Impressum
Startseite Wegverlauf Martin Luther Angebote Kontakt & Service
mobiles Menü

Aktuelles

Vorverkaufsstellen für den Kirchentag auf dem Weg in Leipzig

Dauer- und Eintrittskarten für die sechs Kirchentage auf dem Weg können ab 31. März an vielen Stellen erworben werden. Von 25. bis 28. Mai sind die Kirchen in den acht mitteldeutschen Städten Leipzig, Jena, Weimar, Erfurt, Magdeburg, Halle, Eisleben und Dessau-Roßlau Gastgeber für viele Menschen, die auf dem Weg zum Festwochenende und zum großen Festgottesdienst am 28. Mai auf den Elbwiesen im Süden von Lutherstadt Wittenberg sind.

Dauerkarten für alle Veranstaltungen kosten für einen Kirchentag auf dem Weg 59 Euro, Tageskarten 26 Euro (ermäßigt 42 und 17 Euro), die Familienkarte kostet 105 Euro. Informationen über die Preise finden sich unter r2017.org/eintritt.

Vorverkaufsstellen in Leipzig und Torgau:

Leipzig Nikolai-Eck (Buchhandlung), Nikolaikirchhof 4, 04109 Leipzig
Montag-Freitag: 10–19 Uhr; Samstag: 10–18 Uhr

Eine Welt e.V. Leipzig, Bornaische Straße 18, 04277 Leipzig
Montag-Freitag: 10-18:30 Uhr; Samstag: 10–13 Uhr

Thomasshop, Thomaskirchhof 18, 04109 Leipzig
Montag-Samstag: 10–18 Uhr; Sonntag: 11–18 Uhr

Torgau-Informations-Center, Markt 1, 04860 Torgau
Ostern bis Oktober: Montag-Freitag 10–18 Uhr; Samstag, Sonntag, Feiertage 10–16 Uhr
November bis Ostern: Montag-Samstag 10–16 Uhr

Zur Dauerkarte gehören das Programm des jeweiligen Kirchentags auf dem Weg sowie das Liederbuch für das Reformationsjubiläum.

 mehr Informationen
Pop-Oratorium Luther

Sänger und Solisten aus Mittelsachsen präsentieren das Musical "Luther".Im Mittelpunkt der Handlung steht Martin Luther, der 1521 vor dem Reichstag von Worms aufgefordert ist, seine kirchenkritischen Aussagen zu widerrufen. Mit Rückblenden und Ausblicken rund um das dortige Geschehen wird von Luthers Ringen um die biblische Wahrheit und von seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche.

 mehr Informationen
Wegsperrung

Sehr geehrte Gäste. Im Wegabschnitt zwischen Waldenburg und Remse kam es zu einer Sperrung des Wanderweges. Daher müssen wir Sie bitten, den Lutherweg zu verlassen und einen kleinen Umweg zu nehmen. Am Schafteich im Grünfelder Park biegen Sie nicht ab, sondern laufen bis zur Hauptstraße (Richtung Oberwinkel). Anschließend müssen Sie entlang der Straße Richtung Remse gehen.
Ort  Waldenburg
Bild: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR SACHSEN pflanzt und sucht Lutherbäume in Sachsen

Schon zu Luthers Zeiten wurden Bäume zu lebendigen Denkmalen der Reformation. Seither sind hunderte Lutherbäume in Sachsen gewachsen. Manche sind Sturm und Kettensägen zum Opfer gefallen, doch es werden auch immer wieder neue Lutherbäume gepflanzt - so auch bei der "Baumpatenschaft Lutherbäume 2017", einer gemeinsame Initiative von MDR SACHSEN und Fachfirmen des Garten- und Landschaftsbaus Sachsen.

Ob Sie selbst ein Lutherbäumchen pflegen wollen, Ihr Verein ein lebendiges Denkmal setzen möchte oder ihre Gemeinde das Luther- und Reformationsgedenken fortführen will, jeder kann sich als Baumpate bewerben. Als Pate suchen Sie den Standort des neuen Lutherbaums, wählen die Baumart aus und können, falls gewünscht, mit einer Plakette als Baumpate verewigt werden. Unterstützen Sie eine nachhaltige Erinnerungskultur und gestalten Sie ein Stück Ihrer Heimat mit.

Die Aktion "Baumpatenschaft Lutherbäume 2017" wird im MDR FERNSEHEN, bei MDR 1 RADIO SACHSEN und auf den Internetseiten von MDR SACHSEN begleitet. Weiteres zur Aktion sowie das umfangreiche Angebot des MDR SACHSEN anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 finden Sie hier:

 mehr Informationen
Bild: Evangelische Verlagsanstalt GmbH
Buchtipp: Der Lutherweg in Sachsen

Entdeckungen im Mutterland der Reformation

Bernd Görne | Andreas Schmidt

Ein reich bebilderter Reiseführer beschreibt die 27 Stationen des im Jahr 2015 eröffneten Lutherweges in Sachsen. Er weckt Appetit auf eigene Entdeckungen entlang der über 500 km langen Strecke und stellt die Wegbegleiter Martin Luthers vor. Zahlreiche Fotos von Stätten der Reformation und der faszinierenden Natur vermitteln vielfältige Impressionen vom spirituellen Rundwanderweg. Als Begleitlektüre auf dem Weg und als Bildband für das „Schmökern“ daheim ist der kompakte Reiseführer gleichermaßen zu empfehlen.


Die Autoren Bernd Görne und Andreas Schmidt haben die Entwicklung des Lutherweges in Sachsen von Beginn an als Journalisten und Touristiker begleitet, alle Stationen besucht und mit vielen Beteiligten gesprochen. So entstand ein Büchlein, das eine nützliche Handreichung für Pilger, Wanderer und Kulturinter­essierte ist.

 mehr Informationen