Impressum
Startseite Wegverlauf Martin Luther Angebote Kontakt & Service
mobiles Menü
1
Bad Düben
2
Dreiheide
3
Torgau
4
Schildau
 
Legende:
 Wegverlauf in Sachsen
 Wegverlauf in Sachsen-Anhalt und Thüringen
 Zuwegungen


Fremdenverkehrsamt Schildau
Markt 1
04889 Belgern-Schildau
034221 50731
tourismus-schildau@belgern.de
WetterOnline
Das Wetter für
Schildau

Schildau

Die Gneisenaustadt Schildau ist als Stadt der Schildbürger bekannt und liegt am nördlichen Rand der Dahlener Heide.
Reformation: Nachdem 1521 über Luther die Reichsacht verhängt wurde, stellten Reisen außerhalb des kurfürstlichen Schutzgebietes eine Gefahr dar. Da Luther auf diesen Reisen über Torgau herzogliches Territorium durchqueren musste, war Schildau die erste sichere Wegstation im Kurfürstentum.
sehenswert: Gneisenaugedenkstätte, Pfad der Schildbürger, Schildbürgermuseum und - Brunnen, Schildbürgerspielplatz, Schildberg mit Aussichtsturm, Pferdesport-Arena, Walderlebnisscheune
Angebote: Naturbad mit Erlebnisbecken und Großwasserrutsche, Campingplatz, markierte Wander-, Rad- und Reitwege, Stadtführungen auf Anmeldung




Kirche St. Marien Schildau

Egal, aus welcher Himmelsrichtung man sich Schildau nähert, der Turm der Marienkirche grüßt schon von Weitem. Etwa um 1170, mit dem Beginn der Besiedelung Schildaus, wurde die Kirche in Gestalt einer dreischiffigen Basilika gebaut. Im Innern befinden sich ein spätgotischer Schnitzaltar und ein Taufstein auf romanischer Säulenbasis. Seit dem Jahr 2003, nach umfangreicher Restaurierung, ertönt auch die 200 Jahre alte Vogler-Orgel wieder.
Auf dem Gelände der Kirche steht der älteste Maulbeerbaum Deutschlands, welcher bereits 1518 gepflanzt wurde.

Öffnungszeiten
auf Anfrage Kirche St. Marien Schildau

Kontakt
Kirchberg 2
04889 Gneisenaustadt Schildau
Telefon: 034221 50731
fremdenverkehrsamt@stadt-schildau.de
www.stadt-schildau.de


Kontakt
Kirchberg 2
04889 Gneisenaustadt Schildau
Telefon: 034221 50731
fremdenverkehrsamt@stadt-schildau.de
www.stadt-schildau.de


Zuwegung zum Lutherweg Schmannewitz - Dahlen

Dahlen mit seinen Ortsteilen wird erstmals 1188 urkundlich erwähnt und bereits im Jahre 1228 die Stadtrechte erhalten. Dahlen wird auch das Südtor zur Dahlener Heide genannt.
Nach der Einführung der Reformation in Sachsen wurde auch in Dahlen die Reformation 1539 eingeführt. Belegt wird auch im gleichen Jahr der erste evangelische Pfarrer Jakob Osterland.
Stadtkirche Dahlen, erbaut auf den Resten der um 1136 errichteten romanischen doppeltürmigen Kirche, im Inneren 35 qm großes Fresko des heiligen Christophorus, Annenaltar, Sakramentshäuschen und Sandsteinkruzifix, im Ortsteil Schmannewitz die im Jahre 1731/32 im bäuerlichen Barock erbaute Kirche nach Plänen vom Dresdener Baumeister George Bähr.


Kontakt
Markt 4
04774 Dahlen
Telefon: 034361 8120
info@rathaus-dahlen.de
www.heidestadt-dahlen.de


Kontakt
Markt 4
04774 Dahlen
Telefon: 034361 8120
info@rathaus-dahlen.de
www.heidestadt-dahlen.de


Stempelstellen für den Wanderpass

Kirche Schildau
Kirchberg 4
04889 Schildau
bei Familie Schollmeyer
Telefon: 034221 55495


nach oben 
5
Wurzen
6
Trebsen
7
Grimma
8
Colditz
9
Mügeln
10
Leisnig
11
Döbeln
12
Waldheim
13
Kriebstein
14
Mittweida
15
Rochlitz
16
Penig
17
Wolkenburg
18
Waldenburg
19
Glauchau
20
Zwickau
21
Crimmitschau
22
Gnandstein
23
Borna
24
Neukieritzsch
25
Leipzig
26
Eilenburg
27
Löbnitz