Impressum
Startseite Wegverlauf Martin Luther Angebote Kontakt & Service
mobiles Menü
1
Bad Düben
2
Dreiheide
3
Torgau
4
Schildau
5
Wurzen
6
Trebsen
7
Grimma
8
Colditz
9
Mügeln
10
Leisnig
11
Döbeln
12
Waldheim
13
Kriebstein
14
Mittweida
15
Rochlitz
16
Penig
17
Wolkenburg
18
Waldenburg
19
Glauchau
20
Zwickau
21
Crimmitschau
22
Gnandstein
23
Borna
24
Neukieritzsch
25
Leipzig
26
Eilenburg
 
Legende:
 Wegverlauf in Sachsen
 Wegverlauf in Sachsen-Anhalt und Thüringen
 Zuwegungen


Tourist-Information Eilenburg
Torgauer Straße 40 (im Museumsshop)
04838 Eilenburg
03423/652226
tourismus@eilenburg.de
Veranstaltungen
21.04.2017- 25.05.2017
Wanderausstellung Mensch Martin

11.10.2017
14:00 Uhr
Luther in Eilenburg - 500 Jahre Reformation
alle Veranstaltungen

WetterOnline
Das Wetter für
Eilenburg

Eilenburg

Eilenburg ist Muldestadt in unmittelbarer Nähe des Naturparks Dübener Heide.
Reformation: Luther hielt sich zwischen 1518 und 1545 mehrfach in Eilenburg auf und predigte hier. Er reiste mit seinen Begleitern über Eilenburg 1519 zur Disputation nach Leipzig und 1539 zur Einführung der Reformation in Leipzig.
sehenswert: Burgberg mit Rundweg, Sorbenturm, Bergkirche "St. Marien", Stadtmuseum, Tierpark, Stadtkirche St. Nikolai, Bergkeller
Angebot: Schwimmhalle, Bowling, Kegeln, Wander- und Radwanderweg, Planetarium, Freizeitzentrum mit Surfen, Camping und Wasserski




Bergkirche St. Marien

Der Ausbau zu einer dreischiffigen, spätgotischen Hallenkirche erfolgte zwischen 1516 und 1522. Bei seinen zahlreichen Aufenthalten predigte Luther mehrfach - 1522,1536 und 1545 (nachweislich) - hier. Die Innenausstattung der Kirche stammt überwiegend aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Erlebenswert ist die historisch wertvolle Geißler-Orgel.

Kontakt
Schlossberg 11
04838 Eilenburg
www.kirche-in-nordsachsen.de


Kontakt
Schlossberg 11
04838 Eilenburg
www.kirche-in-nordsachsen.de


Stadtkirche St. Nikolai

Die mächtige dreischiffige Hallenkirche entstand im Jahr 1444. Allein das Kirchenschiff misst 56 x 31 Meter. Den Grund- und Eckstein für den quadratischen Westturm legte 1496 der sächsische Kurfürst Friedrich der Weise. 1522 soll Luther hier den ersten evangelischen Prediger Andreas Kauxdorf in sein Amt eingeführt haben.

Öffnungszeiten
Di und Do 10.00-16.00 Uhr
sowie zu den Gottesdiensten

Kontakt
Nikolaiplatz 3
04838 Eilenburg
Telefon: 03423 602056
www.kirche-in-nordsachsen.de


Kontakt
Nikolaiplatz 3
04838 Eilenburg
Telefon: 03423 602056
www.kirche-in-nordsachsen.de


Stempelstellen für den Wanderpass

Stadt-Information
Torgauer Straße 40 (im Museumsshop)
04838 Eilenburg
Telefon: 03423 652226

Nikolaikirche
Nikolaiplatz 3
04838 Eilenburg
Telefon: 03423 602056


nach oben 
27
Löbnitz