jugendmusiziergruppe »Michael Praetorius« in die Welt des frommen Mönchs, großen Gelehrten und aufmüpfigen Rebellen Martin Luther und lässt ihn für Kinder und Erwachsene lebendig werden. Rund um Kammersänger Martin Petzold als Luther versammelt sich das Publikum bei diesem eigens zum Jubiläum kreierten Musiktheaterstück um die lange Tafel Luthers und seiner Gäste und taucht ein mitten in eine Zeit des Glaubens und des Umbruchs.

Veranstaltungsort:
Opernhaus
Augustusplatz 12
04109 Leipzig
 mehr Informationen

24.06.2017   16:00
Löbnitz

Johannisfest

Konzert der Kantorei Löbnitz mit anschließendem Grillnachmittag
Ort: Kirche Reibitz

24.06.2017   19:00 Uhr
Rochlitz

Weiße Nächte auf Schloss Rochsburg

An einem Mittsommerabend wollen wir die Nacht zum Tag machen. Ob jung oder alt - schwarz oder weiß - alle sind eingeladen mit uns gemeinsam zu feiern. An einer langen Tafel können wir essen, trinken und ins Gespräch kommen. Ein individueller kulinarischer Beitrag aus ihrer Gegend, ihrem Land ist erwünscht und mitzubringen. Für eine musikalische Umrahmung ist gesorgt.

Eintritt: 2 Euro pro Person
Veranstaltungsort: Schloss Rochsburg, Schlossstraße 1, 09328 Lunzenau, Tel. 037383 / 803810
 mehr Informationen

27.06.2017  - 30.06.2017 13:00 Uhr
Borna

Museumspädagogisches Programm - Martin Luther und die Reformation

1) LUTHER DENK MAL!
Wir machen uns Gedanken über Luther, sein Denkmal und die Reformation. Im szenischen Spiel werden wir spüren, wie sich ein verkrümmter Mensch fühlt und darüber sprechen, was uns manchmal erdrückt. Nur dann werden wir die Freiheit verstehen von der Luther gesprochen hat. Auch werden wir ergründen, warum Luther eine Faust ballt und eine Hand öffnet. Wir werden uns dem Denkmal Schritt für Schritt nähern bis wir es begreifen können.
Danach gestalten wir im Museum ein eigenes Denkmal über das, was Reformation in uns bewegen kann.

2) EIN MUTMACHBRIEF
Was stand eigentlich in dem berühmten Aschemittwochsbrief, den Martin Luther in Borna geschrieben hat? Warum hat dieser Mann sein Leben riskiert und die sichere Wartburg verlassen? Was gab ihm Mut? Vor welchen Teufeln hatte er Angst? Was wollte er erreichen? Wir werden darüber sprechen, was wir heute in solch einem Brief an unsere Regierung schreiben würden. Was gibt uns Mut? Was stört uns? Wovor haben wir Angst? Und wofür lohnt es sich zu kämpfen?
Im Anschluss kann jeder selbst einen Brief mit Feder und Tinte schreiben und wer möchte, kann ihn auch versiegeln.

3) EIN DETEKTIVSPIEL – AUF LUTHERS SPUREN DURCH BORNA
Hier gilt es genau hinzuschauen, Details zu entdecken, Spuren zu finden, Rätsel zu lösen und Punkte zu sammeln. Am Ende gibt es einen Meisterdetektiv, aber jeder hat eine Menge Wissen über Martin Luther, Borna und die Reformation gewonnen.

4) KATHARINA VON BORA – SPUREN IM LANDKREIS LEIPZIG
Bekannt ist Katharina von Bora durch ihr Leben an der Seite des großen Reformators in Wittenberg. Aber hier im Landkreis Leipzig begann dieses Leben, hier wurde sie geprägt, hier kam sie zum ersten Mal mit den Schriften Luthers in Berührung und hier gelang ihre spektakuläre Flucht aus dem Kloster.
Vieles aus ihrem Leben liegt im Dunkeln, darum werden auch wir geheimnisvolle Gegenstände im Dunkeln ertasten und uns von ihnen die Geschichten und Legenden, die sich um die Kindheit und Jugend dieses mutigen und klugen Mädchens ranken, erzählen lassen.
Dabei werden wir nicht nur fühlen und hören, sondern auch schmecken und riechen, um mit allen Sinnen zu begreifen, wie das Leben jener Frau begann, die später zum Vorbild so vieler Frauen in unserem Land wurde.

5) DER THESENANSCHLAG VON BORNA
Auf einem Rundgang durch das Museum werden wir erfahren, wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert hat. Wir werden Gründe suchen, warum sich etwas verändert hat und sehen und verstehen was Veränderung, Erneuerung und Reformation bewirken kann.
500 Jahre nach dem Thesenanschlag von Wittenberg werden wir unsere eigenen Thesen an die Tür nageln. Was hat damals die Welt bewegt und welche Thesen würden heute die Welt bewegen?

27.06.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
28.06.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
29.06.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
30.06.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr


Preis 3,00 EUR

Veranstaltungsort:
Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna

02.07.2017   10:00 Uhr
Rochlitz

Mitmach-Zeitreise: Was kleine Prinzen lernen mussten

Wie vor 500 Jahren die "Schule" an einem Fürstenhof aussah, kann einen Tag lang hautnah erlebt werden: So kann man sich beispielsweise in Leibesübungen und Waffenkunst, Tischzucht, Tanz und Minne üben, einmal mit Tinte und Feder schreiben und schließlich sein eigenes Graffiti zum Mitnehmen gestalten.

Termin: 10:00 - 18:00 Uhr
Preise: Erwachsene 6,50 €, ermäßigt 4,50 €
Veranstaltungsort: Schloss Rochlitz, Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz
 mehr Informationen

04.07.2017  - 07.07.2017 11:00 Uhr
Rochlitz

Prinzenschule auf Schloss Rochlitz

Wie vor 500 Jahren die "Schule" an einem Fürstenhof aussah, kann man hier hautnah erleben.

Termine:
04.07.17, 11:00-13:00 Uhr: Turnier- und Waffenkunst
05.07.17, 11:00-13:00 Uhr: Höfische Tanzstunde
06.07.17, 11:00-13:00 Uhr: Minnedienst und Tischzucht
07.07.17, 11:00-13:00 Uhr: Federkiel und Prinzengraffiti

Preise: 6,00 € pro Person, mit Voranmeldung
Veranstaltungsort: Schloss Rochlitz, Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz, Tel. 03737 4923-10
 mehr Informationen

07.07.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

08.07.2017   18:00 Uhr
Rochlitz

Wechselburger Klosterklänge

Das Leipziger Vocalquintett Thios Omilos zeigt an diesem Abend einen Querschnitt aus seinem breitgefächerten Repertoire. Es nimmt Sie mit auf eine Klangreise durch die weltlichen und geistlichen Werke der Jahrhunderte.

VVK 17 €, AK 19 €
Veranstaltungsort: Basilika, Markt 10, 09306 Wechselburg, Tel. 037384 / 80811

08.07.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

13.07.2017   19:30 Uhr
Wurzen

1. Sommerorgelkonzert

Im Dom St. Marien in Wurzen erklingt Orgelmusik aus Kanada und Deutschland.
 mehr Informationen

16.07.2017  - 23.07.2017
Rochlitz

8. Sing- & Instrumentalwoche für Alte Musik Kloster Wechselburg

Alte Musik als Sommer-Familien-Kurs im Benediktinerkloster, Markt 10, 09306 Wechselburg

„Italien und die Reformation“: Geistliche Chor- und Instrumentalmusik des 16.-17. Jahrhunderts. Consortmusik und Tanz aus Italien, Chorwerke von Melchior Vulpius, Giovanni Palestrin und Giovanni Gabrieli. Gemeinsames Leben, Proben, Musizieren und Tanzen im Tagesrhythmus der Mönche von Wechselburg. Aufführungen in Kirchen der Umgebung. Ausgestaltung einer Messe in der Basilika Wechselburg.

Leitung: René Michael Röder, Gesamtleitung | Susanne Röder, Chor & Gregorianik
Referenten: David Budai, Gambenconsort | Thomas Friedlaender, Blechbläserconsort & Perkussion | Karen Marit Ehlig, Jugendconsort | Mareike Greb, Historischer Tanz und viele andere

Anmeldung: bis 31.05.2017 an René Michael Röder | Am Schulberg 2 | 04736 Waldheim
Fon: 034327 66437
 mehr Informationen

21.07.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

25.07.2017  - 28.07.2017 13:00 Uhr
Borna

Museumspädagogisches Programm - Martin Luther und die Reformation

1) LUTHER DENK MAL!
Wir machen uns Gedanken über Luther, sein Denkmal und die Reformation. Im szenischen Spiel werden wir spüren, wie sich ein verkrümmter Mensch fühlt und darüber sprechen, was uns manchmal erdrückt. Nur dann werden wir die Freiheit verstehen von der Luther gesprochen hat. Auch werden wir ergründen, warum Luther eine Faust ballt und eine Hand öffnet. Wir werden uns dem Denkmal Schritt für Schritt nähern bis wir es begreifen können.
Danach gestalten wir im Museum ein eigenes Denkmal über das, was Reformation in uns bewegen kann.

2) EIN MUTMACHBRIEF
Was stand eigentlich in dem berühmten Aschemittwochsbrief, den Martin Luther in Borna geschrieben hat? Warum hat dieser Mann sein Leben riskiert und die sichere Wartburg verlassen? Was gab ihm Mut? Vor welchen Teufeln hatte er Angst? Was wollte er erreichen? Wir werden darüber sprechen, was wir heute in solch einem Brief an unsere Regierung schreiben würden. Was gibt uns Mut? Was stört uns? Wovor haben wir Angst? Und wofür lohnt es sich zu kämpfen?
Im Anschluss kann jeder selbst einen Brief mit Feder und Tinte schreiben und wer möchte, kann ihn auch versiegeln.

3) EIN DETEKTIVSPIEL – AUF LUTHERS SPUREN DURCH BORNA
Hier gilt es genau hinzuschauen, Details zu entdecken, Spuren zu finden, Rätsel zu lösen und Punkte zu sammeln. Am Ende gibt es einen Meisterdetektiv, aber jeder hat eine Menge Wissen über Martin Luther, Borna und die Reformation gewonnen.

4) KATHARINA VON BORA – SPUREN IM LANDKREIS LEIPZIG
Bekannt ist Katharina von Bora durch ihr Leben an der Seite des großen Reformators in Wittenberg. Aber hier im Landkreis Leipzig begann dieses Leben, hier wurde sie geprägt, hier kam sie zum ersten Mal mit den Schriften Luthers in Berührung und hier gelang ihre spektakuläre Flucht aus dem Kloster.
Vieles aus ihrem Leben liegt im Dunkeln, darum werden auch wir geheimnisvolle Gegenstände im Dunkeln ertasten und uns von ihnen die Geschichten und Legenden, die sich um die Kindheit und Jugend dieses mutigen und klugen Mädchens ranken, erzählen lassen.
Dabei werden wir nicht nur fühlen und hören, sondern auch schmecken und riechen, um mit allen Sinnen zu begreifen, wie das Leben jener Frau begann, die später zum Vorbild so vieler Frauen in unserem Land wurde.

5) DER THESENANSCHLAG VON BORNA
Auf einem Rundgang durch das Museum werden wir erfahren, wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert hat. Wir werden Gründe suchen, warum sich etwas verändert hat und sehen und verstehen was Veränderung, Erneuerung und Reformation bewirken kann.
500 Jahre nach dem Thesenanschlag von Wittenberg werden wir unsere eigenen Thesen an die Tür nageln. Was hat damals die Welt bewegt und welche Thesen würden heute die Welt bewegen?

25.07.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
26.07.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
27.07.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
28.07.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr


Preis 3,00 EUR

Veranstaltungsort:
Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna

30.07.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Peter Hahne, TV-Moderator und Bestseller-Autor: "Der Wahrheit dienen"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

02.08.2017  - 03.08.2017 13:00 Uhr
Borna

Museumspädagogisches Programm - Martin Luther und die Reformation

1) LUTHER DENK MAL!
Wir machen uns Gedanken über Luther, sein Denkmal und die Reformation. Im szenischen Spiel werden wir spüren, wie sich ein verkrümmter Mensch fühlt und darüber sprechen, was uns manchmal erdrückt. Nur dann werden wir die Freiheit verstehen von der Luther gesprochen hat. Auch werden wir ergründen, warum Luther eine Faust ballt und eine Hand öffnet. Wir werden uns dem Denkmal Schritt für Schritt nähern bis wir es begreifen können.
Danach gestalten wir im Museum ein eigenes Denkmal über das, was Reformation in uns bewegen kann.

2) EIN MUTMACHBRIEF
Was stand eigentlich in dem berühmten Aschemittwochsbrief, den Martin Luther in Borna geschrieben hat? Warum hat dieser Mann sein Leben riskiert und die sichere Wartburg verlassen? Was gab ihm Mut? Vor welchen Teufeln hatte er Angst? Was wollte er erreichen? Wir werden darüber sprechen, was wir heute in solch einem Brief an unsere Regierung schreiben würden. Was gibt uns Mut? Was stört uns? Wovor haben wir Angst? Und wofür lohnt es sich zu kämpfen?
Im Anschluss kann jeder selbst einen Brief mit Feder und Tinte schreiben und wer möchte, kann ihn auch versiegeln.

3) EIN DETEKTIVSPIEL – AUF LUTHERS SPUREN DURCH BORNA
Hier gilt es genau hinzuschauen, Details zu entdecken, Spuren zu finden, Rätsel zu lösen und Punkte zu sammeln. Am Ende gibt es einen Meisterdetektiv, aber jeder hat eine Menge Wissen über Martin Luther, Borna und die Reformation gewonnen.

4) KATHARINA VON BORA – SPUREN IM LANDKREIS LEIPZIG
Bekannt ist Katharina von Bora durch ihr Leben an der Seite des großen Reformators in Wittenberg. Aber hier im Landkreis Leipzig begann dieses Leben, hier wurde sie geprägt, hier kam sie zum ersten Mal mit den Schriften Luthers in Berührung und hier gelang ihre spektakuläre Flucht aus dem Kloster.
Vieles aus ihrem Leben liegt im Dunkeln, darum werden auch wir geheimnisvolle Gegenstände im Dunkeln ertasten und uns von ihnen die Geschichten und Legenden, die sich um die Kindheit und Jugend dieses mutigen und klugen Mädchens ranken, erzählen lassen.
Dabei werden wir nicht nur fühlen und hören, sondern auch schmecken und riechen, um mit allen Sinnen zu begreifen, wie das Leben jener Frau begann, die später zum Vorbild so vieler Frauen in unserem Land wurde.

5) DER THESENANSCHLAG VON BORNA
Auf einem Rundgang durch das Museum werden wir erfahren, wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert hat. Wir werden Gründe suchen, warum sich etwas verändert hat und sehen und verstehen was Veränderung, Erneuerung und Reformation bewirken kann.
500 Jahre nach dem Thesenanschlag von Wittenberg werden wir unsere eigenen Thesen an die Tür nageln. Was hat damals die Welt bewegt und welche Thesen würden heute die Welt bewegen?

02.08.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
03.08.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Preis 3,00 EUR

Veranstaltungsort:
Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna

03.08.2017   19:30 Uhr
Wurzen

2. Sommerorgelkonzert

Im Dom St. Marien in Wurzen erklingen Werke aus Barock und Romantik an der Domorgel spielt der Universitätsorganist Daniel Beilschmidt aus Leipzig.
 mehr Informationen

11.08.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

12.08.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

12.08.2017   9:00 Uhr
Leipzig

Mission 2017: Querdenken nach Luther

Im 500. Jubiläumsjahr der Reformation wollen wir über Luther hinaus blicken und Querdenkerinnen und Querdenker in den Blick nehmen, die im breiten Strom der lutherischen Reformation stehen. Uns interessiert dabei nicht nur die Geschichte, sondern ganz besonders auch, welche Person aktuell querdenken und welche Themen morgen wichtig sein werden. Mit Gästen aus der weltweiten Kirche ebenso wie mit Ihnen als Gäste aus Deutschland wollen wir darüber ins Gespräch kommen und mit diesem Jahresfest gemeinsam die Kirche Jesu Christi weiter bauen. Seien Sie herzlich willkommen!

Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Missionswerk Leipzig, Paul-List-Str. 19, 04103 Leipzig, Tel.: 0341 9940600
 mehr Informationen

13.08.2017   10:00 Uhr
Crimmitschau

Ökumenischer Gottesdienst

Im Rahmen des Crimmitschauer Stadtfestes vom 11.08. - 13.08.2017 findet am Sonntag auf dem Marktplatz ein großer ökumenischer Gottesdienst statt.
 mehr Informationen

16.08.2017   19:30 Uhr
Wurzen

Vortrag zur Baugeschichte des Domes St. Marien in Wurzen

Ein Gebäude gibt Geheimnisse preis - Ergebnisse der Bauforschung im Dom St. Marien in Wurzen.
Ein spannender Vortrag mit Frau Dr. Andrea Sander (Dresden). Musikalisch wird der Vortrag von der Domkantorei begleitet.
 mehr Informationen

18.08.2017   20:00 Uhr
Leipzig

„Telemann und Luther“ – Konzertprojekt des Sächsischen Barockorchesters

Kantaten von Georg Philipp Telemann nach Texten von Martin Luther

Zwischen den Kantaten spricht Pfarrer i.R. Friedrich Schorlemmer zu den Kantatentexten und zu Themen wie Obrigkeit und Mündigkeit, Gier und Absturz, Sicherheit und/oder Freiheit, Glaube und Macht, Privatsphäre und Menschenrechte.
Ausführende: Solisten, Bach Consort Leipzig, Sächsisches Barockorchester; Leitung und Bass: Gotthold Schwarz

Veranstaltungsort:
Apostelkirche Großzschocher
Dieskau-/Huttenstraße
04249 Leipzig

19.08.2017  

Gemeindewanderung auf dem Lutherweg

Ein Gemeindewandertag der Kirchgemeinde Weinböhla für Groß und Klein auf dem Lutherweg.
Anmeldung erforderlich
 mehr Informationen

19.08.2017  - 20.08.2017 10:00 Uhr
Rochlitz

Ritter, Drachen, Tod und Teufel - Burgfest zu Rochlitz

Zwei Tage lang geht es ins Reich der Fantasie und des Mittelalters. Eine Veranstaltung mit der Agentur "Sündenfrei".

Termin: 10:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Schloss Rochlitz, Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz, Tel. 03737 4923-10
 mehr Informationen

22.08.2017  - 27.08.2017
Rochlitz

Ausstellung 500 Jahre Reformation

Ausstellung des Ev.- Luth. Kirchspiels Rochlitzer Land in der Kunigundenkirche Rochlitz


25.08.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

27.08.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Landesbischöfin Ilse Junkermann: "Von Gott und Menschen anerkannt - Rechtfertigung"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

27.08.2017   14:00 Uhr
Borna

Martin und Michael – Auf den Spuren der Reformation in Borna

Michael von der Straßen begleitet die Teilnehmenden auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation durch Borna. Die Führung endet im Museum der Stadt Borna, wo ein Luther-Schluck auf die Gäste wartet.

Zum Hintergrund: Martin Luther war zwischen 1519-1544 auf seinen Reisen auch oft zu Gast in Borna. Dort übernachtete er bei dem Geleitsmann Michael von der Straßen und nahm Anteil an der Situation vor Ort. Der sogenannte Aschermittwochsbrief, den Luther am 5. März 1522 in Borna an den Kurfürsten schrieb, ist nur ein Zeugnis für Luthers Anwesenheit in der Stadt.

Dauer: 60min
Teilnehmerzahl: zwischen 10 und 25 Teilnehmern
Anmeldung erforderlich unter: 03433 27860 / museum@borna.de
Preis: 3,00 Euro/Person

Treffpunkt:
Martin-Lutherplatz
04552 Borna

27.08.2017   17:00 Uhr
Waldheim

Melchior Vulpius - Die mehrchörigen Motetten aus den Cantiones Sacrae II

Klingende Kostbarkeiten aus der Waldheimer Kantoreibibliothek

Das Vulpius Projekt der Evangelischen-Lutherischen Kirchgemeinde Waldheim hat sich zur Aufgabe gesetzt in einem Zeitraum von sechs Jahren das gesamte kompositorische Hauptwerk von Melchior Vulpius (1570-1615) dem bedeutensten Renaissancekomponisten, wiederzuentdecken und für die heutige Zeit zu erschließen, als Notendruck neu herauszubringen und auf CD aufzunehmen.
Seien Sie Augen- und Ohrenzeugen bei der Wiederentdeckung einer Musik, die schon vor Schütz, Bach und Händel großartig war und uns an Klänge aus dem Paradies erinnern wird.
Herzliche Einladung in die Stadtkirche Waldheim.
 mehr Informationen

30.08.2017   19:00 Uhr
Grimma

Musik und Lesung unterm Apfelbaum

Prominente lesen Luthertexte im Supturgarten bzw. der Elisabethkapelle Grimma
 mehr Informationen

31.08.2017  - 03.09.2017

Unterwegs mit Martin Luther - Die letzte Etappe: Pilgern auf dem Lutherweg von Roßlau bis Wittenberg

Pilgern ist eine besondere Form, unseren Glauben zu leben. Im Erleben der Natur, der Stille, unseres Körpers und des Miteinanders in der Gruppe können wir uns selber neu entdecken und einen heilsamen Abstand zu unserem Alltag entwickeln.

Drei Tage wollen wir zwischen 15 und 20 Kilometer miteinander gehen, den Rucksack selbst tragen, in einfachen Herbergen zusammen essen und schlafen. Martin Luther wird uns immer wieder begegnen, in Liedern, Texten und Gebeten. Es wird Raum sein, die eigenen Fragen nach Gott zu stellen und Gelegenheit, ihnen in der Stille und im Gespräch weiter nachzuspüren. Voraussetzung ist die Fähigkeit, mit einem Rucksack von etwa 8 Kilo bis zu 20 km am Tag zu gehen und die Bereitschaft, sich auf den einfachen Lebensstil des Pilgers und die Herausforderungen des Weges einzulassen.

Kosten / Eintritt: 90 € zzgl. Selbstverpflegung (ca. 30 €)
Veranstalter: Kirchliche Frauenarbeit, Tel: 0351 / 65 61 54 31
 mehr Informationen

01.09.2017  - 22.09.2017
Trebsen

Wanderausstellung Mensch Martin

Kinder und Familien, Schulklassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, die Christenlehregruppen und Gemeindekreise sind herzlich eingeladen!

In dieser interaktiven Ausstellung können sich die Besucher über Martin Luther, seine Zeit und die Reformation informieren. An acht Stationen werden sie dabei von der Dohle Dora begleitet. Sie führt die Kinder und Erwachsenen z.B. in die Kindheit Luthers, auf die Wartburg und nach Leisnig zur berühmten Kastenordnung.
Dabei gibt es viel zu entdecken, zu erleben und auszuprobieren.

Dann reist die Dohle Dora mit ihren Gästen weiter nach Wittenberg, wo sie an Luthers Familientisch Platz nehmen können. Auch in den darauffolgenden Stationen gibt es viel zu sehen, zu lesen und zu rätseln.

Veranstaltungsort: Ev.-Luth.Kirchgemeinde Trebsen

01.09.2017   20:00 Uhr
Leipzig

LUTHER GEHT UM - Worte, Taten und Musik - ein runder Gang durch Leipzig

Der junge Martin trifft den altersweisen Martin. Das jungalte Duo wandelt durch Leipzig und begegnet guten Freunden und hartnäckigen Widersachern: Karlstadt, Tetzel, Herzog Georg, Melchior Lotter und Fröschel. Sie kehren ein ins Gasthaus Thüringer Hof, spotten über das
Porträt im Fregehaus, lauschen einer Predigt und kehren zurück zum Ausgangspunkt in die Thomaskirche.

inszenierter Rundgang durch Leipzig, Beginn und Ende: Thomaskirche Leipzig

01.09.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Luther geht um - Ein runder Gang durch Leipzig

Der junge Martin trifft den altersweisen Martin. Das jung-alte Duo wandelt durch Leipzig und begegnet guten Freunden und hartnäckigen Widersachern: Karlstadt, Tetzel, Herzog Georg, Melchior Lotter und Fröschel. Sie kehren ein ins Gasthaus Thüringer Hof, spotten über das Portrait im Fregehaus, lauschen einer Predigt und kehren zurück zum Ausgangspunkt in die Thomaskirche.

Inszenierter Rundgang durch Leipzig
Beginn und Ende: Thomaskirche Leipzig
 mehr Informationen

02.09.2017  

Ökumenisches Samstagspilgern auf alten Wegen durch Sachsen

15km von Nossen nach Roßwein
Treffpunkt: 10:15 Uhr an der Katholischen Kirche St. Bernhard Nossen
 mehr Informationen

02.09.2017  - 04.09.2017
Leipzig

Abendmahl - Abnehmender Schrecken | Zunehmende Liebe

Eine 42 Meter lange, von 95 Stühlen umrahmte Tafel füllt vom 02.-04.09. den Leipziger Marktplatz. Am 02.09. um 20:00 Uhr wird die mittelalterlich anmutende Tafel dann zum Spielort eines der spektakulärsten und komplexesten Werke der Gegenwart: 95 Sängerinnen und Sänger verteilen sich auf den Sitzplätzen und bringen in einem öffentlichen Konzert den lateinischen Originaltext der 95 Thesen von Martin Luther zur Uraufführung.

Ort: Marktplatz, 04109 Leipzig
 mehr Informationen

07.09.2017  - 30.11.2017
Torgau

Worte und Musik - Bibeln und Instrumente der Reformation

Ausstellung im Stadtmuseum

08.09.2017  - 28.01.2018
Leipzig

Bach und Luther - Kabinettausstellung

Die Reformation legte wichtige Grundsteine für die europäische Musikkultur und begründete eine ganz eigene Tradition der protestantischen Kirchenmusik, die für Johann Sebastian Bach von großer Bedeutung war. Seine theologische Bibliothek enthielt zahlreiche Werke Luthers, und er maß der Musik im Gottesdienst einen hohen Stellenwert zu. Die Ausstellung beleuchtet das protestantische Thomaskantorat und die Bedeutung der Errungenschaften Martin Luthers für den Komponisten Johann Sebastian Bach. Eine besondere Rolle spielen dabei Originalhandschriften aus dem berühmten Choralkantaten-Jahrgang von 1724/25 und eine Lutherbibel mit einem handschriftlichen Besitzvermerk Bachs.

Veranstaltungsort:
Bach-Museum Leipzig
Thomaskirchhof 15/16
04109 Leipzig
 mehr Informationen

08.09.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

09.09.2017  - 10.09.2017
Bad Düben

Historisches Familienfest rund um die Barockkirche Schnaditz

Anlässlich des des 300 jährigen Jubiläums des Kirchenumbaues der Barockkirche Schnaditz bei Bad Düben, findet in der Gemeinde ein Familienfest statt.
Es werden Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Führungen rund um die Kirche angeboten. Im Rahmen des sächsischen Wandertages sind Sie zu geführten Wanderungen auf dem Lutherweg in Sachsen eingeladen.

09.09.2017  - 10.09.2017
Rochlitz

Rochsburger Rochade – Historisches Burgfest

Veranstaltungsort: Schloss Rochsburg, Schlossstraße 1, 09328 Lunzenau, Tel. 037383 / 803810
 mehr Informationen

09.09.2017  - 10.09.2017
Leisnig

Kloster- und Erntedankfest in Kloster Buch

Zum Kloster- und Erntedankfest erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm inkl. Bauernmarkt, Ausstellungen, Führungen und musikalischer Unterhaltung.
 mehr Informationen

10.09.2017  - 31.12.2017
Torgau

Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige – der letzte Ernestiner-Kurfürst

Die neue Dauerausstellung in den Kurfürstlichen Gemächern und dem legendären Flaschenturm des Schlosses Hartenfels rückt die Bedeutung Torgaus als Machtzentrum der Reformation und als Ort höfisch-architektonischer Repräsentation von europäischem Rang ins Zentrum einer modernen Exposition.

Im Mittelpunkt der Präsentation stehen Kurfürst Johann Friedrich der Großmütige und seine Gemahlin Sibylle von Cleve. Der letzte ernestinische Kurfürst gilt als führender weltlicher Wegbereiter der Lehre Martin Luthers in seiner Zeit.

Ort: Schloss Hartenfels, Schlossstr. 27, 04860 Torgau
 mehr Informationen

10.09.2017   09:30 Uhr
Mügeln

Wanderung auf dem Lutherweg

Der Verein Meine Bischofsstadt Mügeln e. V. lädt zur Wanderung auf dem Lutherweg durch die Region ein. Die Wanderung ist leicht zu begehen und für jedermann gut zu schaffen.
 mehr Informationen

10.09.2017   10:00
Löbnitz

Tag des offenen Denkmals

15:00 Uhr Orgelkonzert
Ort: Evangelische Kirche Löbnitz

10.09.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Dr. Heiner Geißler, Bundesminister a.D.: "Christ werden und Christ sein"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

15.09.2017   18:00 Uhr
Leipzig

Pilgertreff der Propstei Leipzig

3.Pilgertreff 2017; Die Treffen finden als Begegnung und Austausch für Interessierte statt.

Beginn 18 Uhr Heilige Messe in der Kirche, ab 19 Uhr im Kolpingzimmer des Gemeindezentrums
Ort: Katholische Propstei St. Trinitatis Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig
Ansprechpartnerin: Frau Dagmar Schlegel, Telefon: 034294/83958

17.09.2017   14:00 Uhr
Borna

Martin und Michael – Auf den Spuren der Reformation in Borna

Michael von der Straßen begleitet die Teilnehmenden auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation durch Borna. Die Führung endet im Museum der Stadt Borna, wo ein Luther-Schluck auf die Gäste wartet.

Zum Hintergrund: Martin Luther war zwischen 1519-1544 auf seinen Reisen auch oft zu Gast in Borna. Dort übernachtete er bei dem Geleitsmann Michael von der Straßen und nahm Anteil an der Situation vor Ort. Der sogenannte Aschermittwochsbrief, den Luther am 5. März 1522 in Borna an den Kurfürsten schrieb, ist nur ein Zeugnis für Luthers Anwesenheit in der Stadt.

Dauer: 60min
Teilnehmerzahl: zwischen 10 und 25 Teilnehmern
Anmeldung erforderlich unter: 03433 27860 / museum@borna.de
Preis: 3,00 Euro/Person

Treffpunkt:
Martin-Lutherplatz
04552 Borna

22.09.2017   15:00 Uhr
Bad Düben

Thematische Führung „Luthers Wirken in Bad Düben“

Besuchen Sie mit dem Hobbyhistoriker Lutz Fritzsche Stätten des kirchlichen Lebens in der Kurstadt Bad Düben und wandeln Sie auf den Spuren Dr. Martin Luthers durch unsere Stadt. Die Führung beinhaltet eine Innenbesichtigung der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai.

Treffpunkt: Naturparkhaus Bad Düben, Neuhofstr. 3 A, 04849 Bad Düben
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: Gruppen von 10–20 Pers. 3,00 € p.P. oder nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0177-2922460 (Herr Fritzsche)
 mehr Informationen

24.09.2017   17:00 Uhr
Grimma

"Frauen soll man loben"

Tischgespräche im Hause Luther - Luthertexte, Lieder und Musik der Reformation
Es singen und spielen Anne Schierak und Frank Fröhlich (Gitarre)
Ort: Jagdhaus Kössern, Kösserner Dorfstraße 1, 04668 Grimma
 mehr Informationen

29.09.2017   15:00 Uhr
Grimma

Aktion Apfelsaft - Luthers Apfelbaum trägt Früchte

Apfelverarbeitung und Saftherstellung im Pfarrhaus Grimma
 mehr Informationen

01.10.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Konzert "Mitten im Leben 1517"

Martin Luthers Lobgesang „Mitten wir im Leben sind“ weist uns den Weg auf unserer Zeitreise ins 16. Jahrhundert, auf der wir lustvoller Freude und ausgelassener Fröhlichkeit genauso begegnen wie unendlicher Not und schmerzvollem Elend. Die augenscheinlichen Parallelen zur heutigen Zeit – man denke nur an den verbotenen Seitensprung oder die durch Reichtum gesteigerte Anziehungskraft der Männer – lassen uns dabei schmunzeln, während uns Aussagen zu Themen wie Natur und Heimat nachdenklich stimmen. Die besungenen universalen Empfindungen führen uns mitten hinein ins Leben und zwar in das von 1517 genauso wie in unser eigenes.

Konzert der beiden Spitzenensembles Calmus und die lautten compagney im Rahmen der Lindensaalkonzerte, die mit viel Musizierfreude und sprühender Kreativität ein lebendiges Gemälde der Reformationszeit schaffen. Neben vielen Originalkompositionen sind dabei eine Reihe neuer flotter Arrangements entstanden, die das 16. Jahrhundert zum ‚Swingen‘ bringen.

Ort: Großer Lindensaal Rathaus Markkleeberg
 mehr Informationen

02.10.2017  - 25.10.2017
Torgau

Bewegte Reformation

Ausstellung in der Altstadt
Das Projekt der Evangelischen Akademie Meißen zeigt auf 17 Stelen die Aktualität der Reformation.

05.10.2017  - 08.10.2017
Torgau

Festtage zur Weihe der Schlosskirche

Die Schlosskirche von Schloss Hartenfels ist der erste protestantische Kirchenneubau und wurde am 5. Oktober 1544 von Martin Luther seiner Bestimmung übergeben. Mit Konzerten, Theater, Lichtinstallationen und historischen Vorführungen erinnert Torgau an dieses herausragende Ereignis.
 mehr Informationen

05.10.2017  - 08.10.2017
Torgau

Festtage zur Weihe der Schlosskapelle

Mit Konzerten, Theater, Lichtinstallationen und historischem Markttreiben erinnert Torgau in Schlosshof, Schlosskapelle und Altstadt an die Einweihung der Schlosskirche durch Martin Luther als ersten protestantischen Kirchenneubau am 5. Oktober 1544.

Do, 5.10., 18:00 Uhr - Andacht zum Kirchweihfest
Fr, 6.10., 19:00 Uhr - "Katharina, die Lutherin", Theater
Sa, 7.10., 20:00 Uhr - Lichtinstallation
So, 8.10., 10:30 Uhr - Festgottesdienst
So, 8.10., 16:00 Uhr - Festkonzert, Rosenmüller Ensemble

07.10.2017   09:30 Uhr
Döbeln

Ökumenisches Samstagspilgern auf alten Wegen durch Sachsen

19km auf dem Lutherweg Sachsen von Döbeln nach Leisnig
Treffpunkt: Ev. Jacobikirche Döbeln


 mehr Informationen

07.10.2017  - 08.10.2017 10:00 Uhr
Rochlitz

Köstliches Herbstfest auf Schloss Rochlitz

Alljährlich pilgern zum „Köstlichen Herbstfest“ mehrere Tausend Neugierige ins herbstlich geschmückte Gemäuer. Direktvermarkter und Akteure freuen sich auch in diesem Jahr darauf, Neugierige mit Angeboten für alle Sinne zu verführen. So verlocken köstliche regionale Lebensmittel zum Probieren und Kaufen, Handgemachtes von Dekoartikeln über Schmuck und bis zu wärmenden Schafwollprodukten. Dazu laden verschiedenste Angebote zum Zusehen und Mitmachen für die ganze Familie.

Um auch den vielen Stammgästen immer wieder etwas Neues zu bieten, wird die Veranstaltung seit vorigem Jahr unter ein herbstliches Motto gestellt - Im Mittelpunkt steht diesmal das Getreide. Viele Akteure sind in den Innenräumen des Schlosses zu finden, so dass schlechtes Wetter kein Hinderungsgrund ist.

Termin: 10:00-18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Schloss Rochlitz, Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz, Tel. 03737 4923-10
 mehr Informationen

08.10.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm: "Kirche in Erneuerung"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

08.10.2017   14:00 Uhr
Leisnig

Sonderführung: Auf den Spuren der Schreibermönche im Kloster Buch

Um 14:00 Uhr findet eine Sonderführung mit Frau Sabine Patzelt statt. Begleiten Sie sie "auf den Spuren der Schreibermönche im Kloster Buch".
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

10.10.2017  - 13.10.2017 13:00 Uhr
Borna

Museumspädagogisches Programm - Martin Luther und die Reformation

1) LUTHER DENK MAL!
Wir machen uns Gedanken über Luther, sein Denkmal und die Reformation. Im szenischen Spiel werden wir spüren, wie sich ein verkrümmter Mensch fühlt und darüber sprechen, was uns manchmal erdrückt. Nur dann werden wir die Freiheit verstehen von der Luther gesprochen hat. Auch werden wir ergründen, warum Luther eine Faust ballt und eine Hand öffnet. Wir werden uns dem Denkmal Schritt für Schritt nähern bis wir es begreifen können.
Danach gestalten wir im Museum ein eigenes Denkmal über das, was Reformation in uns bewegen kann.

2) EIN MUTMACHBRIEF
Was stand eigentlich in dem berühmten Aschemittwochsbrief, den Martin Luther in Borna geschrieben hat? Warum hat dieser Mann sein Leben riskiert und die sichere Wartburg verlassen? Was gab ihm Mut? Vor welchen Teufeln hatte er Angst? Was wollte er erreichen? Wir werden darüber sprechen, was wir heute in solch einem Brief an unsere Regierung schreiben würden. Was gibt uns Mut? Was stört uns? Wovor haben wir Angst? Und wofür lohnt es sich zu kämpfen?
Im Anschluss kann jeder selbst einen Brief mit Feder und Tinte schreiben und wer möchte, kann ihn auch versiegeln.

3) EIN DETEKTIVSPIEL – AUF LUTHERS SPUREN DURCH BORNA
Hier gilt es genau hinzuschauen, Details zu entdecken, Spuren zu finden, Rätsel zu lösen und Punkte zu sammeln. Am Ende gibt es einen Meisterdetektiv, aber jeder hat eine Menge Wissen über Martin Luther, Borna und die Reformation gewonnen.

4) KATHARINA VON BORA – SPUREN IM LANDKREIS LEIPZIG
Bekannt ist Katharina von Bora durch ihr Leben an der Seite des großen Reformators in Wittenberg. Aber hier im Landkreis Leipzig begann dieses Leben, hier wurde sie geprägt, hier kam sie zum ersten Mal mit den Schriften Luthers in Berührung und hier gelang ihre spektakuläre Flucht aus dem Kloster.
Vieles aus ihrem Leben liegt im Dunkeln, darum werden auch wir geheimnisvolle Gegenstände im Dunkeln ertasten und uns von ihnen die Geschichten und Legenden, die sich um die Kindheit und Jugend dieses mutigen und klugen Mädchens ranken, erzählen lassen.
Dabei werden wir nicht nur fühlen und hören, sondern auch schmecken und riechen, um mit allen Sinnen zu begreifen, wie das Leben jener Frau begann, die später zum Vorbild so vieler Frauen in unserem Land wurde.

5) DER THESENANSCHLAG VON BORNA
Auf einem Rundgang durch das Museum werden wir erfahren, wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert hat. Wir werden Gründe suchen, warum sich etwas verändert hat und sehen und verstehen was Veränderung, Erneuerung und Reformation bewirken kann.
500 Jahre nach dem Thesenanschlag von Wittenberg werden wir unsere eigenen Thesen an die Tür nageln. Was hat damals die Welt bewegt und welche Thesen würden heute die Welt bewegen?


Termine:
10.10.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
11.10.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
12.10.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
13.10.2017 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Preis 3,00 EUR

Veranstaltungsort:
Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna

11.10.2017   14:00 Uhr
Eilenburg

Luther in Eilenburg - 500 Jahre Reformation

Vortrag des Museumsleiters Andreas Flegel in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität, Eckartstraße
24a, 04838 Eilenburg.

11.10.2017   20:00 Uhr
Leipzig

Martin Luther. Dein Herzliebchen - Theater und Musik aus dem Hause Luther

Frühjahr 1547. Katharina von Bora sitzt auf gepackten Körben und Kisten. Kriegswirren zwingen zur Flucht aus Wittenberg. Ein Bündel Briefe fällt ihr in die Hand: „Ich fresse wie ein Böhme und saufe wie ein Deutscher“, schreibt Luther. Was macht man mit einem Mann, der solche Briefe schreibt?

Die ganze Vergangenheit wird lebendig. Glück und Leid einer Familie, eine Ehe voll Liebe, Vertrautheit und Respekt, Luthers Kämpfe mit den Mächtigen der Welt und sein Heim, wo Katharina von Bora seine Leiden pflegt, seine Launen erträgt, ihn kleidet, füttert – und finanziert, mit ihrem großen Haus voller Logiergäste, das sie managt und wo ihr Martinus der Tafel vorsitzt und das Wort führt. "Ein Weib ist bald genommen. Doch es stets liebhaben, das ist schwer.", sagt Luther.
Ist es mit ihm einfach? Katharina gibt Paroli und sitzt selbstbewusst mitten zwischen den Herrn. Sollen sie in Wittenberg klatschen, was sie wollen. Im Hause Luther hat ‚das Weib das Regiment‘ – ganz in Luthers Sinne. ‚Mein Herr Käthe‘, sagt er, und ‚meine Kette‘, mit der er eine gleichberechtigte, förmlich moderne Ehe führt und bei der er den Rückhalt findet, mit Gott und der Welt zu streiten. Große Geschichte und der ganz private Luther: Katharina bringt alles auf die Bühne – in einem Ein-Frau-Theater mit Musik – direkt aus dem prallen Leben im Hause Luther.

mit:
Maja Chrenko als Katharina von Bora
Albrecht Wagner, Musik, als Hausdiener Wolf Sieberger

Veranstaltungsort:
Moritzbastei Ratstonne
Universitätsstr. 9
04109 Leipzig


13.10.2017  - 07.01.2018
Leipzig

Der Geist aus den Klöstern. Sachsens religiös-intellektuelle Zentren im Mittelalter

Die Reformation fußt auf Voraussetzungen, die weit ins Mittelalter zurückreichen, und ist ohne Protagonisten aus dem klösterlichen Milieu wie dem „entlaufenen Mönch“ Luther undenkbar. Anlass genug für die Universitätsbibliothek Leipzig, zum Reformationsjubiläum die untergegangenen Geisteswelten der sächsischen Klöster anhand ihrer Bibliotheken in Szene zu setzen. Präsentiert werden herausragende Handschriften des 11. bis 15. Jahrhunderts aus den intellektuellen „Hotspots“ Sachsens im Mittelalter.

Veranstaltungsort:
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

13.10.2017   19:00 Uhr
Löbnitz

Männerabend: Abendbrot bei Luther

Ort: Gaststätte „Goldener Stern“ Löbnitz

14.10.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

15.10.2017   14:00 Uhr
Borna

Martin und Michael – Auf den Spuren der Reformation in Borna

Michael von der Straßen begleitet die Teilnehmenden auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation durch Borna. Die Führung endet im Museum der Stadt Borna, wo ein Luther-Schluck auf die Gäste wartet.

Zum Hintergrund: Martin Luther war zwischen 1519-1544 auf seinen Reisen auch oft zu Gast in Borna. Dort übernachtete er bei dem Geleitsmann Michael von der Straßen und nahm Anteil an der Situation vor Ort. Der sogenannte Aschermittwochsbrief, den Luther am 5. März 1522 in Borna an den Kurfürsten schrieb, ist nur ein Zeugnis für Luthers Anwesenheit in der Stadt.

Dauer: 60min
Teilnehmerzahl: zwischen 10 und 25 Teilnehmern
Anmeldung erforderlich unter: 03433 27860 / museum@borna.de
Preis: 3,00 Euro/Person

Treffpunkt:
Martin-Lutherplatz
04552 Borna

15.10.2017   15:00 Uhr
Rochlitz

Die starken Frauen von Schloss Rochlitz

Nicht nur die berühmteste Protagonistin des Hauses - Elisabeth von Rochlitz - erfährt hier ihre Würdigung, sondern auch Amalie von Bayern-Landshut und Kurfürstin Sophia von Brandenburg, welche alle samt ihren Witwensitz auf Schloss Rochlitz hatten. Anhand dieser Biografien lässt sich exemplarisch das weiblich-herrschaftliche Leben vor, während und nach der Reformation nachvollziehen.

Doch wer kennt die Namen all jener weiblicher Bediensteten, ohne deren Fleiß wohl kaum ein komfortables Leben in solch einer Anlage möglich gewesen wäre? Änderte die Reformation auch etwas an ihrer Lebenswelt?

mit Voranmeldung

Veranstaltungsort:
Schloss Rochlitz
Sörnziger Weg 1
09306 Rochlitz
 mehr Informationen

15.10.2017   17:00 Uhr
Crimmitschau

Verstohlen geht der Mond auf...

Konzert in der St. Laurentiuskirche in Crimmitschau

Der bekannte Gitarrist Martin Hoepfner und der Leipziger
Operntenor Martin Petzold werden ein außerordentliches Konzert gestalten.
Ihr Anliegen ist, dass die Zuhörer wieder in den Bann fast vergessener Lieder gezogen werden.
Halten Sie inne und singen Sie mit!
Im Kontrast dazu hören Sie virtuose Gitarrensoli und
Improvisationen. Nehmen Sie die Traditionen unserer Vorfahren wieder auf,
leidenschaftlich Lieder im Familien-oder Freundeskreis zu singen.
Martin Petzold, Leipzig-Tenor
Martin Hoepfner, Grimma-Gitarre


20.10.2017   19:30 Uhr
Torgau

Luther, Bach und die Moderne - Rathauskonzert

Rathauskonzert mit dem Streichertrio des Netherlands Symphony Orchestra

22.10.2017   16:00 Uhr
Leipzig

Martin Luthers Kinder - Eine Woche bei Familie Luther

Singspiel für Kinder und Erwachsene in der Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz
 mehr Informationen

24.10.2017  - 31.10.2017
Leipzig

21. Leipziger Literarischer Herbst: Martin Luther - Superstar

Vor 500 Jahren gingen wesentlich vom deutschsprachigen Raum Veränderungen aus, die sich tief in die Weltgeschichte eingeschnitten haben. Von diesem Zeitpunkt an entwickelten sich die deutsche Sprache, wie wir sie heute kennen. Dieses Ereignis ist von globaler Bedeutung, es betrifft die Kirchen genauso wie das Kultur- und Geistesleben der Zivilgesellschaft.

Unser Rückblick im Rahmen des 21. Leipziger Literarischen Herbstes auf die Reformation ist keinesfalls nur einer auf die Ereignisse vor 500 Jahren, sondern reflektiert einzelne Segmente der globalen Wirkung dieses Ereignisses hinein in die Gegenwart. Wir wollen in diesem Festival vor allem die Wirkungen und Errungenschaften der Reformation in Kunst, Kultur, Kultureller Bildung, Gesellschaft und Politik aufzeigen. Luthers Botschaft von Bildung für alle, von persönlicher Verantwortung, die gesamtgesellschaftlich umgesetzt werden muss, ging in die Welt und soll in konkreten Veranstaltungsangeboten reflektiert und auf gegenwärtige Umsetzung hinterfragt werden.

Wie kann es uns gelingen, den Impuls Luthers und der Reformation in unserer heutigen Welt Ausdruck zu verleihen, wird die zentrale Fragestellung des 21. Leipziger Literarischen Herbstes sein.

verschiedene Veranstaltungsorte

 mehr Informationen

27.10.2017  - 31.10.2017
Leipzig

Orgelfestival zur Reformation

Das Orgelfestival ist in diesem Jahr dem 500-jährigen Reformationsjubiläum gewidmet.

Veranstaltungsort:
Gewandhaus zu Leipzig, Großer Saal
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

29.10.2017  - 31.10.2017 11:00 Uhr
Leipzig

Eine feste Burg - Reformationskonzert

Der historische Musiksalon in Mendelssohn-Haus Leipzig wird, wie in alten Zeiten, wieder für Konzerte genutzt.
Am 29. und 31. Oktober wird im Museum zum Reformationskonzert geladen. Es erklingen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Otto Nicolai, Johann Sebastian Bach und Ferruccio Busoni - gespielt von Konstanze Hollitzer und Christian Hornef am Klavier.

Veranstaltungsort:
Mendelssohn-Haus
Goldschmidtstraße 12
04103 Leipzig

29.10.2017   14:00 Uhr
Gnandstein

"Himmel- oder Höllenfahrt" - Gnandsteiner auf den Straßen der Reformation

Woher kam die panische Angst, von der Luther und seine Mitstreiter die Menschen unserer Region befreiten? Begeben Sie sich mit Schreiber Georg auf eine spannende Spurensuche durch Burg Gnandstein.

mit Voranmeldung

Veranstaltungsort:
Burg Gnandstein
Burgstraße 3
04655 Kohren-Sahlis
+49 (0) 34344 61309

29.10.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Ökumenisches Festkonzert zum Reformationsjubiläum

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 "Reformation" und Sinfonie Nr. 2 "Lobgesang"

Ausführende: Inga Jäger – Mezzosopran, Conny Herrmann - Sopran, Sebastian Fuchsberger – Tenor, Ökumenischer Chor aus: Propsteichor Leipzig, Mitglieder des Synagogalchores Leipzig, Paul-Gerhardt-Kantorei Leipzig, Bethanienkantorei Leipzig, Kantorei der Peters- und Bethlehemgemeinde Leipzig, Gemeindechor St. Nikolai Leipzig, Staatskapelle Halle; Dirigent: Andreas Mitschke

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Veranstaltungsort:
Peterskirche
Gaudigplatz
04107 Leipzig

29.10.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

Veranstaltungsort:
Auerbachs Keller Leipzig, Faßkeller
Grimmaische Straße 2-4
04109 Leipzig
 mehr Informationen

30.10.2017   16:00 Uhr
Grimma

Katharina von Bora – Theater

Große Geschichte und der turbulente Alltag im Hause Luther: Unterhaltsames Ein-Frau-Theater mit Maja Chrenko als Katharina von Bora und Musik im Kloster Nimbschen

30.10.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Musical „Mönsch Luther"

Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Nikolaikirche, Nikolaikirchhof, 04109 Leipzig

31.10.2017  
Zwickau

„Luther in Zwigge“

Das gemeinsame Projekt von Kindern und Jugendlichen der Region sowie professionellen Theaterschaffenden hat Luthers Besuch in Zwickau im Jahre 1522 zur Grundlage. Erarbeitet wurde es durch den Schulmusiker Ulf Firke und seinen Kollegen Holger Wettstein, derzeit beide Lehrer am Sandberggymnasium Wilkau-Haßlau.

In dem 90-minütigen Renaissance-Spektakel mit Bänkelballaden, Chorälen und Tischreden wird Martin Luther zur zentralen Figur mit Anklängen an die Jetztzeit einem breiten Publikum präsentiert. Zentraler Gegenstand ist neben dem Zeitkolorit und historischer Kulisse Luthers Schrift “Von der Freiheit eines Christenmenschen“, die im Konflikt mit den sozialrevolutionären Predigten Müntzers und seiner Auseinandersetzung mit der Theologie seiner Zeit aktuelle Brisanz bekommt und über rein regionale Bezüge hinaus in weltanschaulich-philosophischen Fragen und sogar aktuellem Zeitgeist Bedeutung erhält. Kinder und Jugendliche werden dabei von passiven Rezipienten von Geschichte zu Akteuren auf der Bühne, lernen bei dieser Gelegenheit ein Sitten- und Zeitgemälde der Renaissance kennen und wissen Martin Luthers Rolle als Erneuerer der Kultur und Religion und als Theologen von Weltgeltung zu schätzen.

Veranstaltungsort: Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“

31.10.2017  
Torgau

Kantatengottesdienst zum Reformationstag

Bach-Kantate “Ein fest Burg ist unser Gott” BWV
80 Solisten, Johann-Walter-Kantorei Torgau, Leipziger Barockorchester
Leitung: KMD Ekkehard Saretz

31.10.2017  
Rochlitz

Festgottesdienst zum Reformationstag

Festgottesdienst zum Reformationstag des Ev.-Luth. Kirchspiels Rochlitzer Land in der Petrikirche Rochlitz

31.10.2017  
Rochlitz

Halber Eintritt für Starke Frauen im Schloss Rochlitz

"Hinter jedem Mann steht eine starke Frau" wusste auch schon Martin Luther. Deshalb zahlen Frauen und Mädchen am Reformationstag nur die Hälfte.

Veranstaltungsort:
Schloss Rochlitz
Sörnziger Weg 1
09306 Rochlitz

31.10.2017   09:30 Uhr
Leipzig

Festgottesdienst zum Reformationstag mit dem Thomanerchor Leipzig

Den Gottesdienst zum Reformationsfest in der Thomaskirche gestaltet der Thomanerchor Leipzig. Unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz führt er gemeinsam mit dem Gewandhausorchester Leipzig, Thomasorganist Ullrich Böhme sowie Solistinnen und Solisten die Bach-Kantate BWV 80 „Ein feste Burg ist unser Gott“ auf. Außerdem ist das Gastensemble „Valparaiso University Chorale“, einer der führenden evangelisch-lutherischen Universitätschöre der Vereinigten Staaten, unter der Leitung von Christopher M. Cock mit eingebunden.

Johann Sebastian Bach schrieb die Kantate zum Reformationsfest. Sie beruht auf dem gleichnamigen Kirchenlied aus der Feder Martin Luthers, das heute wohl zu den bekanntesten deutschsprachigen zählt. Bach, für den die Theologie und Frömmigkeit Luthers prägend war, interpretierte den vierstrophigen Text über den Kampf des Guten gegen das Böse mit seinen musikalischen Mitteln und führte das Werk mit dem Thomanerchor auf.

Damals wie heute begeistert der Thomanerchor Leipzig seine Zuhörer. Sein wunderbarer Klang fasziniert Musikliebhaber aus nah und fern. 1212 gegründet blickt er auf eine über 800-jährige Geschichte zurück.
Im Zuge der Einführung der Reformation in Leipzig ging die Thomasschule, und damit auch der
Thomanerchor, 1543 in städtische Trägerschaft über. Damit ist der Chor Leipzigs älteste
Kultureinrichtung und längst eines der international renommierten Aushängeschilder der Musikstadt.

Veranstaltungsort:
Thomaskirche
Thomaskirchhof 18
04109 Leipzig

31.10.2017   09:30 Uhr
Löbnitz

500 Jahre Thesenanschlag (Gottesdienst mit Chormusik)

Ort: Evangelische Kirche Löbnitz

31.10.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Die Reformation geht weiter - Kanzelreden in der Michaeliskirche

Redner und Thema: Klaus Hinze, Pfarrer Dr. Ralf Günther, Prof. Dr. Wolfgang Ratzmann: "Geht die Reformation weiter?"
Veranstaltungsort: Ev.-Luth. Michaeliskirche, Nordplatz, 04105 Leipzig

„Für Martin Luther ist die Kirche eine immerfort sich reformierende Kirche. Viele Beweggründe und Inhalte der reformatorischen Bewegung sind für uns heute nach wie vor höchst aktuell. Deshalb möchten wir mit Menschen aus Politik, Gesellschaft und Kirche darüber ins Gespräch kommen, was uns die Reformation heute bedeutet und an welcher Stelle diese heute weiter gehen muss“, erläutert Pfarrer Ralf Günther das Anliegen der Kanzelreden.
 mehr Informationen

31.10.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Zu Tisch bei Luthers im Kloster Buch

Die Gäste erwartet neben einem leckeren 3-Gänge-Menü auch Wissenswertes und Amüsantes zum Thema.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 14:00 Uhr findet die letzte Klosterführung der Hauptsaison statt. Nutzen Sie noch einmal die Gelegenheit, mehr über die historische Klosteranlage und ihre ehemaligen Bewohner zu erfahren.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

31.10.2017   14:00 Uhr
Torgau

Führung - Die Lutherin zum Reformationstag

Im historischen Gewand erscheint Sie, kennt viele der Torgauer Sehenswürdigkeiten und hält so manches Mal auch ihre Tischreden. "Wer in den Ehestand geht, der geht in ein Kloster, das voller Anfechtungen ist", so sagte Martin Luther, aber sie wäre nicht "Herr Käthe", wenn sie auf die Worte ihres "guten Herrn Doktor" keine Erwiderung hätte. Sie stand fest im Leben, führte den großen Haushalt, braute Bier und war auch Luthers "Morgenstern".
 mehr Informationen

31.10.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Die Vernunft des Glaubens. Die Revolution der Denkart durch die Reformation.

Festvortrag von Prof. Dr. Ingolf U. Dalferth (Claremont), Inhaber der Leibniz-Professur der Universität Leipzig

Die Reformationsbewegungen des 16. Jahrhunderts waren Kinder ihrer Zeit. Aber sie setzten nicht nur fort, was vorher schon war, sondern eröffneten Neues, das bis heute fortwirkt. Wer die kulturellen Entwicklungen der Moderne verstehen will, kann die Reformation nicht ignorieren. Allerdings wird sie unterschätzt, wenn sie nur als historisches Phänomen zur Kenntnis genommen wird. Die Reformation war eine ‚Revolution der Denkart’ (Kant), eine Neuorientierung des Denkens und eine Neuvermessung des Lebens, deren Potentiale noch lange nicht ausgeschöpft sind. Gewohnte Unterscheidungen und Problembeschreibungen wurden in Frage gestellt und neu konzipiert. Die Beziehungen zwischen Vernunft und Glaube, Mensch und Gott, Kirche und Gesellschaft sind seither anders zu denken.

Der Vortrag von Prof. Dr. Ingolf U. Dalferth (Claremont), Inhaber der Leibniz-Professur der Universität Leipzig, wird das am Beispiel des sogenannten ‚christlichen Menschenbildes’ aufzeigen, auf dessen Orientierungsleistung man sich auch in der Gegenwart gern beruft, ohne gebührend zu würdigen, was die Reformation ins Zentrum gestellt hat.

Veranstaltungsort:
Aula und Universitätskirche St. Pauli
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

31.10.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Das Luther-Musical - präsentiert von Bachs Erben

In diesem Musical von Gerd Peter Münden bringen die Schüler der Grundschule forum thomanum das Leben von Martin Luthers auf unterhaltsame Weise näher. So werden die Kindheit, der Reichstag zu Worms, der Thesenanschlag, die Bibelübersetzung und die Wirrungen der Reformation von einem Kinderchor, Solorollen und einem Instrumentalensemble musikalisch erzählt.

Veranstaltungsort:
Lutherkirche
Ferdinand-Lassalle-Str. 25
04109 Leipzig

31.10.2017   16:00 Uhr
Crimmitschau

Festkonzert zum Reformationsjubiläum

500 Jahre Reformation! Aus diesem Anlass wird es neben anderen Aktionen in der Lutherkirche dieses einmalige Festkonzert geben. Auf dem Programm steht die selten aufgeführte Theresienmesse von Joseph Haydn (Hob. XXII:12), eine Bach-Kantate zum Reformationsfest, sowie a-capella-Musik zur Reformation von Mendelssohn bis Mauersberger.

Ausführende:
Kammerchor ad libitum Dresden unter Leitung von Karsten Sprenger; das Heidenauer Kammerorchester unter Leitung von Matthias Herbig; Solisten

Vorverkauf: 10 € (Schüler und Studenten: 8 €)
Restkarten ab 15.00 Uhr an der Abendkasse zu 13 € (11 €)

Veranstaltungsort:
Lutherkirche Crimmitschau

31.10.2017   16:00 Uhr
Borna

„Mönsch Martin“ - Ein Musicalprojekt

Ein Musical-Projekt des Kirchenbezirkes mit dem Gymnasium Borna und der Musikschule „Ottmar Gerster“

Leitung: KMD Jens Staude

Veranstaltungsort:
Stadtkirche St. Marien
Martin-Luther-Platz
04552 Borna


31.10.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

 mehr Informationen

02.11.2017   10:00 Uhr
Leipzig

Das Luther-Musical: präsentiert von Bachs Erben

In diesem Musical von Gerd Peter Münden bringen die Schüler der Grundschule forum thomanum das Leben von Martin Luthers auf unterhaltsame Weise näher. So werden die Kindheit, der Reichstag zu Worms, der Thesenanschlag, die Bibelübersetzung und die Wirrungen der Reformation von einem Kinderchor, Solorollen und einem Instrumentalensemble musikalisch erzählt.

Veranstaltungsort:
Lutherkirche
Ferdinand-Lassalle-Str. 25
04109 Leipzig

04.11.2017   15:00 Uhr
Leipzig

Das Luther-Musical: präsentiert von Bachs Erben

In diesem Musical von Gerd Peter Münden bringen die Schüler der Grundschule forum thomanum das Leben von Martin Luthers auf unterhaltsame Weise näher. So werden die Kindheit, der Reichstag zu Worms, der Thesenanschlag, die Bibelübersetzung und die Wirrungen der Reformation von einem Kinderchor, Solorollen und einem Instrumentalensemble musikalisch erzählt.

Veranstaltungsort:
Lutherkirche
Ferdinand-Lassalle-Str. 25
04109 Leipzig

04.11.2017   18:00 Uhr
Leipzig

Festkonzert zum Abschluss des Jubiläumsjahres

Georg Friedrich Händel "Te Deum" in der Martin-Luther-Kirche Markkleeberg
 mehr Informationen

10.11.2017  
Crimmitschau

"Crimmitschau leuchtet"

Offene Kirche zu „Crimmitschau leuchtet“:
Eine ganz besondere Atmosphäre geht von der Laurentiuskirche aus, die, nur von Kerzen erhellt, ab 18 Uhr ihre Pforten öffnet. Ab 19.00 Uhr erklingt stündlich Orgelmusik, zum Abschluss 21.00 Uhr ein kleines Orgelkonzert an der Groß-Orgel. Der Förderverein lädt an seinem Stand vor der Kirche zu Glühwein ein.
Eintritt frei, Kollekte herzlich erbeten!
 mehr Informationen

11.11.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Bauernmarkt und Führungen in Kloster Buch

Von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr bieten über 80 Direktvermarkter und Händler frische Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

12.11.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Martinsgansessen und Führung in Kloster Buch

Der Förderverein Kloster Buch e.V. lädt um 11:00 Uhr und nochmal um 13:00 Uhr zum Martinsgansessen ein.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Klosteranlage teilzunehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die historischen Mauern und erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.


 mehr Informationen

12.11.2017   17:00 Uhr
Leipzig

Konzert zum Reformationsjubiläum

Es erklingen sowohl Kompositionen von Martin Luther selbst, als auch Bearbeitungen seiner Choräle von Zeitgenossen (Johann Walter) und von Komponisten aus späteren Jahrhunderten (darunter Bach und Mendelssohn), die den weitreichenden Einfluss Luthers auf die deutsche und europäische Musikgeschichte bis zur Gegenwart lebendig werden lassen.

Veranstaltungsort:
Versöhnungskirche Leipzig
Viertelsweg
04157 Leipzig

12.11.2017   17:30 Uhr
Leipzig

Die Luthers Privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll "Herr Käthe" genannt, die Rede resolut unterbrach.

Wie zu Hause fühlen sich die Luthers in Auerbachs Keller und laden zum Schmaus an die gedeckte Tafel und zu Gesprächen über Gott und die Welt.

Veranstaltungsort:
Auerbachs Keller Leipzig, Faßkeller
Grimmaische Straße 2-4
04109 Leipzig
 mehr Informationen

18.11.2017   19:30 Uhr
Grimma

Nacht der Lichter - 500 Kerzen für die Reformation

Veranstaltungsort: Frauenkirche, Frauenstraße, 04668 Grimma
 mehr Informationen

19.11.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Martinsgansessen und Führung in Kloster Buch

Der Förderverein Kloster Buch e.V. lädt um 11:00 Uhr und nochmal um 13:00 Uhr zum Martinsgansessen ein.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Klosteranlage teilzunehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die historischen Mauern und erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

22.11.2017   17:00 Uhr
Crimmitschau

Konzert: Stabat mater dolorosa

Veranstaltungsort: Klosterkirche Frankenhausen, Leipziger Straße 236, 08451 Crimmitschau

Zum Ende des Kirchenjahres rückt das Thema Tod und Vergänglichkeit wieder mehr in den Focus. In diesem außerordentlichen Konzert wird Vokal- und Instrumentalmusik erklingen, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzt. Es erklingen u.a. Werke von J.S.Bach, Siegfried Reda und Hugo Distler. Herausragend wird die Aufführung von Arvo Pärts Stabat mater sein – ein zeitgenössischer Komponist aus Estland, der mit seinen Kompositionen auf einzigartige Weise die Zeit anzuhalten vermag.

26.11.2017   11:00 Uhr
Leisnig

Martinsgansessen und Führung in Kloster Buch

Der Förderverein Kloster Buch e.V. lädt um 11:00 Uhr und nochmal um 13:00 Uhr zum Martinsgansessen ein.
Voranmeldungen unter Tel.: 034321/68592 bzw. per Email: KlosterBuch@t-online.de

Um 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Klosteranlage teilzunehmen. Werfen Sie einen Blick hinter die historischen Mauern und erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken der Zisterziensermönche.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

09.12.2017  - 10.12.2017 14:00 Uhr
Löbnitz

15. Adventsmarkt

Ort: Dorfplatz Löbnitz

09.12.2017   9:00 Uhr
Leisnig

Weihnachtlicher Bauernmarkt und Führung in Kloster Buch

Der letzte Bauernmarkt des Jahres 2017 stimmt die Besucher im weihnachtlichen Ambiente schon auf die bevorstehenden Festtage ein. Von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit, noch das ein oder andere für die Feiertage zu besorgen. Über 80 Direktvermarkter und Händler bieten dafür ihre frischen Erzeugnisse aus eigenem Anbau, eigener Aufzucht und Herstellung sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.

Um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr finden Führungen durch die Klosteranlage statt.
Der Treffpunkt ist vor dem Abthaus.
 mehr Informationen

10.12.2017   17:00 Uhr
Löbnitz

Adventskonzert der Kantorei Löbnitz

Ort: evangelische Kirche Löbnitz



15.12.2017   18:00 Uhr
Leipzig

Pilgertreff der Propstei Leipzig

4.Pilgertreff 2017; Die Treffen finden als Begegnung und Austausch für Interessierte statt.

Beginn 18 Uhr Heilige Messe in der Kirche, ab 19 Uhr im Kolpingzimmer des Gemeindezentrums
Ort: Katholische Propstei St. Trinitatis Nonnenmühlgasse 2, 04107 Leipzig
Ansprechpartnerin: Frau Dagmar Schlegel, Telefon: 034294/83958

16.12.2017  
Mügeln

Weihnachtsmarkt im Klosterhof Sornzig

Der Weihnachtsmarkt im Klosterhof findet am Sonnabend vor dem 3. Advent statt, getragen von Sornzigern, lokalen Vereinen, der "Grundschule auf der Höhe", Geschäftsleuten, Nachbargemeinden und der Stadt Mügeln. Vom frühen Nachmittag bis in die Dunkelheit treffen sich Einheimische und ihre Gäste im Klosterhof, gehen von Stand zu Stand, erzählen und stoßen miteinander an. Dieses Fest beendet das öffentliche Feiern und kündigt die etwas ruhigere Winter- und Weihnachtszeit an.
 mehr Informationen